Stellung der Chimes

von ZildjianDrummer, 16.08.04.

  1. ZildjianDrummer

    ZildjianDrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    26.08.06
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.04   #1
    Hallo,
    da ich seit neuestem selbstgemachte Chimes habe, wollte ich fragen ob jemand auch welche hat, und diese positioniert hat. Ich weiß nämlich nicht so genau, wo ich die hinstellen soll.
    Marco
     
  2. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 16.08.04   #2
    du bist ja eine ziemliche selbstmachsau ;) :great:

    da du schon eine menge geraffel hast, stellt sich die frage ob du dein ganzes zeug immer am set stehen hast oder nicht und wenn ja, wo/wie dein ganzes zeug im moment steht...
     
  3. ZildjianDrummer

    ZildjianDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    26.08.06
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.04   #3
    ich Sau... :D :D
    Also, ich hab das ganze Geraffel am Set, außer dem Studio 49 Splash.
    Ich kann euch meinen Setaufbau zwar mailen, versuch ihn aber mal zu beschreiben:
    Bassdrum, Toms, Snare und Hi-hat sind stinknormal aufgebaut.
    Hinter der 14" Tom ist das Ride, zwischen 12" Tom und Ride ist das sensationelle Stagg Crash
    Das Hauptcrash ist zwischen 10" Tom und Hi-hat, aber näher an der Tom platziert.
    Zwischen Hauptcrash und Hi-Hat ist das Istanbul Splash, und die Cowbell ist zwichen Hi-Hat und 10" Tom vor dem Crash.
    Die Höhen sind folgendermaßen:
    14" Tom < Ride
    12" Tom < Stagg Crash
    Ride < Stagg Crash
    Hi-Hat = Cowbell
    Hi-Hat < Splash
    Splash = 10"Tom
    Splash < Hauptcrash
    Der Rest ist normal aufgebaut d.h. Snare = 14" Tom, 10" Tom = 12"Tom, etc.
    Ich hoffe, das ist verständlich
    Marco
     
  4. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 16.08.04   #4
    Sorry, aber gut verstehen kann man das nicht. Lad doch mal ein Pic hier rauf!?

    Bei vielen Setups von Endorsern sind die Chimes eigentlich nah bei der Hi-Hat. Etwas mehr links, oberhalb der Hi-Hat.

    Achja, warum hast du dir schlecht haltbare MAPLE Sticks drehen lassen?
    Kam dein Vater an Hickory nicht dran? ;-)

    EDIT: Wie hast du die Chimes denn gebaut? Oder eher gefragt, was gibts da großartig zu bauen?
     
  5. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 16.08.04   #5
    Ich würd die Chimes rechts oder links von dir neben das Set stellen...
     
  6. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 16.08.04   #6
    Ich finde das garnicht so dumm, sich Percussion und drum set Teile selber zu machen. Das gibt dem Ganzen eine individuelle Note. Der Mann hat seinen eigenen Sound!
     
  7. downwards

    downwards Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    14.07.06
    Beiträge:
    251
    Ort:
    nahe Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 16.08.04   #7
    Als ich solch chimes noch hatte, standen sie meist links neben der hihat. Ein wenig weiter weg aber da ich die nie in kombi mit anderen sachen spielte, war das egal. Aus platzmangel hatte ich sie auch oft links hinter mir.

    Und noch einen großen Respekt an deine Heim Hobbythek :great:
     
  8. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 17.08.04   #8
    Könnte man sie überkopf hängen über allen Becken ?
     
  9. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 17.08.04   #9
    ja natürlich, je weiter du sie weg vom set stellst, desto cooler schauts halt aus :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
     
  10. ZildjianDrummer

    ZildjianDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    26.08.06
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.04   #10
    Ich weiß, dass die Beschreibung etwas unverständlich ist.
    Ich hab allerdings ein Bild vom DW Kitbuilder, wie kann ich das hochladen?
    Ich versuchs mal bei die Hi-hat zu stellen, aber da hab ich schon so viel (Splash, Crash, Cowbell)
    Mein Vater käme zwar an Hickory dran, das wäre aber dann teuer und er müsste so ne megagroße Bohle hohlen, die in 10 Jahren noch nich verbraucht wäre, wenn er daraus nur Sticks machen würde. Hickory ist hier in Deutschland im Fenster-, Türen- Möbelbereich halt nich so gefragt.
    Außerdem hat er das Maple von nem befreundeten Funiervertreter bekommen.
    Er hat mir noch andere Prototypen aus verschiedenen Hölzern gemacht, Maple war aber am besten.
    Theoretisch schon, die hängen nämlich im Moment an nem Mikro-Galgenständer, aber bei schnelleren Sachen kann man die dann nich schnell genug spielen.
    Merci.
    Also ich lad n Bild hoch, sobald mir jemand sagt wo.
    Marco
     
  11. ZildjianDrummer

    ZildjianDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    26.08.06
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.04   #11
    Also,ich habe:
    -die Alustäbe mit ner Kreissäge geschnitten, von 4 - 12cm immer mit einem Abstand von jew. 0,3cm.
    -die Enden abgefeilt.
    - Löcher reingebohrt
    - Löcher gefeilt
    - in das Holzstück( von meinem Vater großzügigerweise schon geschnitten, abgerunded und lackiert) gebohrt
    - Löcher mit Bohrmaschine nochmal nachgebessert, damit die Löcher nicht mehr so ( _ _) sind, sondern so( \ / etwas übertrieben) aussehen.
    - Die Chimes der Länge nach auf das Holzbrett gefädelt (mit nur einer Schnur)
    - Löcher mit Heißkleber "gefüllt" damit die Chimes nicht verutschen
    Achja, mit der Funktion des EDIT Buttons bin ich vertraut, das hat aber nich mehr gepasst.
    Marco
     
  12. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 17.08.04   #12
    hach erzähl mal...welche anderen prototypen hast du denn noch gehabt bei den sticks ;)
     
  13. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 17.08.04   #13
    Hast recht, dass Problem mit dem Hickory kenne ich.
    Nur Maple ist ein relativ schlechtes Holz für Sticks, zumindestens, wenn man etwa härter spielt.

    Aber musstest du die Metallstäbe der Chimes nicht stimmen?
     
  14. ZildjianDrummer

    ZildjianDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    26.08.06
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.04   #14
    Ich frag nochmal nach, ich weiß nämlich nich alle auswendig.
    Was mir noch im Kopf geblieben ist, ist Palisander. Das ist sauschwer, und nich ordentlich spielbar.
    Jetzt hab ich erstmal 20 oder 30 Paar Maple, die ich kaputtspielen kann :evil: :evil:
    Ein paar hält bei mir so 2 -3 Wochen.
    Stimmen??? Wie geht das? Das sind ja nich so hochprofessionelle Chimes wie von Treeworks, die die Chimes 8 Stunden bei 350° erwärmen, 60- 80 Jahre altes Tenessee Walnussholz und unzerreißbare Kordel nehmen.
    Marco
     
  15. ZildjianDrummer

    ZildjianDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    26.08.06
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.04   #15
    Ich hab Teak, Kirsch, Eiche und Palisander Prototypen.
    Wie die im einzelnen waren, kann ich dir nicht sagen, weil ich mir das nicht gemerkt habe, die meisten waren aber der Haltbarkeit wegen nich so gut.
    Marco
     
  16. PaseR

    PaseR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    13.09.09
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Bottrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.05   #16
    hi
    ma ne frage, ich hab das thread nicht gefundn wie du die sticks selbst machst..
    kannst mir mal plz nen link geben?

    oder falls das noch nicht beschrieben wurde, sagen wie du das machst?
    hab hier noch gutes hartes holz (mein vater regt isch immer auf das ich "teure" sticks kaufe (vic firth) obwohl wir ja sooo gutes holz ahben)

    wäre nett!
    danke
    bye
    PaseR
     
  17. ZildjianDrummer

    ZildjianDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    26.08.06
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.05   #17
    Heyho
    öhm...ich glaub, da gibts noch keinen Link zu...kA
    Also...ich hab meinem Vater eine Vorlage gegeben, die hatter dann auf der Drechselbank eingestellt, und mir nen ganzen Sack voller Sticks in verschiedenen Holzarten gemacht.
    Nach kurzer Testphase stand fest, dass ich Maple mag, weil das andere Zeugs aus diversen Gründen nichts getaugt hat.
    Mittlerweile wurden die Sticks allerdings optimiert, weil ich auf den Geschmack von dünneren Sticks gekommen bin.
    Die Haltbarkeit ist unglaublich. Die "2.Generation" war Anfang Februar fertig. Seitdem spiele ich nur ein Paar von denen, und das lässt sich einfach nich kaputthauen. Ich bin sehr verwundert, und begeistert, zumal ich in letzter Zeit intensiver und länger getrommelt hab als üblich.
    Nuja, zurück zu deiner Frage: Sooo gutes Holz...es gibt kein gutes Holz möchte ich mal so behaupten...das ist abhängig vom Verwendungszweck...wenn dein dad es gut mit dir meint, und Palisander wegen der unglaublichen Härte empfielt, kannste es vergessen, weil Palisander nach meinen Erfahrungen völlig ungeeignet als Schlagzeugstick ist, da er einfach viel zu schwer ist.
    Gruß Marco
     
Die Seite wird geladen...

mapping