Steuer auf E-Mail uns SMS ?????

von topo, 27.05.06.

  1. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 27.05.06   #1
  2. nookie

    nookie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    368
    Erstellt: 27.05.06   #2
    Irgendwo hab ich erkannt, dass uns ein haufen Geld fehlt und das wir alle etwas tiefer in die Tasche greifen müssen. Aber irgendwie hör ich in letzter Zeit nur noch da Steuern rauf, hier auch noch. Irgendwann muss ja auch mal schluss sein. Wenn ich Geld brauch sag ich auch net zu meinem Chef ich brauch mehr Gehalt. Da muss ich halt sparen. Und irgendwie kommt es mir so vor das nur versucht wird die Einnahmen Seite zu erhöhen ohne dabei groß auf die Ausgabenseite zu schauen.

    Das mit den Mail fänd ich da auch irgendwie unnötig obwohls net viel für den Einzelnen klingt aber trotzdem. Glaub nicht, dass es da über nen Vorschlag hinaus geht.
     
  3. gangstafacka

    gangstafacka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 27.05.06   #3
    Absolute Unverschämtheit. Mit welcher Berechtigung wird dies in Erwägung
    gezogen ? Was ist die staatliche Gegenleistung ?

    Was wäre, wenn ich der schnellste Läufer der Welt wäre, und sich die
    Stadien nur durch mich füllen, weil die Leute mich sehen wollen ?
    Gibt's dann eine Phänomen-Steuer ?

    Dreiste, schmarotzerartige Abzocke ist das, nichts weiter. Wenn dies
    durchgesetzt wird, wogegen sicherlich mehr als 85 % der EU-Bürger sein
    werden, regieren die Volksvertreter, die ja den Willen des Volkes vertreten
    sollen (!), (wieder einmal) gegen das Volk. Das ist eine absolute Frechheit.
     
  4. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 27.05.06   #4
    hahahahaahahahahaahah ......so ganz glauben kann ichs nich ....lustig wärs ...auf was für ideen man kommt .....ich wart noch drauf dass ein durchschnitt an verbrauchter luft pro kopf ausgerechnet wird und man die dann bezahlen muss .....oder gleich wie bei wasser ....sprich noch ne steuer auf den co2 ausstoß meines körpers ....haha wie geil :D
     
  5. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 27.05.06   #5
    Die politiker machen genau das Gegenteil von dem was Deutschland braucht.
    dänemark und andere Länder haben vor jahren schon ihre Steuern gesenkt und was sind sie nun.
    Die Länder haben sch**ße wenig Arbeitslose, fluriszierende Wirtschaft und alles is glücklich.
    Es ist an der Zeit , dass wir ihnen folgen. :mad:
     
  6. gangstafacka

    gangstafacka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 27.05.06   #6
    OT:

    Du meinst "florierende Wirtschaft". Ich glaub' kaum, dass es erstrebenswert
    ist, wenn eine Wirtschaft leuchtet. :D
     
  7. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 27.05.06   #7
    Ja doch, dann könnte sie praktisch als strahlendes Beispiel vorangehen ;)

    Steuer auf eMail wäre bescheuert, da daran von vorneherein kein Geld beteiligt ist. Andererseits werden SMS afaik schon versteuert (über die Netzbetreiber) - dann lieber bei denen etwas mehr Geld holen.
     
  8. M3Tal-Spaten

    M3Tal-Spaten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    3.04.10
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Am Arsch der Welt und doch daheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 27.05.06   #8
    Oh mann sowas unausgegorenes hab ich ja schon lang nicht mehr erlebt:D
    Aber das ganze ist so realitätsfern dass es echt lustig ist.
    Ich mach mir da keine Sorgen, bis das alles überhaupt mal ansatzweise umgesetzt werden kann interessiert sich eh niemand mehr dafür.

    Ein Kommentar von einem Leser triffts ganz gut:
    "Als erstes muss in allen 25 EU-Sprachen eine eMail-DIN-Norm gefunden, vorgeschlagen, ratifiziert und per 300seitiger Durchführungsverordnung eingeführt werden, damit auch alles gemessen, katalogisiert, veranlagt werden kann. Dann (wegen der Dringlichkeit sicher schon 2010) muss im Eiltempo der Sitz der künftigen eMail-Steuerbehörde ausgekungelt und eingerichtet werden. Start wahrscheinlich 2015 - nur gibt's dann keine SMS und eMails mehr, weil die Kommunikationstechnik zwischenzeitlich völlig andere Nachrichtentypen verwendet ...
    Sind diese seltsamen Gestalten in Brüssel (Berlin, Paris ...) eigentlich noch zu retten ?"
     
  9. Rumba Improvisada

    Rumba Improvisada Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    20.12.10
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 27.05.06   #9
    Selber Schuld, wenn sich "das Volk" das gefallen lässt. Jedes Volk bekommt genau die Administration, genau den Staat, die Herrschaft, die es verdient. Fertig.

    Der Vorwurf "Frechheit", "Abzocke" ist nur dazu geeignet sich über die bösen Politiker moralisch zu erheben. Es dient gar nicht dazu, die Verhältnisse die einem immer wieder aufstößen (höhehe Lebenskosten, weniger Lohn) zu beseitigen, sondern ist nur ein Zeugnis dafür, das MAN SELBER mit SICH im Reinen ist, ein Sauberman, der an nichts Schuld ist, der sich aber dummerweise immer wieder finden lässt, um die "Sauereien" der Politiker auszbaden, zu ertragen.
    Selber Schuld.
     
  10. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 27.05.06   #10
    Hi

    Die Idee ist natürlich total bekloppt und nicht durchzuführen. Allerdings könnte ich mir schon vorstellen, dass mal ein zweites Emailnetz aufgebaut wird, bei der für jede Nachricht eine Schutzgebühr entrichtet wird.

    Gerade im gewerblichen Bereich würde das großen Anklang finden, da Spam plötzlich für den Versender ziemlich teuer wird. (sagen wir mal 10 cent pro Email, ne Million Spammails verschicken = 100.000 Euro) Es ist unglaublich, wieviel Arbeitszeit und damit Geld in dem Durchschauen von Mails verpulvert wird. Da würden viele wohl lieber ein wenig Geld für jede Mail bezahlen.


    Allerdings das normale Internet besteuern... ist ´ne komische Idee.


    Gruß
    Matthias
     
  11. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 27.05.06   #11
    jammern jammern jammern und nichts weiter.
    Andere Länder haben viel höhere Steuern als ihr und keiner beschwert sich...
     
  12. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 27.05.06   #12
    Seit es das Internet gibt, kommen alle paar Jahre wieder irgendwelche Politiker mit Steuerideen an. Meistens im Sommerloch... :D Logischerweise ist das weder durchsetzbar noch in der Praxis durchführbar - deswegen macht man sich mit diesen Vorschlägen höchstens zum Gespött und demonstriert Ahnungslosigkeit. Keine Panik also.

    Mal abgesehen davon, daß sowieso schon Steuern auf SMS und email gezahlt werden. Schließlich sind diese Dienste nicht umsonst: für den Internetzugang drückt man was ab und für Handys und verschickte SMS sowieso. Und mir wäre neu, daß für diese Dinge keine Mehrwertsteuer usw. anfällt.
     
  13. nookie

    nookie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    368
    Erstellt: 27.05.06   #13
    Ne normal eigentlich nicht. Wollte eigentlich eher mal auf die Situation hinweisen, dass der Staat mal mehr die Ausgabenseite bedenken sollte, als immer nur die Einnahmenseite zu erhöhen.
     
  14. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 27.05.06   #14
    Klingt fast wie ein Fake. Was sind schon 0,00001 Cent ? Da verdienen die doch nichts bei, wenn du auch mal den immensen Aufwand dafür miteinbeziehst (Bürokratie olé!).

    Hätten wir schon die EU-Verfassung, könnte man sich als "Volk" dagegen wehren. Ich würde wetten dass das "Volk" das trotzdem auch dann nicht gebacken kriegen würde.

    Es wird sich aufgeregt, es wird geschrien, es wird die Politik verflucht. Überall ist es ja besser. Warum werden eigentlich bei diesem Thema andere Länder erwähnt, in denen es so viel toller ist mit den Steuern, wenn es um einen Entwurf der EU Kommission geht, der 25 Länder gleichermaßen trifft ? Mit Regierungen einzelner Länder hat das doch wirklich nichts mehr zu tun. Aber klar, hauptsache mal wieder über Deutschland beschwert.

    Eigentlich wollte ich ein wenig mehr on-topic bleiben und sagen, dass es die normale Privatperson mit 1-2 Mails täglich absolut nicht kratzen wird. Die Reaktionen dadrauf veranlassen mich jetzt aber doch irgendwie dazu, generell mal darauf hinzuweisen, dass die Regierung in Deutschland irgendwie für alles niedergemacht wird. Alles ist ja so schlecht. Dass unser Land vor Problemen steht ist ja klar, aber wenn es eines nicht braucht, dann sind es Bürger die sich sofort von Grunde auf gegen alles wehren was ihnen nicht ein rosiges Leben im Paradies ermöglicht.

    Andere Länder - andere Sitten und vorallem andere Möglichkeiten. Kleine Länder wie Dänemark, Luxemburg und Liechtenstein können sich niedrige Steuern leisten. Oft deshalb, weil die Bevölkerung hinter ihrem Land steht. In solche Länder immigrieren natürlich viele Wohlhabendere. Ein Selbstläufer.
    Das die Menschen, die nach Deutschland kommen, eher weniger wohlhabend sind, ist ein anderes Thema. Fakt ist aber, dass man dies nicht mit einem Fingerschnipp, in einem Jahr oder in einer ganzen Legislaturperiode in der Griff kriegen kann. Von einigen (imho von der Mehrheit) wird aber genau das erwartet. Logisch, dass der Populismus immer größere Ausmaße annimmt. Derjenige, der sagt, alles wird toll und wir garantieren den Leuten eine super Rente und tolle Bedingungen (sowohl bei linken als auch bei rechten Parteien sehr sehr oft !!), wird viel eher gewählt als der, der die Probleme im Land anspricht und auch unangenehme Dinge zum Thema macht.

    Das "deutsche Volk" macht sich, wenn es so weiter geht, wohl am ehesten selber kaputt. Und das nur, weil wir einfach nicht über unseren Tellerrand schauen können und einmal Energie und Elan aufwenden können um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Dafür ist es aber wohl schon ein bisschen spät....

    Ich will hier niemanden besonders ansprechen oder behaupten, jeder wäre so. Ist nur meine Meinung und meine Auffassung von den Dingen, die hier abgehen.

    Grüße
    Julian
     
  15. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 28.05.06   #15

    oh mein Gott wie geil wär das denn:

    Anzeige wegen Steuerhinterziehung wegen 3 nichtbezahlter Mails oder wie :D
     
  16. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 28.05.06   #16

    In einigen Punkten kann ich dir sogar Recht geben ....aber seien wir mal ehrlich was bringt uns bspw. die Erhöhung der Mehrwertsteuer ? ...Gut der Staat hat für ein paar Jahre mehr Geld und hält mal den Stabilitätspakt ein...letzten Endes wird er in ein paar Jahren aber wieder vor dem gleichen Problem stehen ...warum kann man sich da fragen ? ...Ganz einfach weil die Erfolgsgeschichte eines Staates von einer starken Wirtschaft und der Kaufkraft der Menschen abhängig ist. Und gerade das is der Punkt in diesem Land. WIr sind zwar Exportweltmeister führen Güter aus wie kein 2tes Land aber unser Binnenmarkt hinkt hinterher ..und gerade der ist wichtig...der Binnenmarkt sorgt für viel größere EInnahmen auf Staatsseite ...(soll) Arbeitsplätze schaffen (was nur geht wenn die Bedingungen optimal sind) und sorgt dadurch wieder dafür dass die Menschen mehr Geld in der Tasche haben ....der Kreislauf schliesst sich ....Jetzt frage ich mich ..was es bringen soll die Mehrwertsteuer anzuheben ...alles wird teuerer dadurch..die Menschen investieren nicht mehr in Güter und Dienstleistungen weil sie sich zweimal überlegen ob sie dies oder das brauchen....Nehmen wir als Beispiel einen Fliesenleger ...beauftrage ich einen Fliesenleger mein Haus neu zu fliesen ...Bezahl ich natürlich die Fliesen ...seine Arbeitszeit und die Mehrwertsteuer ...allerdings aber auch abgaben für Sozialversicherung und und und ...das wird alles schön mit eingerechnet ..von daher lass ich das Argument dass in anderen Ländern die Steuer viel höher is nicht zählen ....da in fast keinem anderen Land die Nebenabgaben so hoch sind wie hier ........der Fliesenleger wird also durch die Erhöhung der Mehrwertsteuer noch teurer ..er kostet ja jetzt normalerweise schon über 50 Euro die Stunde .....die Leute überlegen sich also - wie bereits gesagt - zweimal ob sie diese Dienstleistung wirklich brauchen oder ob sie nich jemanden finden der es billiger macht -sprich schwarz- ....auf der einen Seite bekämpft der Staat die Schwarzarbeit (was auch richtig ist) ...auf der anderen Seite treibt er die Menschen quasi da rein ....Neue Steuern verhindern das Wachstum und können den Standort immer unattraktiver machen...Hier kommen wir dann auch auf die Ausgabenseite zu sprechen ....Manchmal habe ich das Gefühl das der Staat garnich mehr weiss wie er sein Geld ausgibt ...mit welcher Rechtfertigung bekommt die zukünftige Weltwirtschaftsmacht China dieses Jahr 70 Millionen Euro Entwicklungshilfe von uns ? ...eine Nation die Geld dafür hat ins Weltall zu fliegen, Atombomben zu bauen und ihr Militär aufzurüsten ? ....die Ausgabenseite muss berücksichtig werden ..hier liese sich viel Geld sparen und eine Steuererhöhung wäre vielleicht nicht nötig .... Von der Notwendigkeit des Bürokratieabbaus brauchen wir garnicht erst reden ...

    Das sollte nur mal ein Beispiel sein warum sich die Menschen immer so darüber aufregen dass Steuern usw erhöht werden

    Leider sehr ot ...aber ich wollte es einfach ma gesagt haben
    Meine Meinung

    und Joar ....bis dann:)
     
  17. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 28.05.06   #17
    Haha. Lol:D Mein Fehler. Ich hab gleich gedacht, dass das Wort anders heißt, aber wir is nicht eingefallen.
    Und weils so witzig ist, lass ich s stehen.
     
  18. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 28.05.06   #18

    Nicht, als ob du die Wahl hättest.:rolleyes:


    Ansonsten verfestigt sich in meinem Kopf nur mehr der Gedanke auszuwandern. Eine Bäckerei in Jamaica? Eine deutsche Brauerei an der US Westküste? Schornsteinfeger in Australien?