Stevie Ray Vaughan - Unterricht?

von Extremist, 26.05.05.

  1. Extremist

    Extremist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 26.05.05   #1
    Hi,

    mich würde mal interessieren ob SRV Gitarrenunterricht gehabt hat oder woher er so gut spielen konnte. Es gibt ewig viele Akkorde, Blues-Schemen etc. und woher hat SRV das alles gekonnt? Hat er das alles evtl. vom nachspielen von Hendrix Songs?
     
  2. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 26.05.05   #2
    Soviel ich weiß hat er das hauptsächlich von seinem Bruder Jimmy gelernt, der ebenfalls ein ganz guter Gitarrist ist.
     
  3. Zakk_Wylde

    Zakk_Wylde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    335
    Ort:
    Sinsheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    67
    Erstellt: 26.05.05   #3
    würde mich wundern wenn jemand mit einem derart eigenen Spielstil Unterricht gehabt hat.
    Und sein wir mal ehrlich, zum Blues brauchts net unbedingt viel Theorie - Wissen, das kann er sich schon selber (oder von seinem Bruder) angeeignet haben :p ;)
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 26.05.05   #4
    Eigentlich ist es egal ob jemand Unterricht hatte, oder nicht.


    Man braucht 2 Sachen um so spielen zu koennen wie Satch, SRV, Hendrix, B.B. etc. etc.:

    Talent (hat man, oder hat man nicht).


    Fleiss, und die Bereitschaft sich zu quaelen (und der Sprung ins kalte Wasser).


    D.h. egal ob mit oder ohne Lehrer, ueben muss jeder selber (ich merke auch bei meinen Schuelern wer uebt, und wer nicht), das kann einem niemand abnehmen.


    Btw.: Talent alleine reicht auch nicht, auch wer Talent hat muss ueben.
     
  5. Extremist

    Extremist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 26.05.05   #5
    Aber was übt jemand, der nicht weiß was er üben soll?
    Und woher hat Jimmy gewusst was er spielen muss?!

    Improvisieren kann jeder aber wenn ich mir SRV anhöre dann hat der wirklich gute Songs gehabt und ich kann nicht glauben dass sich der das alles selbst beigebracht hat bzw. wo hätte der die ganzen Akkorde gelernt?
     
  6. schrummel-klaus

    schrummel-klaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    13.07.14
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 26.05.05   #6
    Akkorde lernen?
    -Hinhören, ausprobieren
    -Abgucken, ausprobieren
    -Austausch mit Kollegen
    -Einfach drauflosspielen
    usw.usw.

    So kann man z.B. Akkorde lernen.

    Gruss
    Klaus
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 26.05.05   #7
    Das alles, oder eben Buecher (eigene, ausgeliehene).
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 26.05.05   #8
    a) nicht jeder kann Improvisieren.


    b) irgendjemand muss ja auch als erster entdeckt haben, das CEG ein C-Dur Akkord ist... wo hat der (oder die Personen?) das dann gemerkt, ohne groessere Physikkenntnisse zu haben?
     
  9. Haloman

    Haloman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    7.08.14
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 26.05.05   #9
    Hey, und es gibt sogar Akkorde, bei denen man nicht mal denkt, sie wären Akkorde :rolleyes: Kommt bei mir oft vor, da ich oft mir irgendwelche ausdenke und huch... da seh ich die irgendwo im Netz rumschwirren.. die gebts ja echt :D
     
  10. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 27.05.05   #10
    Und die Akkorde muss man nicht unbedingt alle auswendig lernen. Wenn man sich ein bißchen mit Musiktheorie und Harmonielehre beschäftigt versteht man wie Akkorde aufgebaut sind und kann sich selbst welche zusammenbauen oder ableiten.
     
  11. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 27.05.05   #11
    Zum Thema SRV: Er hat sich das meiste nich von seinem Bruder sondern von Albert King abgeguckt bzw. rausgehört. Die Licks hat er kopiert miteinander verbunden und hat mit denen gespielt. Vieles hat er dann auch später von Stewart im Studio gelernt, weil er dann zum ersten mal damit konfrontiert wurde. Zu den Aufnahme hat er gesagt, nachdem er gefragt wurde wie er das denn gemacht habe mit 0 Musikwissen: Ich habe hingehört und habe geschaut welcher King lick dazu am besten passt. Und so nahm's dann seinen lauf.

    MfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping