Stimmen?

von ron6s, 01.10.06.

  1. ron6s

    ron6s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    13.03.10
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.06   #1
    Hi, hab grad versucht meine Gitarre zum ersten Mal zu stimmen und irgendwie hab ich da ein Problem :/.

    Also mit ner Stimmgabel komm ich gar nicht klar. Ist eine 440er A Gabel aber auf der E-Gitarre ist das A imo tiefer als auf der Gabel und ich kann nach der Gabel nicht stimmen (oder muss ich die Gabel an einen Resonanzkörper halten - hab sie bis jetzt immer zum Ohr gehalten aber selbst wenn ich die Gabel wo ranhalte ist der Ton für mich zu hoch).



    mfg
     
  2. mighty_Ibanez

    mighty_Ibanez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    137
    Erstellt: 01.10.06   #2
    Für den Anfang empfehle ich dir ganz klar ein digitales Stimmgerät...

    Das kostet nicht so viel wie man denkt: mit 10 bis 15 € bekommst du schon ein...

    Mit der Stimmgabel kenn ich mich net aus... sry
     
  3. Soni(c)

    Soni(c) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    4.03.15
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Raum Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    591
    Erstellt: 01.10.06   #3
    Hi ron6s und willkommen an Board,

    wie schon h4ppy-k gesagt hat solltest du dir ein Digitales Stimmgerät besorgen.
    Solltest du noch keins haben, kannst du auch erstmal nach Gehör stimmen. Keine Angst, das ist leichter als es vielleicht klingt ;)

    Also:
    Du suchst dir irgendwo den Ton für das E. Den kannst du z.B. an einem anderen Instrument in deinem Haushalt suchen (Keyboard, andere Gitarre usw.) Danach stimmst du dann deine E Saite. Solltest du kein anderes Instrument zur Verfügung haben oder anderweitig keinen E Ton finden, schreib mir ne PM. Dann nehme ich dir mal schnell auf, wie die einzelnen Saiten klingen.

    Wenn du dann die E Saite gestimmt hast, kannst du sie als Basis für die folgenden Saiten A D G B und e nehmen.
    Das geht so:

    Du greifst die E Saite auf dem fünften Bund. Der Ton der beim Anschlagen der E Saite im 5. Bund entsteht muss dem Ton der A Saite entsprechen (wenn die A Saite leer angeschlagen wird). Also sind die Töne von E auf dem 5. Bund und A leer angeschlagen die gleichen.
    Hast du die A Saite nun mithilfe der E Saite gestimmt, kannst du nach dem gleichen Shema die D und die G Saite stimmen.
    Wenn du die B Saite stimmst, machst du es nach dem gleichen Shema, benutzt aber den 4. Bund!
    Die e Saite wird dann wieder mithilfe des 5. Bundes auf der B Saite gestimmt. Also wie die anderen. Somit ist nur die B Saite eine Ausnahme.

    Hier nochmal die Reihenfolge der Saiten:

    e
    B
    G
    D
    A
    E

    Dabei ist die Dickste Saite das E.

    Ich hoffe diese Erklärung ist einigeremaßen verständlich^^

    MfG

    Soni(c)
     
Die Seite wird geladen...

mapping