Stingray in Grindcorebands?

von Ghoulscout, 08.04.07.

  1. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 08.04.07   #1
    Ich hab mir letztens ein paar Grindcorevideos der Drummer wegen angeschaut und da ist mir aufgefallen, dass einige der Bassisten Bässe spielen, die wie Stingrays aussehen. Das waren allerdings immer 5 Saiter. Ich kenne diesen Bass ja nur hier aus dem Forum und da doch eher aus der Funk/Jazz Ecke. Jetzt wollte ich fragen ob ihr ein paar Death Metal oder Grindcore Bassisten beim Namen nennen koennt, die diesen Bass spielen und was ihr davon haltet. Ich will damit keine Vorurteile gegenüber diesem bass schüren und es ist auch nicht, dass es für mich irgendwie einen "Metalbass" gibt (im Gegenteil, ich mag den ganzen ESP-Kram zum Beispiel garnicht), aber ich finde das irgendwie ziemlich interessant. Mal schauen, vielleicht gibts ja sogar Hörproben? :great:
     
  2. Shavo

    Shavo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 09.04.07   #2
    hi,
    ich weiss jetzt nicht wie ein typischer Death-Metal Bass (wenn es überhaupt einen typischen Death-Metal Bassound geben sollte) klingen muss, aber ein Stingray würde ich auls durchaus rockig beschreiben, auf jedenfall schiebt er ordentlich.
     
  3. Dragomir

    Dragomir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.06
    Zuletzt hier:
    19.06.09
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.07   #3
    Hm ich würde auch sagen das man einen Stingray dank seines flexiblen 2-Band EQ's bzw. 3-Band EQ's durchaus auch im Grindcore-Bereich einsetzten kann.
     
  4. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 09.04.07   #4
    Wir fällt grad keine Band ein, aber man siehts schon öfters.
    Opeth haben früher Stingray gehabt. Ich meine sogar In Flames...

    Und ich werd in nächster zeit so ein stück auch mal bei uns einsetzten... (melodic death)
     
  5. SaronGas

    SaronGas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    110
    Erstellt: 09.04.07   #5
    Poison The Well
    Devildriver
    I Killed The Prom Queen

    Das sind so die Bands bei denen mir Stingray einfällt...ich denke, wie schon gesagt, dass die aktive Klangregelung vielen solchen Metalbassisten schmeichelt ;-)
     
  6. Ghoulscout

    Ghoulscout Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 09.04.07   #6
    Devildriver kenne ich davon sogar, die haben eigentlihc für Metal einen ziemlich geilen mächtigen Basssound. Hmm... jetzt will ich auch so ein Ding, warum ist das nur so scheiss teuer? ^^
     
  7. Shavo

    Shavo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 09.04.07   #7
    hi,
    es gibt auch ganz gute muma kopien zb von fame oder olp!
     
  8. Ghoulscout

    Ghoulscout Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 10.04.07   #8
    Ich hab das Ding immer für einen reinen Funk und Jazzbass gehalten, jetzt hab ich mir den ganzen Tag Samples angehört und bin verliebt in das Ding. wenn ich mien Geld habe werde ich mir vielleicht einen gebrauchten SUB ersteigern oder einen gebrauchten aus den USA schicken lassen. Vor allem ist das mal ein Bass der nicht nur schwarz und langweilig ist ;)
     
  9. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 10.04.07   #9
    Gerade der Stingray ist ein Bass, den man recht häufig bei härteren Bands finden kann. Beispiele wurde ja schon genannt und die Liste ließe sich auch noch weiterführen.
    Als die Crossover-Welle in den 90ern ihren Höhepunkt erreicht hatte gab es eigentlich nicht viele Bassisten bei diesen Bands, die nicht irgendwann mal mit einem Stingray gesichtet wurden. Gleiches gilt auch für Hardcore Bands, deren Stil eigentlich fast schon nach diesem äußerst druckvollen, fetten und zugleich schneidenden Sound schreit.

    Insofern bist du mit einem solchen Bass sicher nicht schlecht beraten, allerdings muss man das Handling mögen.
    Ich persönlich finde einen Stingray ziemlich anstrengend, das ist für mich richtig Arbeit (die allersdings auch Spaß macht). Bevor du dir also blind einen zulegst, teste ihn vorher lieber mal an, ob er dir auch liegt.
     
  10. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 10.04.07   #10
    Ich bin imme rnoch der Verfechter, das sman mit jedem Instrument jede Musim machen kann !!!

    GHut mit ner Semi oder voll Akustik, kann im Grincore schon mal schwer werden
     
  11. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 10.04.07   #11
    Ich denke, es kommt auf den Bandsound an, ob ein Instrument passt oder nicht.

    Mal so ausgedrückt, wenn bei den Gitarren die für gewisse Metalrichtungen typische tieffrequente Vollzerre mit wenig Mittenanteilen und wenig Dynamik im Sound selbst, angesagt ist (böse Zungen sprechen von Matschsound ;) ) kann ein Stingray genau den Sound liefern der den Bandsound wieder mehr Prägnanz verleiht. Zumindest kann ich mir dass sehr gut vorstellen. In meinen Bands war es bisher eher umgekehrt, mach aber auch kein Metal. :)

    Abgesehen ist in diesem Fall davon auszugehen, dass man das Bassspiel besser im Gesamtsound der Band wahrnimmt, was erwünscht oder auch weniger erwünscht sein kann. Ich würd das, wie auch meine Vorredner, weniger am Stil der Band festmachen. Viele Wege führen nach Rom. Und etwas Experimentieren in der Band ist eh angesagt, bis alles passt.

    Gruesse, Pablo
     
  12. Ghoulscout

    Ghoulscout Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 10.04.07   #12
    Ich hab ja anfangs gesagt, dass es für mich keinen wirklichen Musikrichtungssound gibt und ich natürlich einen Sound für mich suche. Aber ich steh nunmal auf ordentlich Druck mit ein wenig Knurr und Wärme.
     
  13. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 11.04.07   #13
    Der wichtigste Faktor ist m.E., wie gesagt, der vorgegebene Gitarrensound, ob deine Rechnung aufgeht. Wenn der ,,Druck'' von dir kommen soll, müssen die Gitarren eher mittig klingen. Ist manchem Gitarristen schwer beizubringen, da die Gitarren allein gespielt zunächst ja nicht ,,wie auf der CD'' klingen. Der ,,Druck'' kommt nur dann wirklich vom Bass und natürlich auch nur wenn er (und die Drums) entsprechend gespielt ist.

    Die Regel bleibt, Druck entsteht hauptsächlich durch gutes Zusammenspiel. Und zuviel ist immer zuviel, dass gilt auch für Bass.

    Gruesse, Pablo
     
  14. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 11.04.07   #14
    Moin!
    Grade den SUB halte ich wirklich für sehr geeignet - ich hab den des öfteren mal getestet und er beißt so richtig schön, klingt schon agressiver als das Original (besonders mit viel Treble, das ist beim Stingray auch nicht so aufdringlich wie bei anderen Bässen). Liegt vielleicht am Pappelholz.
    Sieht halt nur leider nicht so schön aus, aber mit dem Weinroten könnte ich schon leben!;)
    Grüße,
    André
     
  15. Grönlandhai

    Grönlandhai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    29.11.14
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Bückeburg, Deutschland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    41
    Erstellt: 12.04.07   #15
    Der Opeth-Basser spielt auch Metal mit 'nem Jazzbass... woran man sieht, dass es sowieso nicht den typischen Metalbass gibt, und den typischen Metal-Basssound auch nicht. Ein bisschen am EQ rumdrehen, dann kann man mit fast jedem Bass Metal spielen.. ob man seinen Wunschsound aus jedem Bass rauskriegt, ist 'ne andere Frage.
    Ich hab auch schon den originalen alten Manowar-Sound aus 'nem 1972er Epiphone ET-280 rausbekommen...
     
  16. SaronGas

    SaronGas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    110
    Erstellt: 12.04.07   #16
    Die einzige Sache is das Runterstimmen und das kriegste nich bei jedem gescheit hin...
     
  17. PunkRawker

    PunkRawker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 13.04.07   #17
    Also ich würde auch sagen, dass sich ein Stingray oder SUB für die härteren Musikrichtungen wirklich gut eignet. Mit Death Metal kenn ich mich jetzt nicht so aus was da gespielt wird, allerdings kenne ich genug Metalcore/Hardcore/Emocore- Bands, die auf nem MusicMan spielen. Ich hab selber nen SUB und finde, dass er aufgrund des verwendeten Korpusholzes (Pappel) noch ein Stück härter und nicht ganz so warm klingt, wie der Stingray, natürlich kann man ihm mit ein bisschen spielen am EQ und der richtigen Spieltechnik auch z.B. einen jazzigen Sound entlocken.
     
Die Seite wird geladen...

mapping