Stratpoti - Linear oder Logarythmisch ???

von Fenderfan, 05.11.04.

  1. Fenderfan

    Fenderfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    26.12.06
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.04   #1
    hallo,
    ich möchte in meiner strat die potis austauschen. bei rockinger gibt es aber "linear" und "logarythmisch" potis. was ist da für ein unterschied?
    welche soll ich bestellen?
    für jeden tipp bin sehr dankbar.
     
  2. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 05.11.04   #2
    kommt drauf an welche potis du austauschen möchtest!

    ich GLAUBE (!) tone potis sind lin und volume potis sind log .... hat was mit unserem gehör und lautstärken allgemein zu tun. .. das funzt irgendswie alles logarithmisch ... wird sicher einer iher genauer erklären können ...
     
  3. Fenderfan

    Fenderfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    26.12.06
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.04   #3
    ich möchte alle drei austauschen
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 06.11.04   #4
    Nimm drei 250er logarithmisch.

    Falls du auf Höhen und Brillanz stehst, kannst du für Tone auch 500er oder 1000er nehmen. Oder TBX oder no Load wie bei Fender American Series.

    Man kriegt übrigens auch die Original Fenderpotis. Die sind eigentlich schweinegut.
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.148
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 06.11.04   #5
    Alle drei logarithmisch. Bei linear hast du bei Stellung 5 schon fast 100% des akustisch hörbaren Outputs, so dass es zwischen 5 und 10 kaum noch was zu regeln gibt.
     
  6. Fenderfan

    Fenderfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    26.12.06
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.04   #6
    danke für eure hilfe,


    "Man kriegt übrigens auch die Original Fenderpotis. Die sind eigentlich schweinegut."

    Ray,
    wo kann man die orgiginal fenderpotis kriegen?
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 06.11.04   #7
    Och, Musik Produktiv oder Musicstore oder Thomann. Gestern bin ich noch irgendwo über das no load Potis gestolpert. (9/10 des Weges normales Stratpoti, bei Vollanschlag wird der Kontakt unterbrochen (quasi unendlich Widerstand) und der Saft geht direkt zum Ausgang. Für Brillanz-Freaks.)

    Aber auch die normalen Fender CTS-Potis sind imho absolut kaufwürdig. Meine halten jetzt schon 10 Jahre ohne den geringsten Mangel. Die halten garantiert noch mal 10 jahre oder mehr.

    Aber ein Schaller oder Shadow is natürlich auch klasse. Hauptsache keine Billigware. Dann kann man schnell wieder wechseln....

    EDIT: Musik Produktiv wars. (aber vielleicht haben die anderen auch welche)

    http://www.google.de/search?q=cache...18121995+Potis+logarithmisch+Tone+poti+&hl=de

    Bissel teurer als die Allparts.
     
Die Seite wird geladen...

mapping