Streicherquartett + unplugged Rockband

von b007, 11.11.06.

  1. b007

    b007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.04
    Zuletzt hier:
    11.03.15
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    28
    Erstellt: 11.11.06   #1
    Hallo Forum

    Ich wär daran interessiert ein Streicherquartett (oder trio oder quintett) zusammenzustellen, um eine rockband auf einer unplugged tour zu begleiten. (+pianist)

    Was wäre eine "ideale" zusammenstellung eines ensembles mit dem ich musikalisch (vom klangspektrum her) möglichst viel ausdrücken kann?

    Bsp: 2x Violine 1x Bratsche 1x Cello?

    Braucht es einen Kontrabass wenn die band einen E-bassisten hat? (das würde wahrscheinlich nur mehr stören als was nutzen)

    Ziel wäre es wirklich mit möglichst wenig musikern nach möglichst "viel" zu klingen...


    Wenn ihr Buchtips zum arrangieren von Streicherpartituren oder ähnlichem habt (oder links im internet) und mir die gestellte frage beantworten könntet wäre das super.

    Gruss
    steve
     
  2. tonkind

    tonkind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    7.10.14
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 12.11.06   #2
    Hi b007,

    Halte ich für eine gute Besetzung für das, was Du vorhast.
    Das mit dem Kontrabass sehe ich ähnlich wie Du. Ich denke, daß man schon spezielle Klangaspekte damit hineinbringen könnte, aber insgesamt gewinnst Du durch einen Kontrabass nicht sehr viel, wenn ein E-Baß vorhanden ist.

    Hier ein sehr guter Link zum Arrangieren-Lernen, nicht nur für Streichquartette:

    http://www.northernsounds.com/forum/forumdisplay.php?f=77

    Es grüßt
    das Tonkind
     
  3. Napez

    Napez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.11
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.06   #3
    Ein gestrichener Kontrabass ist, besonders wenn du die Streicher intros usw. spielen lassen willst eigentlich ein sehr wichtiger Faktor.
    Wir haben im Januar auch sowas vor. (2. Erste Geige 2 Zweite Geige 2 Bratschen 1 Cello 1 Oboe 2 Kontrabassisten und 1 Pauke). Es kommt halt immer drauf an wen du kennst. Wenn die Möglichkeit besteht (bezahlt ihr die Leute oder machen das Freunde von euch?).

    Edit: Ich hab Mal kurz wen gefragt wegen Literatur und der hat mir 2 Bücher vorgeschlagen:

    http://www.amazon.de/Arrangieren-In...3761816626/ref=pd_sbs_b_2/028-3359442-5438934

    und

    http://www.amazon.de/Arrangement-Or...f=sr_1_17/028-3359442-5438934?ie=UTF8&s=books

    Wünsche viel Erfolg! :great:
     
  4. b007

    b007 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.04
    Zuletzt hier:
    11.03.15
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    28
    Erstellt: 13.11.06   #4
    Hey... besten Dank für die Links und Buchtips.. (schau ich mir mal genauer an (-: )

    Also so ne besetzung: "(2. Erste Geige 2 Zweite Geige 2 Bratschen 1 Cello 1 Oboe 2 Kontrabassisten und 1 Pauke)" ist für mein Projekt viel zu gross... meine Frage lautet also:

    -->welche Streicherbesetzung sollte ein Streicherquartett enthalten, mit dem man musikalisch möglichst viel ausdrücken kann, wenn man eine rockband bei einer unplugged tour begleitet.<--

    Was für Leute an dem Projekt mitmachen liegt noch in den Sternen, jedenfalls wärs schon ideal eine kleine finanzielle Entschädigung bezahlen zu können (jedoch wird das wirklich nicht viel sein können, da sich die konzerte eher im kleineren Rahmen (ca 100 Personen) bewegen werden.

    Speziell @ Napez: wie würdest du also das "ideale" Streicherquartett zusammenstellen?

    Besten Dank für die Infos
    Gruss
     
  5. Napez

    Napez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.11
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.06   #5
    Wenns denn 4 Leute sein sollen dann bist du mit 1x Bratsche 2x Geige und nem Violinchello schon auf der sicheren Seite. An dem Gedanken ist nix falsch, ab dem fünften lässt sich dann über sachen nachdenken wie zweites Chello, noch ne Bratsche oder eben nen Kontrabass (bin ziemlich begeistert von den dingern was Orchestersound angeht :)).

    Wenn die Möglichkeit besteht denk doch noch über n Klavier nach. Pianisten finden sich im Freundeskreis doch fast immer welche die für nen Kasten bier oder eine Thermoskanne Ingwertee bei ein paar Gigs mitmachen, und das erweitert die Möglichkeiten schon drastisch, besonders wenns denn eh Rockig werden soll. Post doch mal nen Link zu eurer Homepage oderso, würd mir gern mal euren Sound anhören vielleicht hab ich dann auch ne ganz andere Meinung was da passen würde.
     
  6. b007

    b007 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.04
    Zuletzt hier:
    11.03.15
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    28
    Erstellt: 14.11.06   #6
    @napez

    Ok, dann stimmst du dem vorschlag (4 streicher) auch zu (-: gut

    Piano ist schon fest miteingeplant, da ich selber piano spiele (-: (werde mein keyboard mitnehmen und piano / rhodes / hammond) spielen jenachdem wies passt... die letzteren beiden sind zwar nicht rein akustische instrumente... Aber als keyboarder darf man die ruhig auch zu "unplugged" rechnen, da sie immerhin schon ein beträchtliches alter haben (-: und eben genau für den einsatz in rock/pop gut verwendet werden können ... Auch wenn ich natürlich nicht ein echtes piano/ echtes rhodes und echte hammond mitnehme... das würde die möglichkeiten wohl sprengen ...

    Also es geht bei dem Projekt nicht um meine Band, auch nicht um eine bestimmte band... es geht darum ein ensemble zusammenzustellen (4streicher plus piano/rhodes/hammond) mit dem man dann projektmässig die eine oder andere Band begleiten kann...


    Gruss steve
     
Die Seite wird geladen...

mapping