Streitthema: Immer mehr Floyd Roses/Tremolos - braucht der Markt denn so viel davon?

von ZAP!, 30.10.07.

  1. ZAP!

    ZAP! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 30.10.07   #1
    Hallo erstmal.
    Immer mehr Gitarren haben ein Floyd Rose oder ein Tremolo. Nun frage ich mich ob die Nachfrage da wirklich so hoch ist, denn ich HASSE die Teile...
    Warum sieht man nur noch so wenig fixed bridges, und noch weniger string-throug alá Telecaster, das ist mal eine wirklich tolle Bridge in meinen Augen.
    Ich vermute auch, es gibt viele die mehr oder weniger unwissend eine Gitrarre mit Trem/FR kaufen und dieses nie benutzen, und auch noch eine die mal zum Spass dran rumdrücken aber keine wirklich sinnvolle Verwendung dafür finden.
    Aber sollte es so sein, dass alle ein Trem/FR haben wollen....dann verfluche ich euch!!:D
    Ist für mich definitv ein Nicht-Kaufen Grund.
    Wie seht ihr das, und vor allem...bin ich denn der einzige der lieber eine "gescheite" Brücke will?
     
  2. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 30.10.07   #2
    ist deine meinung.

    aber auch meine, ich brauch zwar kein floyd, hab bei meiner strat ein vintage tremolo, und das reicht mir, vibratos mach ich sowieso mit den fingern.

    anderseits verfluche ich auch niemanden, jeder soll das spielen, was er mag.

    mfg
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 30.10.07   #3
    Na ja - was der Markt nicht braucht, gelangt halt in irgendwelche Lagerhallen.

    Wer kein Vibrato will, soll auch keins nehmen.

    Das FR das ich habe finde ich halt deshalb angenehm, weil es sehr stimmstabil ist.
    Und weil Du halt nach unten wie nach oben den Ton verändern kannst.

    Um Dir halt irgendwie doch ein bißchen zuzustimmen:
    Bei Gitarren mit einem Wert von 300 € oder darunter finde ich es schon eher unangemessen, ein FR für über 100 € drin zu haben - das finde ich einfach unverhältnismäßig teuer für so ein feature.
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 30.10.07   #4
    Verglichen mit den spaeten 80ern und fruehern 90ern denke ich nicht, das wir von einem Trend zu mehr FRs/Trems reden koennen.

    Im Gegenteil: seit knapp 10 Jahren wird der Markt wesentlich vielseitiger, eindeutige Trends gibt es kaum noch.... denn gleichzeitig werden digitale AMps hoffaehig, waehrend auf der anderen Seite handverdrahtete 18 Watt Amps an Beliebtheit gewinnen... aber auch mehrkanalige Roehrentopteile.

    Der Semi-Markt hat zulauf ohne Ende, und neben modernen und extremen Gitarrenformen werden nach wie vor die alten Klassiker (und vergessene Klassiker) neu aufgelegt.
     
  5. ZAP!

    ZAP! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 30.10.07   #5
    Den Trend gibts nicht mehr, denn es werden nicht mehr mehr, das ist richtig. Aber es sind schon verhältnismäßig viele, wie ich finde.

    Schon richtig, aber es gibt viele Gitarren mit FR, die ich gern ohne hätte ;)

    da hab ich mich vielleicht falsch ausgedrückt..ich verfluche euch dafür, dass ihr die Nachfrage an FR's in die Höhe treibt und so Modelle mit Fixed Bridge vom Markt vertreibt.
     
  6. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 30.10.07   #6
    naja so riesig wie im moment war der markt noch nie.
    es gibt fast alles was man sich ausdenken kann schon serienmäßig, und sonst eben per custom order.

    ich persönlich hab auch ne gitarre mit floyd rose. fand ich am anfang auch total super und hab damit viel rumgespielt. aber im moment geh ich eher in richtung blues, da stört es mich eher. wenn man nen ton greift und gleichzeitig ne andere saite bendet verändert sich da die tonhöhe, so dass man das irgendwie ausgleichen muss. alles blöd.
    und was mach ich? richtig: ich leg das FR einfach fest. da gibbet son blockadeteil (backbox). ich trau mich nur net in meine gitarre zu bohren ;-) aber der fachmann wirds richten.
     
  7. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 30.10.07   #7
    Ich verstehe den Sinn dieses Threads nicht. So ziemlich jede Floyd Gitarre gibt es auch als non-trem Version.

    Dass Du die Teile hasst ist schön für Dich, aber es gibt nun mal Leute die aus einer Gitarre mehr rausholen als drei Akkorde zu schrammeln oder simple Blues-Soli zu spielen. Für mich ist eine Klampfe ohne Floyd o.Ä. völlig unbrauchbar.

    Ich verfluche euch fixed-Bridge Amateure dass es keine Gibson LesPaul mit Floyd gibt! :D
     
  8. O.B.I.Hörnchen

    O.B.I.Hörnchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.109
    Erstellt: 30.10.07   #8
    Naja wer eine "normale" Gitarre für unbrauchbar findet, sollte sich echt Gedanken machen ...
     
  9. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 30.10.07   #9
    Jetzt schreibt er schon "für mich unbrauchbar"...
    Mal überlegt dass er das Floyd oft benutzt, und deshalb mit fixed Bridge nichts anfangen kann? Weil er es spieltechnisch einsetzt? Ich denke mal du spielst Rock? Könnte man jetzt genausogut sagen "Wer mit akustischen Gitarren nix anfangen kann, sollte sich mal Gedanken machen"...

    Besitze auch eine Gitarre mit Floyd, und damit kann man deutlich mehr machen als stupide Divebombs oder Akrobatik. Ich mag es, ich spiel es auch. Die meisten Gitarren gibt es auch mit fester Brücke, es zwingt euch niemand etwas zu kaufen was ihr nicht mögt also wieso die Aufregung?
     
  10. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 30.10.07   #10
    Es gibt viel zu wenig Floyd-Alternativen, im Grunde ist es im heutigen Markt an Vibratobrigdes ziemlich konkurenzlos. Gitarren mit guten Vibratos sind sonst eher rar - das Fender ist meiner Meinung nach ziemlich veraltet und unnütz.
    Ein unterfrästes Wilkinson,... mit Graphtechsattel und Lockingtuner ist für mich eine ziemlich noble Variante, Komfort und Leistung zu kombinieren. Außerdem sehr leicht mit Piezos nachzurüsten. Leider so gut wie nicht aufzutreiben, auf 7 String musste ich sogar fast aufgeben.
     
  11. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 30.10.07   #11
    Thomas, die Variante ist auch recht gut. Übrigens kann man mit Floyd auch Graphitsattel und Klemmechaniken benutzen, ich hate eine Carvin die so zusammengesetzt war und die war super was die Stimmstabilität und Handhabung angeht (leider war mir der Halsprofil nicht so bequem)
     
  12. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 31.10.07   #12
    Jau, die Carvins kenne ich, konnte allerdings nie eine spielen. Da gibts diese Option auch für 7-Saiter - ich war schon kurz davor, so eine zu bestellen. Tony Macalpine sah ich mit so einer Gitarre auf einem Konzert, das war das erste Mal, dass ich an Tremolostimmstabilität außerhalb des Klemmsattels glaubte/glauben musste. Hat leider den Nachteil, dass man die Ballends doch wieder abzwicken muss.

    Im Laufe des Winters krieg ich eine Gitarre mit unterfrästem Hipshottremolo (ähnlich Wilkinson) mit kugelgelagerten "Messerklingen", Graphtechsattel und Klemmmechaniken. Dann werd ich sehen, ob die Methode im Langzeitgebrauch auch was taugt.
     
  13. stam

    stam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    690
    Ort:
    Wimbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.499
    Erstellt: 31.10.07   #13
    was für ne gitarre ist es denn? kannst du mir ne PN schicken wenn das Teil ordentlich funktioniert? Bin auf der Suche nach einem Tremolo, da ich mir in den nächsten Monaten eine Gitarre anfertigen lassen werde und ich mit dem Gitarrenbauer in Sachen Tremolo noch nicht so auf nen grünen pfad gekommen bin.

    Gruß

    stam
     
  14. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 31.10.07   #14
    3 von meinen 5 haben ein FR. Und ich oute mich als FR Fan. Im Vordergrund steht dabei bei mir, die Stimmstabilität. Da können auf Grund von Schwachstellen wie Sattel und Mechanicken die meisten Festbrücken, dem FR nicht das Wasser reichen.

    Unbestritten ist aber die andere Ansprache von Festbrücken. Fetter gehts nicht mehr.

    Aber eigentlich mag ich alle Gitarren. Die Brücken sind mir dabei fast so gut wie egal. Hauptsachen man fühlt sich dabei wohl.
     
  15. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 31.10.07   #15
    Hallo,
    es ist eben auch eine Customgitarre, bei MGH. Auch er konnte mir mit meinem Wunsch nach 7-Saitertremolo ohne Klemmsattel nicht weiterhelfen, bis ich nach Stunden des Suchens auf die Firma Hipshot ( http://www.hipshotproducts.com/index.htm ) aufmerksam geworden bin. Wilkinsonartig, aber wie es scheint hochwertiger (kugelgelagert, no-whobble-arm,...), Graphtech-, also Piezo-kompartibel, und eben in 7er Version. Das ist zwar nicht ganz preiswert (250€) und der Import läuft auch eher zäh (ich bekam es über Frank Deimel), aber besser als gar keines.
    Ich hab es noch nicht gesehen, weil ich es direkt zu MGH schicken lassen habe.
    Meine Gitarre wird geschätzt im Jänner-Februar fertig, davor kann ich dir leider nichts dazu sagen.

    Grüße, Thomas
     
  16. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 31.10.07   #16
    Also bei den neueren Edge Trems muss man die Saitenenden nicht abzwicken, bai alten Kahler Floyds auch nicht. Beim Floyd kann man die quasi rückwärts durch die Mechaniken einfädeln (zumindest die 3 nicht umwickelten), das funktioniert auch.
     
  17. Dirtbag

    Dirtbag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.06
    Zuletzt hier:
    5.09.16
    Beiträge:
    1.096
    Ort:
    Hessen, Landkreis Kassel
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    5.000
    Erstellt: 31.10.07   #17

    *zustimm* ich liebe mein floyd !!!:great::)

    wenn du genau die gitte willst, gibt es auch möglichkeiten (trmol-no) die verschiedene möglichkeiten geben, wie man das floyd möchte. 3 modi gibt es:

    feste brige da geht das floyd weder nach vorne,noch nach hinten.
    dan gibt es ein mode , da kann man das floyd nach vorne drücken (vorne= töne werden tiefer) aber nicht nach hinten.
    und normal, das ist so als wen man das system nicht drin hätte.....

    also ich finde es besser, ne gitte mit floyd und diesem "tremol-no" system zu haben, weil da kann man selbst bestimmen, als eine mit fixed, da kann man net selbst entscheiden .....

    so viel von meiner seite

    in diesem sinne


    DIRTBAG
     
  18. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 01.11.07   #18
    Schließ mich da Dirtbag an.Gneau so mach ichs auch und ich liebe mein Rose.
    Einziges Mankop vll ist dass die Gitarre durch ein Trem egal ob blockiert oder nicht,an Sustain verliert.Aber ich glaub das liegt nicht NUR am Trem sondern auch am holz etc.
     
  19. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 01.11.07   #19
    Das liegt halt in der Natur der Sache (Saitendruck auf die brücke ist halt wesentlich geringer als bei nem tailpiece oder gar nem string-thru system), das kann man aber vermindern wenn man ein gescheites Tremolo benutzt (OFR, gotoh, das schaller funktioniert zwar super, klingt aber nicht soooo toll im vergleich).

    Wenn man es dauerhaft festklemmen will dann nicht mit nem tremol-no, ner blackbox oder anderen spielerein. Ich weiß nicht ob das Einbildung ist, aber wenn ich exakt passgenau holz oder noch besser carbonklötze nehme die das komplette Tremolofach ausfüllen klingt es v.a. unverstärkt noch etwas satter.
     
  20. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 01.11.07   #20
    immer wenn ich auf der paula eines bandkollegens spiele und gerade voll abgehe, will ich irgend einen vibrato-trick machen, greife ich in richtung der bridge und dann fällt mir "scheiße, warum ist da kein hebel"....dann setzt immer demoitivation ein :D

    Ein gutes Floyd Rose zählt beim Gitarrenkauf zu meinen Hauptauswahlkriterien....Edge Pro an die Macht ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping