Stromkosten für einen Proberaum

von muffysoz, 16.07.04.

  1. muffysoz

    muffysoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.04
    Zuletzt hier:
    19.07.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.04   #1
    tach zusammen,

    ich probe bisher mit meiner band (drums,keys,2xguit,bass,2xvocals,rechner,mixer,pa...) in einem Jugendclub und will das ganze nun gern in meinen keller verlegen.

    nun würde ich gern wissen, mit welchen stromkosten ich ungefähr zu rechnen habe.
    das diese kosten von proberaum zu proberaum und von studio zu studio ganz unterschiedlich sind ist mir klar, aber so pi mal daumen...

    danke.
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 16.07.04   #2
    Kannst du dir doch selbst überschlagen:

    (Leistungsaufnahme aller Geräte in kW) * (durchschnittliche Laufzeit in h) * (Strompreis pro kWh)

    Gruß,
    Jay

    PS: Wir haben keinen Stromzähler. Zitat Vermieter/E-Werk: Kommt noch (Naja, wenn se meinen ...). :D
     
  3. muffysoz

    muffysoz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.04
    Zuletzt hier:
    19.07.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.04   #3
    danke,

    ich habe nur leider nicht mehr alle anleitungen der einzelnen amps.

    vielleicht hat ja jemand in ungefähr ähnlicher besetzung mal ne stromrechnung bekommen...
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 16.07.04   #4
    steht immer hinten drauf!
     
  5. dookie84

    dookie84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    30.03.09
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    105
    Erstellt: 23.05.05   #5
    Wär super wenn ihr eure Stromkosten hier posten könntet. Will
    keinen neuen Thread eröffnen. Es gibt schon Threads für die
    Kosten der Proberäume generell, aber ich will nur eure Strom-
    kosten wissen und wie oft ihr in der Woche probt.

    Bei Einigen ist es ja so dass die Stromkosten in der Miete enthalten
    sind. Was ist denn jetzt wenn man z Bsp den ganzen Monat 3 Stand-
    heizungen, 4 Luftentfeutchter und einen PC rund um die Uhr laufen
    lassen würde? Irgendwann muss doch der Grenzbetrag erreicht sein
    oder nicht? Oder wie wird sowas dann generell geregelt?
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 23.05.05   #6
    normal (also bei wohnungsmieten) wird die differenz jährlich abgerechnet, und man bekommt entweder was zurück, oder muss draufzahlen...
     
  7. dookie84

    dookie84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    30.03.09
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    105
    Erstellt: 23.05.05   #7
    Tolle Regelung. Dann wird man am Ende des Jahres mit ner Rechnung
    über 1000 € erschlagen oder was...
     
  8. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 23.05.05   #8
    wenn die Stromkosten enthalten sind, dann sind sie enthalten!!!! also kein Nachschlag möglich.

    Wenn die Stromkosten als Abschlagszahlung monatlich zur Miete erhoben werden, dann kommt eine Endabrechnung und die Differenz muß nachgezahlt bzw. rückerstattet werden.

    ...außerdem ist anzunehmen, daß die Heizkosten (sollte es elektrisch sein) den Rest locker überwiegen...
     
  9. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 23.05.05   #9
    Das dürfte in den meisten Fällen keinen Sinn machen und darum solltest du dir einfach die Gerätedaten ansehen und das so berechnen wie Jay es oben gepostet hat.
    Zudem stellt sich die Frage warum ein PC rund um die Uhr im Proberaum laufen muss? Ich denke, erfahrungsgmäß wird er an Performance verlieren wenn es kein sündhaft teurer Server ist und dann würde sich die Frage nach dem Strom für dich nicht stellen, da du die Antworten für dich schon selbst wissen müsstest.
    Eine Auflistung wieviel jeder einzelne an Stromkosten in seinem Raum hat bringt nichts, da jeder andere Verbraucher laufen hat und anders intensiv nutzt. Der Preis variiert auch je nach Anbieter und die Region. Da hilft nur selbst rechnen.

    Ja, genau so sieht es aus! Der monatliche Abschlagspreis wird lediglich für das nächste Jahr entsprechend angehoben damit die nächste Jahresrechnung nicht so hoch ausfällt und der Stromlieferant nicht so viel für dich Voraus zahlen muss, den im Grunde pummpt dieser dir den Strom bis zu Jahresabrechnung. Eine Obergrenze gibt es für den Stromlieferanten nicht, der möchte Geld verdienen. Auf die ökunomisch und ökologisch sinnvolle Verwendung des Stroms solltest du schon selbst achten.

    lg silent
     
  10. Paddy.z

    Paddy.z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    335
    Erstellt: 25.05.05   #10
    Also wir haben unseren Proberaum in einer Garage... in unserer Miete ist der Strom enthalten, jedoch ist seit unserem Einzug letzten November die Stromrechnung der Vermieterin um 500 Euro gestiegen (für 6 Monate) dafür brauchen wir jetzt fast nix mehr, da wir jetz immer gemütliche 24° haben ;)
     
  11. dookie84

    dookie84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    30.03.09
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    105
    Erstellt: 25.05.05   #11
    Was habt ihr denn alles so angeschlossen ? Standheizungen ?
     
  12. dookie84

    dookie84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    30.03.09
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    105
    Erstellt: 25.05.05   #12
    Wie kann ich denn errechnen wieviel kW mein AMP verbraucht?

    Hier könnt ihr alle technischen Daten finden :

    Biedienungsanleitung

    Wie rechne ich da mit den Werten? STand zwar früher immer 2 in Physik,
    aber gelernt habe ich glaube ich nichts :D
     
  13. Paddy.z

    Paddy.z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    335
    Erstellt: 25.05.05   #13
    hm aaalso... wir proben 2-3mal di woche ca. 3h...
    angeschlossen waren:
    150W Amp
    100W Amp
    300W Bass Amp
    Kleiner Heizkörper mit 1200W
    Heizstrahler mit 2000W
    Kleiner Backofen mit 1000W
    und ap und zu der Staubsauger ;)
    aber eben, die Heizungen sind nicht dauernd gelaufen... auser der HEizkörper... der lief immer über Nacht auf der niedrigsten Stufe..
     
  14. Paddy.z

    Paddy.z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    335
    Erstellt: 25.05.05   #14
    wegen dem ENGL... es steht 390VA MAX. Meiner Meinung nach sind das 390W, also 0.39kw/h
    kann jedoch sein das meine elektrik kentnisse hier an ihre Grenzen stossen ;)

    ich hätte nämlich geschätzt, dass ein 100W Amp auch ca 100W in der Stunde braucht
     
  15. -jan-

    -jan- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    5.04.13
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 25.05.05   #15
    Bei uns waren das für November/Dezember z.B. 75,- Stromkosten (für beide Monate zusammen), kann ich mich noch erinnern.
    Da hatten wir nämlich immer zwei Heizlüfter mit je 2kW angeschlossen. Unser Keyboarder war auch mal so klug, die beide an ne aufgerollte Kabeltrommel anzuschließen. => Kabeltrommel zu nem Klumpen zusammengeschmolzen. *g*

    Generell ist es aber so, dass wir den Raum auch nicht nur zum Proben genutzt haben, sondern auch mal am Wochenende Abende dort verbracht haben.
     
  16. Hackl

    Hackl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    22.01.09
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.05   #16
    Hmmm... also wir teilen uns den Proberaum mit zwei weiteren Bands und im Prinzip ist jeden Tag in der Woche eine Band da zum Proben, ich schätze mal jeweils so 3-4 Stunden. Neben der Standardausrüstung wie Amps haben wir halt noch ne PA für den Sänger. Kühlschrank hatten wir früher mal drin, jetzt aber nicht mehr. Insgesamt belaufen sich die Stromkosten auf 9 - 10 € monatlich. Also wenn mal "normal" probt und nicht gerade irgendwelche fiesen stromfressenden Geräte rumstehen hat, halten sich die Stromkosten auf jeden Fall in Grenzen !
     
  17. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 24.07.05   #17
    Bei uns haben wir die Verstärker, nen PC, ein Radio und ne Qualmabzugslüftereinheit im betrieb. Nagut, PC is meistens aus, radio und lüfter sind nur an wenn wir ne pause machen (bier trinken). Aber das Licht is halt durchgängig an und wir sind recht oft dort.

    Wir haben jetzt in 35 Tagen 20kW/h zusammen bekommen. Das wären selbst mit €0,20/kW/h gerechnet grad ma vier-ein-Euro-Münzen die wir auftreiben müssen. Dabei muss man rechnen der Monat hat maximal 31 Tage und ne Tüte Strom kostet keine 20 Cent.
     
  18. Sixpounder

    Sixpounder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Baselland ,CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.05   #18
    ich würd mal sagen , die Stromkosten fallen nicht ins Gewicht.
     
  19. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 27.07.05   #19
    wie schon mal erwähnt, wenn ihr elektrische Heizungen habt, fallen die sehr wohl ins Gewicht, aber den Rest könnt ihr wirklich fast vergessen.
     
  20. Mogadischu

    Mogadischu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Beiträge:
    1.444
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Zustimmungen:
    323
    Kekse:
    4.392
    Erstellt: 27.07.05   #20
    Bei einem 100Watt Amp sind die 100 Watt die Ausgangsleistung, also das, was die Endstufe in den Speaker pumpt. Und das auch noch bei einem geringen Klirrfaktor, also kaum Verzerrung. So ein Röhrenamp kann aber deutlich mehr als 100 Watt rauswerfen, und dazu kommt ja noch, dass für Vorstufe, Röhrenheizung und Pipapo auch noch Strom benötigt wird. Ausserdem gibt es keine Geräte mit 100%igem Wirkungsgrad, irgendwo wird immer was in Wärme umgewandelt. Es kommt also schon ganz gut hin, dass so ein 100 Watt Röhrentopteil an die 400 Watt Leistungsaufnahme hat.
     
Die Seite wird geladen...