Strukturlack aufbringen

von DJ_Freeride, 26.02.04.

  1. DJ_Freeride

    DJ_Freeride Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    16.03.15
    Beiträge:
    496
    Ort:
    Renningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 26.02.04   #1
    Servus wie bekomm ich denn den Struckturlack auf das Holz? Oder nimmt man bei professionellen Speakern garkein Holz? Wenn ich mir eine Eco 12/2 Box zusammenbauen will bekomm ich die dann hin, dass die aussieht wie eine DAP A-12s? Ich bin Werkzeugmacher also das mit dem Geschick und rechten Winkeln ist sicher kein Thema!
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 26.02.04   #2
    mit ner rolle, besser aber spritzen
     
  3. DJ_Freeride

    DJ_Freeride Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    16.03.15
    Beiträge:
    496
    Ort:
    Renningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 26.02.04   #3
    Geht das auf Holz? Und sieht des gescheit aus? Bekommt man des als Laie hin?
     
  4. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 27.02.04   #4
    welches Holz verwendest du denn? Multiplex oder MDF ?
    MDF würde ich vorher unbedingt 2x imprägnieren weil das saugt wie Teufel.
    Welchen Strukturlack willst du verwenden? Warnex oder Trimite ?
    Warnex bringst du am besten mit einer Druckbecherpistole auf, dann bekommst du die beste Struktur hin. Also keine gewöhnliche Spritzpistole, sondern eine wo auch der Vorratsbehälter leicht unter Druck gesetzt wird.
    Tipp: Probiere vorher mal auf einer alten Holzplatte wie man die Pistole beim spritzen hält und wie der Druck in Abhängigkeit zur gewünschten Struktur einzustellen ist.

    Bei Trimite reicht es wenn du eine (lösungsmittelbeständige) Rolle benutzt. Allerdings ist das Ergebnis nie so gut wie bei Warnex. Bei Trimite unbedingt auf eine gute Belüftung des Arbeitsplatzes achten, sonst siehst du nach kurzer Zeit komische Sachen ;)

    Gruß, Jürgen
     
  5. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 27.02.04   #5
    Du besorgst Dir einen Kompressor, eine Druckbecherpistole (Fließbecher geht nicht, da die Viskosität von Warnex zu hoch ist) und los geht´s. Warnex kann ohne Grundierung auf das Holz gebracht werden. Es empfiehlt sich jedoch ein Anschliff mit 80iger bis 120iger Körnung vorzunehmen um eine gleichmäßige Oberflächenbindung zwischen Holz und Spachtelstellen und im weiteren eine Vorbehandlung mit verdünntem Warnex um erstmal eine schwarze Grundschicht zu bekommen. Dieses kann man dann auch zunächst mit einem Schaumstoffroller machen.
    Zur Verarbeitung von Warnex selbst kann ich im Moment noch nix sagen, da es bei mir in der Werkstatt zu kalt ist (bin erst bis zur Grundierung gekommen 8) ).

    kind regards

    Uwe

    mmhh: War jemand schneller ;)

    p.s.: Zur Kalkulation: Wenn ich pro Kilo Warnex mit 2 bis 2,5 m² rechne, liege ich da richtig (einmaliger Auftrag im kreuzgang für dicke Struktur)?
     
  6. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 27.02.04   #6
    Um eine "dicke Struktur zu erhalten sind zwei Durchgänge angesagt, beim Versuch das in nur einem Durchgang hin zu bekommen besteht erhöhte Lufnasen Gefahr und die Trockenzeit erhöht sich um bis zu 100%.
    Ansonsten liegst Du richtig.
     
  7. specialermer

    specialermer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    5.05.05
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.04   #7
    ich hab auch noch ne frage zur verarbeitung mit warnex. wie lackiert sichs denn besser? wenn die holzplatte steht oder wenn sie auf dem boden liegt??. und ist es geschickter das gehäuse zusammenzubauen und dann zu lakieren oder die einzelteile? Wie macht ihr das mit den schraubenköpfen? Werden die zugespachtelt???
     
  8. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 28.02.04   #8
    Es wird immer das fertig zusammen gebaute Gehäuse lackiert.
    Die Schrauben werden doch vor dem lackieren wieder entfernt und die Löcher mit Dübelholz geschlossen !
     
Die Seite wird geladen...

mapping