Studio MIC für indischen Gesang

von thillpa, 27.06.07.

  1. thillpa

    thillpa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.07   #1
    Hallo! Ich möchte mir in den nächsten Tage ein Interface kaufen, da wollte ich dann auch sofort ein Studiomikro kaufen. Dies soll für den Gesang gedacht sein und meine Musikrichtung ist eher indische Musik (d.h. weniger Bässe (Schlagzeug+Bass-guitar))! Ich kann 160-200€ ausgeben. Was könnt ihr mir da vorschlagen????

    thx
    thillpa
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 27.06.07   #2
    Was für ein Interface soll es denn werden?
     
  3. thillpa

    thillpa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.07   #3
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 27.06.07   #4
    das kannst du leider nicht verwenden, da es indisch nicht versteht ;)
     
  5. nichtrauscher

    nichtrauscher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Zuletzt hier:
    24.06.16
    Beiträge:
    265
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    536
    Erstellt: 28.06.07   #5
    Naja, deine Preisklasse isst ja recht eng umrissen. Das Musikhaus mit dem grossen T kann dir da sicher was verticken - sehr groß sind die Qualitätsunterschiede nicht. Wichtiger ist hier, ob das Mikrophon überhaupt zu deiner Stimme passt.
    Ist ähnlich wie beim Schuhkauf. Man kann sich von Markennamen, Farben und Formen blenden lassen, aber letzten endes wärs besser, der Schuh passt und ist bequem...

    Das blöde ist natürlich, Mikrophone testen ist nicht so einfach, erst recht, wenn man nicht in er Nähe eines großen Musikhauses wohnt..

    Grundsätzlich suchst du wohl nach einem Großmembran-Kondensatormikro - da ist das Angebot inzwischen riesig - insbesondere auf ebay schmeissen sich die Leute mit den Einsteigermodellen gegenseitig zu.
    Je nachdem, wie viele Nebengeräusche in deinem Raum sind (PC-Lüfter?) könnte es sogar interessant sein, einen hochwertiges dynamisches Gesangsmikro zu verwenden - auch wenns nur halb so cool aussieht wie ein Großmembraner.
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 28.06.07   #6
    Ein guter Allrounder für den Einstieg ist das B1 von Studio Projects, das man durchaus empfehlen kann. Wenn es etwas mehr sein soll, probier das CAD mal aus.
     
  7. thillpa

    thillpa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.07   #7
    Es wär gut wenn ihr mir auch Angebote machen könnt, die beim "Musicstore" erhältlich wären!

    thx
     
  8. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 28.06.07   #8
    du weisst abeer schon, in wessen forum du dich hier rumtreibst, oder???
    ansonsten mal oben links auf shop klicken

    egal...

    du kannst dir die empfehlungen hier anschauen, wenn du sie woanders kaufen willst, musst du halt danach suchen, und wenn dies nicht haben, hast du pech gehabt, bzw hat der laden eben ein nicht ganz so grosses sortiment
     
  9. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.603
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 28.06.07   #9
    Sollen wir dir die Teile auch noch nach Hause tragen???:eek:

    Sorry aber der mußte jetzt sein!

    Also Du willst Dir dieses Alesisteil da holen, wieviele Kanäle brauchst Du denn überhaupt? Evtl tut es ja auch schon ein kleiner Mixer? Dann kannst Du das ersparte Geld in bessere Mics investieren, das bringt Sinn!:great:

    Greets Wolle
     
  10. thillpa

    thillpa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.07   #10
    Hallo! Ich dachte erst ich kaufe den Alesis und Mic bei Musicstore. Aber jetzt denke ich das ich den Mic auch hier im Shop kaufen kann :D:D!

    ich brauche die 12 Kanäle deswegen! und mehr fürn Mischpult möchte ich nicht ausgeben. Leider bitet ja Musikerboard das Pult nicht an
     
  11. thillpa

    thillpa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.07   #11
    Ich hab hier die Möglichkeit gesehem, dass man mit Comfort Card bezahlen kann :D! Da dachte ich dass ich auch mehr für das Mic ausgeben kann. Lohnt es sich ein teures Mic zu kaufen, oder sollte der restliche Kram auch teuer sein wenn man ein gutes Ergebnis erzielen möchte??? Also ich denke im moment an so Mics bis 500 Euro!
     
  12. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 29.06.07   #12
    Ja, das ist eigentlich überall so. Dein Equipment ist nur so gut, wie das schwächste Glied. Von daher kann man durchaus ein teures Mikrofon nehmen, sollte aber über einen besseren PreAmp nachdenken. Diese Invetition muss ja nicht gleich sein, aber um alle Vorteile des Mikrofon zu nutzen, würde ich darüber nachdenken. Bei der A/D Wandlung würde ich mir nicht so große gedanken machen, da der Qualitätsunterschied erst im "Hi-End Bereich" merkbar wird.

    Bei Mikrofonen um die 500 €, fallen mir ein:

    SE Electronics Z-3300A
    Audio Technica AT-4050 (Etwas teurer, aber sehr gut)

    Weitere kenn ich jetzt nicht. Dazu muss ich sagen, dass man Mikrofone probehören sollte, da jeder einen andern Höreindruck hat und ein Mikrofon zur Stimme passen muss. Wenn du also die Möglichkeit hast, würde ich zu einen Fachhändler gehen und intensiv probehören.

    Bye :great:
     
  13. thillpa

    thillpa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.07   #13
    Was würde denn solch ein gutes Pre-AMP kosten??? und welche wären das z-B????
     
  14. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 29.06.07   #14
    Nun ja, eine nette Liga sind diese beiden:

    Art MPA Gold 2-Kanal Preamp (werd ich mir auch bald holen)
    SPL Goldmike 9844
     
  15. thillpa

    thillpa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.07   #15
    OK! Wenn ich mir solch ein PreAMP kaufe (wenn ich das Geld zusammen habe) wird dann der Alesis die Qualität noch schlechter machen?oder ist das so wie du das gesagt hast, dass das Alesis dann nur noch als A/D Wandler wirkt?
     
  16. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 29.06.07   #16
    Er würde nur noch die Aufgabe eines A/D & D/A Wandler haben. Man nutzt also nicht mehr die Mikrofon (XLR) Eingänge, sondern die Line-In Eingänge vom Alesis Mixer. Somit läuft die Vorverstärkung über den Gold PreAmp und die Wandlung über den Mixer. In diesen Fall kann man aber nicht sagen, dass jetzt der Mixer das schwächst Glied ist, da sich die Wanlder in dieser Preisklasse kaum was nehmen, wenn man nicht sogar sagen kann - garnichts (Treiber abhängig).

    Mit dieser Investition kann man sich aber Zeit lassen, da die Alesis PreAmps auch erst mal das nötigste tun.
    Man kann noch nicht mal sagen, ob man einen 'sehr' großen Unterschied zwischen diesen und jenen PreAmp hört,
    da es hier um keine Nuancen geht, die aber vorhanden sind.
     
  17. thillpa

    thillpa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.07   #17
    Was kannst du mir über den Studio Prjects T-3 sagen, ich hab in dem Forum gelesen, dass die B3 denke ich, gut sein sollten. Sind die T3 auch dementsprechend gut oder ist das SE Electronics mehr zu empfehlen?
    (Ich weiß, das man sie selber testen sollte, aber es ist so das ich mich erstmal informieren möchte, da ich schon ein wenig fahren müsste um solch ein Mic zu testen und das zweite Problem ist, dass die Mics auch vorhanden sein müssten :()
     
  18. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 29.06.07   #18
    Naja, das ist ein Röhren-Mikrofon. Sowas muss einen gefallen, da es schon eine eigene Klangcharakteristik hat, die nicht jeder mag. Gut oder schlecht gibt es eh nicht bei Mikrofonen, da dass eine so klingt und das andere so. Von daher ist die Stimme individuell, genauso wie auch ein Mikrofon und diese beiden Komponenten müssen zueinander passen. - Genauso wie ein paar Schuhe !
     
Die Seite wird geladen...

mapping