Studioaufbau, Insert, Return? Wie genau?

von Chigolo, 15.06.05.

  1. Chigolo

    Chigolo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    7.09.12
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    15
    Erstellt: 15.06.05   #1
    Hey Leute,
    wiue genau funktioniert der Aufbau eines Studios, Ich meine damit: Ich arbeite mit Cubase, wenn ich jetzt analoge Geräte mit verwenden möchte, EQ, Compressor usw. schleife ich diese dann über ein Mischpult ein? Kann ich alles direkt an der Soundkarte anstöpseln, da diese ja nur begrenzt Plätze zur Verfügung hat. Möchte mir ne Delta 1010 kaufen, dazu halt auch nen Digi-Mischer, muss ich jedes einzelne Gerät darüber einschleifen? Wie funtzt das alles genau, zum Mischer senden, weiter zum Effekt, return durch Mischer wieder back in den PC?!
    Wäre nett wenn Ihr mir hilft.
    Danke euch
    Benny
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 16.06.05   #2
    Gugsch Du dich mal >HIER< um!
     
  3. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 16.06.05   #3
    sind wir hier bei bücherempfehlungen.de? :D :D

    also erste gegenfrage: was willst du für geräte (namentlich) einschleifen? weil sich das nur lohnt, wenn du sowas bzw. ähnliches einschleifen willst. alles andere kriegst du weitaus günstiger und besser als plugins.
    wenn du hardware einschleifen willst solltest du auch bessere wandler haben (also als soundkarte eher was in richtung motu)

    während der aufnahme ist es natürlich sinnvoll (und verbreitet) hardware compressoren zu verwenden um z.B. pegelspitzen (und daraus resultierende digitale verzerrungen) zu vermeiden bzw. schonmal alles anzukomprimieren.
    die kannst du ganz einfach beim jeweiligen kanal als insert einschleifen.
     
  4. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 16.06.05   #4
    Naja, in den Büchern stehen normalerweise nicht nur die physikalischen Grundlagen, sondern auch wie man alles am besten einrichtet etc. Zudem sind diese als Nachschlagwerke auf jeden Fall eine Empfehlung wert. :p
     
  5. Chigolo

    Chigolo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    7.09.12
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    15
    Erstellt: 16.06.05   #5
    Ich möchte ausschließlich Gesang analog aufnehmen, alles andere möchte ich eigentlich per PC, UAD1, Powercore, Wavelab usw. bearbeiten, jedoch vielleicht auch einige analoge Geräte einschleifen. Wie in deinem Bsp. der Compressor, Masterprozessoren usw. Möchte mir nen guten Preamp kaufen, Bsp.: Golmike MK2 und für den Gesang nen Voice one von TC.
     
  6. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 16.06.05   #6
    Hab` mir das Buch "Mixing-Workshop" gleich bestellt ... soll ja wirklich gut sein ... naja lass` mich mal überraschen!

    Manuel
     
  7. Plux

    Plux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    1.11.10
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 16.06.05   #7
    Anfangsfrage und die Antwort:

    Das Mikro wird per Kabel mit dem Mischpult verbunden.
    Du steckst ein Y- Stereo Kabel in die Insertbuchse einen der Monoenden in den Input und einen in den Output der Preamps............ gaaanz simpel
     
  8. Chigolo

    Chigolo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    7.09.12
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    15
    Erstellt: 16.06.05   #8
    Das is ja wohl klar,oder?
    Wrum über Mischpult laufen lassen? Einfacj gleich in die Soundkarte, is doch besser.
    Ich meinte wenn es darum geht in diese Vocalspur Effekte von exterfnen Geräten einzubauen. Wie Hall, Compressor, Delay usw. Vocals aufnehmen? ans Mischpult sende, zu Effekt, zurück zu Pult, zurück in PC? Theoretisch so richtig?!Ich möchte wie schon öfters erwähnt fast ausschließlic mit dem PC und Plugins usw. arbeiten, jedoch gehört zu einem guten Studio auch ein paar exzellente Gerätchen dazu. Sonst hilft das alles nichts.
     
  9. Plux

    Plux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    1.11.10
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 20.06.05   #9
    Das Zauberwort heißt Vorverstärkung. Ein unverstärktes Signal kannst du kaum ordentlich bearbeiten. Dafür ist der ganze Insertkram ja gedacht. Das Signal wird erst noch verstärkt bevor es durch den Effekt geschleift wird.


    Was bringt dir beispielsweise ein UA Compressor wenn er in dem oberen Bereichen komprimieren soll, das Signal aber nicht mal mit Peaks an die Kompressionsschwelle kommt... dat bringt nüschts...
     
Die Seite wird geladen...

mapping