Studiomonitorevergleich: Alesis (2 versch.) vs. Tapco

von ...But-Alive, 27.07.06.

  1. ...But-Alive

    ...But-Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 27.07.06   #1
    Hi,

    ich suche fürs Homerecording noch Monitore zum Abhören.
    Hab auch schon ein bisschen rumgelesen und wollte euch jetzt mal um eure Bewertung und einen Vergleich von folgenden Monioren bitten:

    https://www.thomann.de/de/alesis_m1_active_520.htm

    https://www.thomann.de/de/alesis_m1_aktiv_monitor_mk_ii.htm

    https://www.thomann.de/de/mackie_tapco_s5.htm

    Wie würdet ihr z.B. die beiden Alesis vergleichen (ich finde auf jeden Fall, dass der 520 einfach geil designt ist; ich weis sollte, nicht ausschalggebend sein, aber wenn er etwa so gut ist wie der M1 Mk II, warum nicht)?
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 27.07.06   #2
    Ich kenn den kleinen Alesis nicht, aber die M1MKII überzeugen mich in dieser Preisklasse. Ich würde diese auf jeden Fall den Tapco`s vorziehen.

    Aber eigentlich hilft nur eines: Selber anhören mit Material dass Du gut kennst. :)
     
  3. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 27.07.06   #3
    hilft wirklich nur selber hören, da jeder anders hört...

    ev. könntest du die krk rp-5 mal antesten. obwohl dort die meinungen recht stark auseinandergehen, wie ich auch schon festgestellt habe *g* also ich find sie klasse

    greetz
     
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 27.07.06   #4
    Die Alesis MKII haben den größten Tiefmitteltöner (6,5"), das läßt (rein theoretisch) auf eine bessere Tiefenwiedergabe schließen. Aber nur theoretisch.
    Im Abhör-Nahfeldbereich ist die Tiefenwiedergabe gar nicht soooo ausschlaggebend.
    Wie lemursh schon sagte: selber hören!
    Und ich finde es am besten (und am schwierigsten zu realisieren), nicht nur zum Händler zu gehen und meine bekannteste CD einzulegen, sondern die Monitore auszuleihen, möglichst mehrere auf einmal (mindestens zwei, maximal 5 Stück), um sie im A/B-Verleich an dem eigenen Equipment und im eigenen Raum in aller Ruhe zu testen - die genannten Kriterien halte ich für sehr wichtig.

    Der Test im Geschäft kann extrem irreführend sein, ich rate immer davon ab, egal, um was es sich handelt, Lautsprecher....Kopfhörer....Mikrofone....Fotoapparate....;)
     
  5. ...But-Alive

    ...But-Alive Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 28.07.06   #5
    Ganau da liegt das Problem.
    Mein lokaler Dealer hat da so gut wie nix im Angebot, und ich denke Musik Schmidt in Frankfurt hat sicher kein Verständnis (hätte ich auch nich), wenn ich mir 3-5 Monitorsysteme mal eben mit nach Hause nehme (ca. 60km entfernt).

    Man könnte zwar bei Thomann alle drei bestellen und dann zurückschicken, aber das wäre jawohl auch nich ok, wenn die dann auf zwei Retour-Waren festsitzen.

    Deswegen frage ich euch ja, was ihr von den Monitoren haltet. Immerhin geht es hier nicht und einen Kauf für ein Pro-Studio, sondern für ein "Home Studio" (einfach ein bisschen üben im Aufnehmen und Mischen).

    Das noch keiner was über den 520 weis, dacht eich nich, aber vielleicht meldet sich ja noch jemand.
     
  6. Goldpunch

    Goldpunch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    4.01.07
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Wismar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.06   #6
    Naja, ich habe seit nun fast zwei jahren die S-5 von Tapco und bin mit meinen Mixresultaten sehr zufrieden. ich habe aber die Alesis noch nicht hören können, im Vergleich.
    Bei den S-5 bin ich von der brillianten Höhenwiedergabe und des super klar differenzierten Stereoabbilds begeistert.
    In den Mitten könnten diese jedoch etwas weniger ausgeprägt sein, da ich doch (auch nicht übermäßig viel) gemerkt habe, das die ersten meiner Mixe etwas mehr mitten vertragen konnten. Wenn man das aber weiß (so wie ich nun mittlerweile) und etwas Mitten zulegt (minimal), ist das optimal - für meinen geschmack!

    Kann die S-5:great: echt empfehlen
     
  7. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 06.08.06   #7
    Wieso denn nicht? Wenn Thomann soeine Option anbietet, müssen sie auch damit rechnen, dass soetwas passiert...

    Das wird dir, wie schon erwähnt, wenig helfen. Denn dein Gehör ist individuell. Was ich gut finde, gefällt dir evtl. überhaupt nicht...

    Ich würd bei Thomann anrufen und fragen, ob du dir 3 bestellen und 2-3 zurückschicken kannst. Da sie eh nix dagegen machen können, werden sie zustimmen. Wenn nicht, machst du es eben trotzdem :great:.
     
  8. ...But-Alive

    ...But-Alive Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 07.08.06   #8
    Wer würde schon freiwillig einen Verlust hinnehmen???

    Ich weis ja, dass ich die Monitore selber beurteilen muss, aber ich würde vorab schonmal gerne erstmal ein vielversprechendes System ordern. Vielleicht finde ich so schon ein passendes. Mal sehen.

    Mal als Anmerkung:
    Ich suche einen Monitor mit dem mann gut die Mitten (Gitarre; Vocals) present hört, und die Höhen und Bässe leicht überbetont sind, damit ich se drosseln kann (normal wir zwar auf Loudness gemixt, aber ich mag den Mix nich).

    Noch ne Frage:
    Was haltet ihr von den Fame Monitoren vom Musicstore?
     
Die Seite wird geladen...

mapping