Stücke für Band...

von Andre, 07.08.04.

  1. Andre

    Andre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    7.10.06
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Barrien (nahe Bremen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.04   #1
    Hi

    Ich bin neu hier und will mich erst kurz vorstellen...
    Also ich heiß Andre, bin 16 (noch, werd nächste Week 17 *grins*) Jahre und hab seit über 8 Jahren Keyboardunterricht. Weiteres zu mir und meinem Equipment findet ihr auf meiner Homepage : www.andre-heuer.de.vu ).

    Ich hab mich jetzt mit ein paar Studenten getroffen die ich sehr gut kenne (zumindest einen davon) und wir wollen eine (Party-) Band gründen. Also wir wollen Songs aus den aktuellen Charts und andere Hits spielen. Nun hab ich noch nie in ´ner Band gespielt und hab dadurch wenig Erfahrung mit den Spieltechniken dort. Von dem Keyboarder einer sehr guten und bekannten Band hier im Norden weiß ich, dass er für die Lieder die Keyboard-Parts selber programmiert (Cubase SX). Er hört sich erst die Strucktur des original Songs heraus und findet durch Probieren die Keyboard-Parts raus, die er später spielt. Allerdings ist das ein Profi, der jahrelang Keyboard- und Klavierlehrer war. Und da kann ich nicht wirklich mithalten. Also was ich nun fragen will ist, wie ihr das macht. Macht ihr das auch so wie er ? Oder nehmt ihr euch fertige Midi-files, bei denen ihr die Noten und die Strucktur des Keyboard-Parts benutzt und dann selbst spielt oder wie ? Oder improvisiert ihr ?

    Danke schonmal im vorraus !!!

    Mfg
    Andre
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 08.08.04   #2
    Hallo Andre,

    schöne Homepage hast Du!

    Man braucht nicht unbedingt Cubase SX zum covern, es kommt natürlich immer auf den Song an, es kann durchaus sein, dass er irgendwelche Spuren im Hintergrund laufen lässt, denn gerade bei moderneren Songs ist ja z.T. recht viel Synth dabei!

    Raushören des ist eine Methode um Lieder nachzuspielen, ist je nach Komplexität sehr mühsam und auf jeden Fall auch eine Traningssache!

    Oder man greift halt auf Noten zurück, ob nun aus Songbooks, Lead Sheets, Midi Files... Ist oftmals einfacher, denn gerade für Hits gibt es sowas im Überfluss :)

    Das ist einfach mal so ein grober Überblick, ich hoffe es hilft!


    Zu meiner persönlichen Methode:
    Ich covere nie ernsthaft, ab und zu finde ich beim Spielen mal eine bekannte Melodie raus, da mach ich dann was draus, hat mit dem Original nicht mehr wirklich viel zu tun, aber man erkennts :rolleyes:
     
  3. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 09.08.04   #3
    Hi !

    Also ich höre die Sachen fast alle heraus, denn die angebotenen Noten
    sind oft stark vereinfacht bzw. für den Band-Gebrauch nur schlecht geeignet.
    Die Sache mit den MIDI-Files funktioniert natürlich auch, aber gerade wenn
    du Flächen zu spielen hast find ich es ziemlich unnötig sich durch Seitenweise gebundene Akkorde zu kämpfen.
    Ganz wichtig sind Intro's Solis, denn das bringt die Erkennbarkeit des Stückes
    Auch für Gitarristen sehr wichtig !
    Da kann es dann auch schonmal vorkommen, dass man an einem Solo 1 - 2 Wochen rumprobiert......

    Ich hoffe ich konnte helfen.

    bluebox
     
Die Seite wird geladen...

mapping