Sub-Mixer für 2 Keyboards plus Mikro

von DI-Box, 28.12.04.

  1. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 28.12.04   #1
    Liebe Mitmusiker!
    Ich bin Keyboarder und habe zur Zeit 2 Keyboards, die über einen Stereoklinke-Ausgang haben. Sind zur Zeit einfach ins Mischpult "geklinkt", hat aber wegen der Länge ziemliches Rauschen!
    Außerdem singe ich noch ein bisschen!
    Hatte jetzt überlegt, einfach eine 4fach DI-Box zu nehmen, was aber mal mindestens 70 Euro kostet!
    Jetzt überleg ich, mir einfach nen kleinen Mischer hinzustellen, in den ich mein Mikro und die Keys einstöpsel!
    Die kleinen Behringer haben aber alle einen unsymetrischen Main out, das bringt mir also rein gar nichts!

    Hab jetzt mal zwei Vorschläge rausgesucht, vielleicht fällt euch was anders ein:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Mischpulte/analog/Behringer_Eurorack_UB1204_Pro.htm
    Behringer mit sym. XLR-Out für 109€

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Yamaha_MG102.htm
    Yamaha mit sym. Klinke-Out für 104€

    Außerdem:
    Die beiden haben ja keine Effekte dabei! Bisschen Hall brauch ich fürs Mikro aber eigentlich schon, oder?
    Und wenn die Keys auf dem selben Signal sind, würden die ja vom Main-Mixer auch "behallt"

    Freu mich auf eure Tipps, sonst nen guten Rutsch
    Oli
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 28.12.04   #2
    Grandioser Beitrag.

    Kommt da noch mehr ansonsten meine Antwort: Joa!!

    P.s. Ich lasse meinen alten mal stehen :-) Unten antworte ich dann mal richtig.
     
  3. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 28.12.04   #3
    Lass ihn doch erstmal Luft holen. :D
     
  4. LukeSkywalker

    LukeSkywalker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    4.06.14
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    148
    Erstellt: 28.12.04   #4
    Wobei mich die Frage auch interessieren würde.

    Viele benutzen ja ein kleines Pult von Behringer, und ich bin im Moment am überlegen, ob sich für mich ein Mixer lohnen könnte...
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.767
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 28.12.04   #5
    eigentlich logisch, dass es rauscht bzw. nicht gut klingt, da die unsymmetrische Klinkenleitung mit ziemlicher Sicherheit viel zu lang ist.
    Die DI-Box ist eigentlich genau die Lösung, die du hier benötigtst. Aus den Keyboards mit Klinke raus - in die DI-Box rein - und symmetrisch mit XLR aufs Pult.
    Das Mikro ist (hoffentlich) eh symmetrisch und wird direkt ins Pult bzw. Multicore gestöpselt.
    So wird üblicherweise verkabelt.

    Der Effekt (Hall usw.) liegt ja wohl hoffentlich eh am Main-Pult an.

    Mit einem Submischer (vor allem von Behringer) wirst du das Rauschen nicht dezimieren, sondern höchstens noch verschlimmern.
     
  6. Protonic

    Protonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    24.11.05
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.04   #6
    jup, DI-box halt auch ich für die einzige gute lösung...
    Weil submixer eben billig sind (meistens) rauschen die eben auch, und dann noch die leitung? da wirds auch nicht viel besser von :T

    Und ausserdem kommt man womöglich noch in versuchung, da noch dranzufassen... den Frontmann will ich dann nicht erleben, der reißt dir den KOpf ab *fg* :D

    würd ich tun, sag mers mal so ^^
     
  7. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 29.12.04   #7
    Hallo !

    Bei "nur" 2 Keys mag die Sache mit einer Doppel-DI-Box ja noch Sinn machen (mach ich auch wenn ich nur 2 dabei habe), aber wenn es mehr Keys bzw. Klangerzeuger da sind und ein kompelxes MIDI-Setup benutzt wird, kommt man um einen Sub-Mixer garnicht drum herum, denn woher soll der FOH-Mann wissen, woher welcher Sound gerade kommt... Und das mit dem Rauschen muss man halt so weit wie möglich minimieren.

    Bei Mischern gibt es von billig und maßig gut bis teuer und super alles.
    Empfehlungen will ich hier nicht aussprechen, habe aber vom kleinen Behringer
    bis zum MIDAS schon alles gesehen.

    Mikro unbedingt über FOH !

    bluebox
     
  8. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 29.12.04   #8
    Morgen nochmal,
    sorry für meinen Beitrag oben, da stand nichts.

    Erstmal würde mich interessieren, wie lang deine Kabel jetzt sind. Man kann viel reden, aber ich habe auch schon 10m unsym gearbeitet und hatte keinen Rauschen.
    Muss auch nicht daran liegen.

    Zum Mischer, halte ich für sinnvoll, denn es kann ja sein, dass du mal aufrüsten magst und dann has du mit den DI-Boxen nicht die beste Wahl getroffen.

    Ich habe auch ein Behringer und mehrere von uns Keyboardern in diesem Forum auch. In allen größen wohlgemerkt und wir haben keine Probleme mit rauschen. Wenn man den Gain ganz bis zum Ende aufreißt und die Faden am Anschlag oben hat, dann ja, aber ich denke das geht schon in Ordnung.

    Lass dich also nicht verrückt machen, hole dir einen Behringer, lieber ne NR größer und gut ist.
    Auf die Effekte verzichte mal, dass macht man wie Harry sacht am FOH.
    mfG
    Thorsten
     
  9. DI-Box

    DI-Box Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 29.12.04   #9
    Danke erstmal für eure Kommentare!
    Werd mich wohl für nen Kleinmischer entscheiden, den kann ich flexibler auch mal anders einsetzen, zum Beispiel, um ohne PA daheim beide Keys über den selben Kopfhörer zu spielen oder so!
    Bin ich auf jeden Fall flexibler dran!
    Die Kabellänge sind zur Zeit so 8m, und das Rauschen ist besonders bei leisen Klavierpassagen schon störend...

    Hab noch nen dritten Mixer gefunden, auch von Behringer:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Mischpulte/analog/Behringer_Eurorack_MXB1002.htm

    Kann mir da vielleicht jemand Vor-/Nachteile nennen gegenüber den anderen beiden:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Mischpulte/analog/Behringer_Eurorack_UB1204_Pro.htm

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Yamaha_MG102.htm

    Danke noch mal für eure Mühe
    Grüße
    Oli
     
  10. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 29.12.04   #10
    Also mir gefallen die beiden anderen vom Aufbau besser.

    Was ich dann noch sagen möchte: Über die Langlebigkeit der Behringer Produkte kann ich mich noch nicht äußern, aber mein Mischer lebt noch und das bei extremen Temp verhältnissen etc.

    Ansonsten würde ich aber auch den Yamaha nehmen, einfach weil das auch auf meinen Keys draufsteht.

    Am besten ist aber, wenn du in den Laden gehst und sie dir mal anguckst. Reichen tun alle drei für das was du vorhast.

    8m ist shcon reichlich viel. Das stimmt wohl.
    mfG
    Thorsten
     
  11. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 29.12.04   #11
    Hallo !

    Ich würde dir in diesem Fall zum Behringer 1204 raten,
    da dieser 2 Subgruppen hat, welche du evtl. für monitoring o.Ä. benutzen kannst. Den kleinen Behringer würde ich nicht nehmen--> zu klein, den Yami schon eher, weil die Soundqualität besser sein s o l l , jedoch hat dieser keine Subgruppe.

    bluebox
     
  12. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 29.12.04   #12
    Schon mal über nen kleinen Rackmixer nachgedacht? Kann man dann zusammen mit ner 4-fach DI-Box in ein kleines (= kurzes) Rack schrauben.

    Bei nem 3-4 HE Rack passen dann auch noch alle nötigen Kabel rein. So hat man immer alles wichtige dabei.

    Wobei wohl nur der Behringer RX 1602 oder MAM in Frage kommt, alles andere is etwas teurer (Ecler, Rane ab 400 €)...
     
  13. DI-Box

    DI-Box Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 29.12.04   #13
    An Rackmixer hatte ich noch nicht gedacht. Brauch ich denn dann überhaupt DI-Boxen? Kann doch (nach kurzem Weg) asymetrisch reingehen, oder??
    Der Ausgang ist vermutlich sowieso sym.
    Gruß
    Oli
     
  14. DI-Box

    DI-Box Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 29.12.04   #14
    Ok, der Ausgang ist unsym. Dann macht das ganze gar keinen Sinn *sorry*
    Entweder ich hab das ganze bei den Keys stehen, dann geh ich unsymetrisch (also verrauscht) in den Main-Mixer oder das steht beim Mixer, dann geh ich unsymetrisch zum Mischer, dann kann ich mir das ganze auch sparen! Oder ich trenn DI und Rackmixer, dann hab ich zwei Geräte, was nicht so praktisch ist!
    Lieben Gruß
    Oli
     
  15. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 29.12.04   #15
    Moment mal: Unsymmetrisch hat erst mal nix mit mehr oder weniger rauschen zu tun! Das liegt einzig und allein an den "schlechten" (im Verhältnis) Ausgängen der Keyboards. Auf 1-2 m macht unsymmetrisch oder symmetrisch nicht den großen Unterschied. D.h. unsymmetrisch in den Mixer rein, von dem an die DI-Box und da in die Stagebox.

    Der Sinn der DI-Box ist in dem Fall vor allem auch die Impedanzanpassung. (Die Keyboardhersteller sollten einfach mal Ausgangsübertrager bzw. eben nen "DI-Out" direkt ins Gerät integrieren... Was sind's überhaupt für Keyboards?)
    Symmetrierung ist natürlich auch der Sinn der DI-Box.

    Nur ist unsymmetrische Signalführung anfällig für Störungen auf längeren Strecken, symmetrische so gut wie nicht. Rauscht der Ausgang selbst, nützt dir auch die beste Signalführung nichts, da Rauschen wird mitübertragen.

    Ein Extra-Mixer ist dann sinnvoll wenn die Kanäle im Multicore knapp sind und du insgesamt nur 2 Kanäle belegst (bei stereo) anstatt pro Keyboards 2 (bzw. einer bei Mono).
    Bei 4 oder mehr Keyboards/Modulen brauchst man ja wiederum 1-2 DI-Box-Kanäle pro Gerät, und irgendwann kommt ein Submischer und eine DI-Box dann günstiger als nur DI-Boxen, bzw. würdest du bei 5 Modulen bis zu 10 Kanäle belegen, und das wird teuer.
     
  16. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 29.12.04   #16
    Ich bin grad eher zufällig über das hier gestolpert:

    http://www.soundcraft.com/product_sheet.asp?product_id=121

    Die kleine Variante gibts im Musikgeschäft meines Vertrauens für 145 €. Hab es allerdings noch nicht näher beleuchtet. Vielleicht kennts ja der ein oder andere und kann ein paar hilfreiche Kommentare geben. Würde mich auch mal interessieren.
     
  17. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 29.12.04   #17
    Soundcraft Compact sind auch gut, aber etwas anders aufgebaut. Der kleine hat nur Cinch-Eingäge in den Stereo-Kanälen und hat nochmal einen extra regelbaren Kopfhörerausgang. Außerdem kann man auch extra bestimmen welcher Kanal auf den Rec-Out soll oder nicht.

    Die Compacts sind denke ich mehr für den Heimanwender als Recording-Pult gedacht nach der Beschriftung zu urteilen, bzw. DJs wegen RIAA-Entzerrung. Geht natürlich auch für den Zweck, aber ein "normal aufgebautes" Mischpult fände ich besser dafür.

    Auch wenn ich lieber ein Soundcraft empfehlen würde. Es gibt zwar das Spirit Notepad, aber ist nicht gerade günstig. Aber das Spirit ES dürfte bei mehreren Keyboards interessant sein, das hat 10 Stereo-Eingänge.
     
  18. DI-Box

    DI-Box Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 30.12.04   #18
    Ooops, Sorry, dachte, du wolltest von den Keys in die DI-Box, dann sym in den Mischer und unsym zur Anlage!!!
    Das hat natürlich keinen Sinn gemacht... Mein Fehler.

    Mein Schlagzeuger hat grad gesagt, er hat den EURORACK MXB1002 daheim, werd ich jetzt einfach mal testen und dann mal weitersehen!
    Brauch das vor allem für den Probenraum, weil wir da natürlich keinen am Mixer stehen haben, will mich also selbst regeln können!
    Gruß
    Oli
     
  19. DI-Box

    DI-Box Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 30.12.04   #19
  20. DI-Box

    DI-Box Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 05.03.05   #20
    War heute mal bei Musik-Schmidt um mir die Mischer mal aus der Nähe angucken...
    Der gute Mann hat mir den Tascam M-08 empfohlen:
    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?products_id=9378
    Dazu konnt ich jetzt wenig sagen, vielleicht habt ihr dazu eine Idee!
    Fakt ist, das der definitiv von den Yamis abgeraten hat, da seien die Behringer deutlich besser...
    Diese Meinung hatte ich ehrlich gesagt im Forum noch nie gehört!
    Wäre schön, wenn ihr mir helfen könntet
    Oli
     
Die Seite wird geladen...

mapping