Suche 15 bis 20 Watt Röhrenamp!

von Jackie, 22.09.05.

  1. Jackie

    Jackie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.06
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 22.09.05   #1
    Da ich mir überlegt habe mir einen neuen Amp zu gönnen, hab ich nochmals darüber nachgedacht was ich doch wirklich brauche! Und dabei ist mir aufgefallen, dass ich keine 100 oder 50 Watt brauche! Nun würde ich mal gerne wissen welcher Verstärker wohl der beste wäre? Fange grade an Jazz zu spielen und interessiere mich eher für den Clean Sound jedoch sollte er auch Rocken können zur not auch mit nem Pedal davor! Ach ja wichtig ist mir, dass der Amp einen Effektloop hat und am besten in Tweed Optik ist, da ich diese doch sehr favorisiere!

    Zur Auswahl stehen:

    Fender Blues Junior, leider keinen loop und auch kein Tweed
    http://www.musicstorekoeln.de/de/Gitarren/3_15_GECOMBO_29_GIT0000091-000/0/0/0/detail/musicstore.html#

    Peavey Delta Blues oder Classic 30, Effektloop und Tweed Optik nur irgendwie zu Laut!
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Peavey-Delta-Blues-prx9920de.aspx

    Ich freue mich auch über eure Vorschläge!
     
  2. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 22.09.05   #2
    Also der Blues Junior is clean echt hammergut! Spiel den im Gitarrenunterricht, gefällt mir wirklcih gut dort!

    Zu dem anderen kann ich leider nichts sagen!
     
  3. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 22.09.05   #3
    Die wichtigste Frage ist doch: Was willste denn ausgeben????

    Geht ja von 350 bis 2800 Euro alles!

    Ich vergaß, der Blues Junior wird gerade wieder in Tweed auf den Markt geschmissen! Weiß aber nicht, ab wann der erhältlich ist.
     
  4. Jackie

    Jackie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.06
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 22.09.05   #4
    So 600-700€! Muss dazu sagen, dass ich aber auch geren Hendrix spiele deshalb muss er cruchig auch klingen!
     
  5. Haro292

    Haro292 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sarstedt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    173
    Erstellt: 22.09.05   #5
    Blues Junior, wirklich Klasse.
    Mesa Boogie Lone Star Special, einziger Wermutstropfen, 2500 €
    H&K Edition Tube 20 Anniversary auch sehr gut.
    Peavay Classic 30, 30 Watt aber 20 oder 30 ist nicht so unterschiedlich. Schöner Clean Sound, Tweed-Optik

    Haro
     
  6. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 22.09.05   #6
    ich spiel selbst den classic 30 und bin super zufrieden mit ihm (da gibt's auch schon ne menge threads zu, einfach mal in der sufu schauen). ich würd nicht unbedingt viel weniger leistung nehmen. mehr leistung heißt ja nicht zwingend lauter, aber du kannst halt doch länger clean spielen, und wenn du mit jazz anfängst wirst du dich vielleicht freuen wenn du mal in nem club spielen kannst (wo dein amp vielleicht nicht abgenommen wird) und dein amp nicht gleich total verzerrt. 30 watt ist schon nicht so viel (also laut ist er trotzdem, er verzerrt halt ab ner gewissen lautstärke). also ich würd den classic 30 jeder zeit wieder nehmen, sicher sehr flexibel. aber am besten mal in nem laden antesten (mit bühnen/proben-lautstärke), das wird dich weiter bringen.... :great:
    ach ja, ein paar mehr infos (musikrichtung, gitte usw.) wären wünschenswert :D
     
  7. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 22.09.05   #7
  8. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 22.09.05   #8
    Kein Mensch braucht mehr als 20-30 Watt Röhre, weil man eh bei großen Gigs abgemiked wird. Auch wenn's imposant aussieht, eine Riesencombo hinter sich stehen zu haben.Eigentlich isses Quatsch.

    Der Blues Junior ist schon ganz geil, gerade in Tweed. Aber doch schon verhältnismäßig teuer im Vergleich zur Leistung und ich finde diese "Fender special designed" Speaker ganz grausam. Aber das ist Ansichtssache.

    Wofür den Loop? Nur für Effekte?
    So tweedtechnisch haste in der Preisklasse ja nicht viel Auswahl. Muß es denn Tweed sein oder reizt Dich mehr der Retro-Look?

    Da wäre ja der neue Epiphone Valve Standard auch 'ne Option (klingt schweinegeil) oder der neue Laney VC 110 (noch nicht angetestet) Beide so um die 500 Euro.

    Den neuen Fender Blues Deluxe in Tweed gibts ja auch schon für 698 Knaller. Der hat zwar alles, vom FX-Loop bis zu drei Kanälen, hat aber auch schon wieder 40 Watt.

    Superlecker ist natürlich auch so'n Tweed Deluxe Amp-Kit vom Amp Doctor, mit speaker um die 800 Ocken. Sollte man allerdings technisch versiert sein und Zeit und Geduld haben.

    Der YCV 20 ist natürlich auch very geil.:great:
     
  9. Jackie

    Jackie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.06
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 22.09.05   #9
    Der Loop ist fürn EQ im Rackformat! Will aber keinen Rackamp gefällt mir der Sound nicht! Fragt mich nicht warum aber ich kann den Sound nicht ab!
     
  10. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 22.09.05   #10
    ich find auch das blaue Autos langsamer fahren ;)

    nee, im Ernst, es gab mal einen Thread über das Ob und Warum des Klangunterschieds zwischen Rackgeräten und Topteilen/Combos, kannst du dir ja mal durchlesen.
     
  11. blues62

    blues62 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    59
    Erstellt: 22.09.05   #11
    Aaalso, ich habe eine Fender Blues Junior, der Sänger in unser band hat ein Peavey classic 30. Gemäss deinen Vorgaben kommen meiner Meinung im Preis Leistungsverhältnis nur diese beiden amps in Frage.

    Dazumal als ich mich entscheiden musste war ich auch zwischen Peavey und Fender unentschieden. Der Peavey gabs in tweed - super - den fender nicht. Der peavey hatte auch mehr features als der Fender, preislich waren sie praktisch gleich; ich habe mich für den fender Blues Junior entschieden weil er meines erachtens eine Stufe höher im bereich qualität ist. Clean soud super (hier hat fender ganz clar die nase vorne, for allem im Bereich Jazz / Blues). Zerre ist auch gut, aber eben für Hendrix brauchst Du dann sicher noch ein Overdrive. Sehr warscheinlich würde ich mich heute wieder für den Blues Junior entscheiden, aber vorher würde ich den peavey laaaaange teste und vergleichen....es sind einfach beide gut :great:

    ach ja, bis jetz habe ich noch NIE etwas schlechtes über peavey classic 30 oder fender blues junior gehört :D ich weiss, Du weisst jetzt nicht welchen Du nehmen sollts, aber schliesslich soll es Dir nicht besser gehen als mir :D spass bei seite, Testen wäre schon angebracht :)

    Gruss
     
  12. EpiphoneSG

    EpiphoneSG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    5.02.08
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 22.09.05   #12
    Von Laney gibts so nen kleinen 15 Watt Vollröhre, mit einem Kanal und genialem Klang. Hab leider den genauen Namen vergessen...
     
  13. Tibor

    Tibor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 22.09.05   #13
    vielleicht findest du ja noch irgendwo nen Orange AD15(12" oder 10" Version)... das sind klasse Amps für Crunchsound der eher britischen Richtung...

    [​IMG]
    [​IMG]

    Mailorder Berlin ist einer der wenigen Läden der noch einen im Versand hat...ist allerdings auch teuer
     
  14. Martin E.

    Martin E. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    234
    Erstellt: 22.09.05   #14
    Mesa Boogie Studio .22 oder den .22 Plus mit Lead Master:

    [​IMG]

    Gibt's nur noch gebraucht, ist meiner Meinung nach aber wesentlich besser und vielseitiger als der Peavey Classic 30. Ich bin mit meinem seit Jahren mehr als zufrieden ...

    Aktuell stehen mehrere bei eBay drin:
    z.B. mit EQ
    http://cgi.ebay.de/Mesa-Boogie-Studio-Cal-22_W0QQitemZ7351686207QQcategoryZ46657QQrdZ1QQcmdZViewItem

    oder dieser ohne EQ
    http://cgi.ebay.de/Mesa-Boogie-Studio-22-Roehrenendstufe_W0QQitemZ7352407420QQcategoryZ46657QQrdZ1QQcmdZViewItem
    Ich würde auf jeden Fall mit EQ empfehlen ...

    Gebraucht werden die Dinger um die 500 EUR gehandelt!
    Gruss
     
  15. Jackie

    Jackie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.06
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 22.09.05   #15
    Danke erstmal für alle Antworten! Ja ja es ist schwierig seinen Ansprüchen genüge zu tun! Werde den Peavey und den Blues Junior mal anspielen gehen, obwohl ich immernoch glaube, dass mir 30 Watt Röhre zu laut sind. Hab nämlich gehört, dass sie erst ab einer bestimmten (hohen) Lautstärke wirklich gut und warm klingen.
     
  16. Schollenfilet

    Schollenfilet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    17.06.16
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    214
    Erstellt: 22.09.05   #16
    Naja, zwischen 15 und 30 Watt wirst du lautstärkemäßig nicht viel Unterschied hören. Und klar, Röhrenamps klingen besser, je lauter man sie aufdreht. Aber ich finde auch entgegen der allgemeinen meinung hier, dass sie je nach Modell auch in etwas höherer Zimmerlautstärke jeden Transistoramp an die Wand spielen.

    Ich empfehlen immer wieder den Laney VC30, auch so um die 500€.
     
  17. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 22.09.05   #17
    Ich muß noch hinzufügen, daß der peavey classic 30, den ich früher mit meinem HRD verglichen hatte irgendwie mit Plastikkippschaltern und Potis mit Plastikrändelachsen versehen war. Wirkte alles allgemein irgendwie sehr "preiswert" gebaut. Aber vielleicht hat sich das mittlerweile geändert.
    Bei'ner Fender-Röhre gibts son Gedöns nicht!!! Das ist schon alles relativ massiv gebaut.
    Man weiß es nicht.

    @Schollenfilet!
    Sicherlich braucht 'ne Vollröhre seinen optimalen Arbeitspunkt, aber egal wie laut ich meinen Amp auch spiele, er klingt immer besser als Halbleitergerumpel.

    Jetzt werde ich mir wieder den Haß der Transistor-Fraktion zuziehen, ich weiß!!!
    Jedem sein Sound!
     
  18. Jackie

    Jackie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.06
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 22.09.05   #18
    Also von mir bekommst du Recht meine 100 Watt tönt scheisse nachdem ich mal nen JCM 800 gespielt habe!
     
  19. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 22.09.05   #19
    Also clean ist Fender eine Macht, auch wenn ich meinen Delta Blues über alles liebe. Um einen Fender aber ordentlich zerren zu lassen, bauchst Du mehr Mut, daer etwas mehr Headroom hat als der Peavey. :D Klanglich nimmt isch das nicht viel, die Peavey-Zerre ist evtl etwas sahniger, der Fender ist kerniger und dreckiger, kantiger. Also Geschmacksache. Der kleine Laney heißt übrigens LC15. Ein kleines, schmutziges Biest, gut für Rock. Es gibt eine Special Edition mit Effektweg und Hall. Schönes Ding. Die Boogies sind auch sehr schön, da sie AFAIK einen guten Sound (relativ) leise hergeben (DynaWatt :confused: ). Naja, ich denke mal, mitm Fender wirst Du glücklicher.

    Gruß,
    /Ed
     
  20. Schollenfilet

    Schollenfilet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    17.06.16
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    214
    Erstellt: 23.09.05   #20
    Jo, hab ich ja auch gesagt. Bloß ist hier im Forum die allgemeine Meinung, dass Röhrenamps leise schlechter sind als Tranistoramps, was ich aber nicht denke.
     
Die Seite wird geladen...

mapping