suche 3band equalizer pedal

von affenmann, 13.02.07.

  1. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 13.02.07   #1
    hi ich würde gerne mal wissen ob es ein multieq gibt
    ich dachte mir das so

    3 (oder wie vile auch immer aber 3 wären ideal für mich) fußtreterknöpfe
    jeder aktiviert einen equalizer die einfach darüber liegen
    man könnte ja auch 3 bodentreter hintereinanderschalten, abr das problem ist, dass die anderen ausgehen müssen, wenn der eine aktiviert ist

    hm klingt alles vielleicht n bisschen unverständlich wenns nich geht mal ich euch n bild wie ich mir das vorgestellt hab :-)

    danke
     
  2. Doertbeg

    Doertbeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    4.03.13
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Hagen NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    340
    Erstellt: 13.02.07   #2
  3. KarstenOlaf

    KarstenOlaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.06
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Holzminden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.07   #3
    Unser Gitarrist hat das Ding für Gitarre. Ist echt geil. Hab da auch schon das ein oder andere mal drüber gespielt. Ich denke, das sollte deinen Ansprüchen entsprechen, auch wenns kein klassischer 10 Band EQ ist. Man hat aber trotzdem einiges an Soundmöglichkeiten.
     
  4. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 13.02.07   #4
    Ich möchte hier mal eine ganz andere Idee zur Diskussion stellen.
    Man nehme einen Zoom B2 und schalte alle Simulationen aus.
    Den Compessor evtl. nicht (aber das ist ja auch keine Simulation). Dann belegt man drei verschiedene "Patches" mit unterschiedlichen EQ-Einstellungen und evtl. verschiedenen Ausgangsleveln.
    Das Gerät bietet entweder 6-Band-EQ oder 2-Band-Parametrisch an. Also entweder 3 Frequenzen Low und 3 im High Bereich oder 1 Param. für Low und einen für High.
    Das hat hat den Charme, dass man hin und her schalten kann und damit die Einstellung vorher "ausgeht".

    Zoom B-2 Bass Effects pedal
     
  5. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 13.02.07   #5
    Es gibt einen digitalen graphischen 10-Band-EQ von Boss, allerdings hat der nicht 3 Knöpfe für 3 verschiedene Einstellungen, sondern zwei Taster zum Abruf von insgesamt 9 verschiedenen Einstellungen; und er ist nicht ganz billig: BOSS
     
  6. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 13.02.07   #6
    Cooles Teil :)
    Wo liegt der denn auf der nach oben offenen €-Skala :o
     
  7. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 13.02.07   #7
  8. affenmann

    affenmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 14.02.07   #8
    super schon mal danke für die hilfe
    aber hab noch eine frage

    wenn man die klsasischen regler hat mit denen man den eq steuert
    wie ist das wenn ich nun ienen sound "weitertrete" dann können sich die regler ja nicht einfach mit verschieben
    dann müsste das ganze ding ja digital sein sieht mir aber nicht nach ner digitalen anzeige eines analogen eq aus

    hm bullschmitts idee scheint da allerdings ideal zu sein
    nicht nur dass ich noch viele weitere (warscheinlich von der qualität nicht so tolle)möglichkeiten habe, es ist auch noch die günstigste alternative
     
  9. affenmann

    affenmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 14.02.07   #9
    ne das hat ja nur n 2 band eq
    7 solltens schon sein nach möglichkeit
     
  10. Doertbeg

    Doertbeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    4.03.13
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Hagen NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    340
    Erstellt: 14.02.07   #10
    das gute am bass driver is das du nicht nur den eq hast.du bekommst einige extrem unterschiedliche sounds aus dem kleinen ding und 3 davon kannste abspeichern.ich würd´s nem eq vorziehen ;)
     
  11. bassocksky

    bassocksky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    8.06.16
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Wesseling
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 16.02.07   #11
    ...vorsicht bei dem Boss-Teil.

    Da kann man die Epmfindlichkeit des Eingangs nicht regeln - wenn du mit einem Bass mit hohem Output da reingehst, neigt der zum Clippen.

    Ausserdem: manche der Frequenzbänder sind zu hoch für Bass und somit sinnlos.

    Das mit den Multis und Effekte abschalten ist dagegen ein guter Tip - ich habe zur Zeit ein altes Korg AX300B genau nur für EQ und Compression in der Signalkette
     
  12. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 17.02.07   #12
    würde trotz etwas stranger filter mal einen alesis digital EQ in den raum werfen (der name ist mir nicht bekann)
     
Die Seite wird geladen...

mapping