Suche Amp bis 250? für cleane Sounds mit Reverb und Delay im U2-Stil

von The Fox, 18.02.06.

  1. The Fox

    The Fox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    13.06.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    412
    Erstellt: 18.02.06   #1
    So, da wär ich mal wieder :)

    Mein Problem: Ich will einen neuen Verstärker, da ich doch ein bisschen mehr Power will (atm: Vox Pathfinder 15R :D)

    Welchen würdet ihr mir nun raten? Mein Stil geht eher in die Richtung des vom U2-Gitarristen, also ich spiele liebend gerne Clean, bzw. nur leicht angezerrt und mit viel Reverb.

    Deswegen was würdet ihr mir raten? Möglichst nicht über die 250€ Grenze hinaus, und wenn dann nur geringfügig ;)

    thx, Fox

    //Gibt's da einen Vox in der Preisklasse? :rolleyes:
     
  2. Luigi_2.3E

    Luigi_2.3E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Waigo-City
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.06   #2
    Servus,also Vox kannste vergessen für 250 Flöten.Bei Clean empfiehlt sich ja eigentlich immer Röhre,aber da is bei dem Preis auch nix drin.Schon mal an einen Ampmodeler gedacht (Behringer V-Amp)?Löst zwar nicht das Problem mit der fehlenden Lautstärke aber du kannst dir ja nen günstigen Transenverstärker holen.Den amtlichen Sound bringt der Modeler,die Lautstärke der Amp :-)screwy: ja ne, is klar)
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.02.06   #3
    Etwas verwirrt oder? DER Clean-Amp schlechthin ist neben dem Twin eigentlich der JC120, und der laeuft komplett ohne Roehre. Der Satz "Clean empfiehlt sich ja eigentlich immer Roehre" ist auch absolut daneben, denn Roehrenamp sind so beliebt, weil sie waermer klingen, und ein Grund dafuer ist, das sie anfangen zu zerren bevor wir das wirklich wahrnehmen (der Sound insgesamt wird aber voller, wird als angenehmer empfunden).


    Zum Thema: Modeller und Transenamp gibt es ja auch in einem, und gerade Vox bietet ja selber einiges an, etwas ueber 250 Euro findet man z.B. den AD 30, der AD50 wird gleich 385 kosten (aber wenn du die 100 fuers Multi sparst und mit in den Amp steckst, passt das auch wieder). Die AC30 Sim bei VOx ist imho mit am besten (wundert ja auch nicht wirklich).
     
  4. The Fox

    The Fox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    13.06.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    412
    Erstellt: 18.02.06   #4
    @LennyNero: Der AD30 sieht doch schonmal gut aus. Scheint alles zu haben :)
    Der AD50 ist, denke ich, für mich ein bisschen zuviel. Ich denke ich werde mir den AD30 holen.
    (Leider ist der Geburtstag noch weit hin:( )

    Trotzdem danke an alle :)

    mfg, Fox
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.02.06   #5
    Noch ein kleiner Zusatz: Edge spielt Herdim Picks (nicht die Dreieckigen, er spielt die Tropfenfoermigen und zwar die harte Mischung). Dabei schlaegt er die Saite mit der geriffelten Seite des Picks an, dadurch erhaelt sein Sound diesen "Ching". Ansonsten: bei den meisten Songs ist das Delay auf eine punktierte Achtel eingestellt, eine Wiederholung.
     
  6. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 18.02.06   #6
    schau dir doch auch mal die TF2 / TF200 / TF2X combos von laney an...

    auf der homepage von Laney sind einige soundsamples die sehr nah an die U2 sounds rankommen. für die zerrsounds haste auch noch ne röhre im preamp. ausserdem hat der amp digitale effekte (für jeden kanal separat anwählbar) an board und deren qualität ist sehr gut. bei ebay krieste die dinger momentan so um die 250 euro (also genau in deinem budget) und n paar euro die man ggf draulegen muss sollte auch nich das problem sein.
    probiers doch einfach mal aus...
     
  7. The Fox

    The Fox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    13.06.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    412
    Erstellt: 19.02.06   #7
    Also ich hab mir mal die Samples vom TF200 und vom TF2X aneghört. So wie die spielen, kommt der TF200 der Sache schon recht nahe. Der TF2X klingt mir ein bisschen zu verzerrt ;)
    Ich bräuchte vom TF2X halt noch was, was clean ist, und nicht so verzerrt.

    Leider sind die beide Amps doch recht teuer. Ich weiß ja nicht einmal ob ich das Geld so zusammenbekomme (da ich mich hierbei einen großen Teil auf meine Eltern verlassen muss :D).
    Und ich wollte den Amp aber möglichst neu haben, also ist da mit eBay schonmal nichts ;)

    Trotzdem Danke für deine Mühe :)
     
  8. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 19.02.06   #8
    Hi,

    wenn der Amp einen wirklich guten CleanSound haben soll, würd ich mir in dem Preissegment mal den hier anschauen:

    http://cgi.ebay.de/Hughes-Kettner-T...ryZ46655QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Den gabs zumindest mal die ganze Zeit bei Thomann für ca. 290 Euro neu. Und der wäre auch absolut Bandtauglich.

    Ansonsten wäre auch die Vox AD-Serie ne gute Wahl. Die hätte den Vorteil, dass Delay schon im Amp integriert ist.

    Gruß Chris
     
  9. Luigi_2.3E

    Luigi_2.3E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Waigo-City
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.06   #9
    Ach so, und weil sie verzerren werden Röhrenverstärker deswegen auch seit einiger Zeit wieder im Hi End HiFi-Bereich gebaut.Ja gut,verschiedene Schaltungen hin oder her zwecks Zerre, doch wenn sie wegen der Zerre wärmer, klingen würde man sie wahrscheinlich nicht dafür benutzen,man denke an das weit ausprägtere Frequenzspektrum das hier widergegeben wird.Was ein JC120 ist weiss zufällig,hab ja schon darauf gespielt und nen Twin,Silver oder Blackface hab ich auch schon gehört und die klingen, für mich alle besser als der JC.Aber wie gesagt für mich.Und Clean spielen heisst nicht nur:"Keinen Hauch von Verzerrung".Isses also wirklich so daneben.Und soweit mir bekannt ist spielt The Edge von U2 doch Vöxe,mal davon abgesehen dass er einen Wandschrank Effekte und Pres benutzt.
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 28.03.06   #10
    Deine Aussage war, das sich bei "Clean immer Roehre" emfpehlen wuerde.

    Ich habe darauf hingewiesen, das Roehrenverstaerker schon anfangen zu zerren bevor wir das bewusst wahrnehmen (gerade der AC30 macht das besonders schoen). Und das die Pauschalaussage (speziell das "immer") daneben ist.

    Ich habe auch darauf hingewiesen, dass Roehrenamps anfangen zu zerren bevor wir das bewusst wahrnehmen, und gerade dadurch klingen sie so "warm" (gerade der AC30 ist das sehr gut drin).
     
  11. Luigi_2.3E

    Luigi_2.3E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Waigo-City
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.06   #11
    Wenn wir es nicht merken is es doch dann auch wurscht.Also ich kenn halt keinen der keinen "warmen" Cleansound will.Ich entschuldige mich hiermit auch für die unvorteilhaft formulierte Pauschalaussage, die ich eigentlich nicht so zu verstehen geben wollte.
     
  12. Mick #7

    Mick #7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    11.11.13
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Frankfurt/Maintal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 30.03.06   #12
    Ich empfehle auch den Tour Reverb von Hughes & Kettner. Ein super Amp, der für 250 gebraucht zu haben ist. Vom clean sound klingt der wirklich super, aber nicht nur das, wenns mal ein wenig härter sein sollte, macht er das alles locker mit. Auf gut Deutsch, die Zerre wummst :)

    Ich hab mir einen für meine Band gekauft, die sich aber genau dann aufgelöst hat, seit dem steht er hier rum, bei interesse kannste ja ne PM schreiben
    ;)

    Mick
     
  13. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 30.03.06   #13
    hm, der tour reverb ist doch neu auch etwa 300€ teuer oder? jedenfalls ist er clean echt sensationell.:great:

    wenns clean sein soll, ist H&K absolut geeignet und ich kann mir für den preis sowieso nix besseres in dem bereich vorstellen. ich find den clean sogar cooler, als einige röhrenamps um die 1000€.
     
  14. The Fox

    The Fox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    13.06.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    412
    Erstellt: 03.04.06   #14
    O, mittlerweile hab ich mal den AD30VT angespielt. Und danach den VR30. Und der hat in etwa genauso gut geklungen.
    Nun meine Frage: was ist der Unterschied zwischen den beiden, abgesehen davon, das dem VR30 die Efekte fehlen.
    Bzw. hat jemand Erfahrung mit dem VR30? Immerhin kostet er wesentlich weniger, womit er mir schon eher zusagen würde, zumal sich mein Musikgeschmack irgendwie doch ein bisschen geändert hat ;)

    mfg, Fox
     
Die Seite wird geladen...

mapping