Suche Ampkauftipps für ein Combo bis 400€

von Audax_Parvus, 03.07.07.

  1. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 03.07.07   #1
    Nabend allerseits,

    mh kommen wir wohl gleich zum thema. Ich habe mir ja vor geraumer Zeit (wie einige bestimmt auch wissen) ein Marshall 8100 und ne MArshall VS212 zugelegt. Anfangs auch sehr glücklich darüber....aber jez so im nachhinein...mh okay ich find ihn eigentlich immer noch recht cool aber es gibt ein paar dinge die mich noch dran stören. Morgen bin ich wieder in Köln und wollte dann mal ein paar anspielen. Könntet ihr mir vll noch ein paar empfehlungen geben?

    Der Amp sollte folgendes haben.

    -Combo (Kriegt man in der Klasse mehr fürs Geld)

    -Boxenausgang (damit ich auf gigs noch die 2*12 dranhauen kann...sollte 2 sein da die Box Stereo ist)

    -Röhre oder Transe? Wenns ne gute Transe ist okay...wenn mir jemand Fame Vollröhre empfiehlt auch okay

    - Guten Clean Kanal und guten Overdrive (lege ich viel wert drauf=warm mit einer gewissen härte aber halt nicht zu hart ^^ ) härtere Zerre kann man ja noch nachboosten

    -Effektloop ist nicht zwingend nötig

    Das wärs eigentlich...heißt mein Traumamp ist eigentlich ziemlich Spartanisch wenn mans so sehen will.

    Preislich sollte sich das ganze je nachdem für wieviel ich das Top loswerden würde bis 400 bewegen. Also macht mal vorschläge ^^

    Chhers Fabs

    PS:Ahja da ich gebrauchtküfen nicht abgeneigt bin könnt ihr auch modellvorschläge machen die etwas über 400 sind da ich ja dann eh erst nach was gebrauchtem gucken würde.
     
  2. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 03.07.07   #2
    da du schon ne box hast, mach ih deinen combo vorschlag mal zur nichte und schlag dir einfach ma vor dat fame studio reverb topteil anzuspielen. mir gefällts super, und wenn die pus nich zu output stark sind find ich den clean kanal auch absolut geil. mit sowas wie nem dimarzio x2n kann man clean spielen allerdings vergessen
     
  3. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 03.07.07   #3
    Hallo Audax_Parvus,

    beim MusicStore gibt's den Laney LV300 Combo für 382 Euro.

    Mir gefällt er sehr gut, weil er 2,5 Kanäle hat.
    Heißt: Clean Kanal mit 3 Band EQ, Verzerrte mit 3 Band EQ aber 2x Gain und 2x Volume.
    Zudem kann ich den Hall für Clean und Drive unterschiedlich einstellen.

    Heißt: Song der clean mit viel Hall Anfängt.
    Fußtritt und den Refrain verzerrt mit keinem oder viel weniger Hall (ohne auh den Hall Button zu treten, da voreingestellt). Dann kommt das Solo und ich trete auf den zweiten Button um den zweiten Drive-Kanal zu aktivieren.
    Sofort zurück in Strophe mit dem ersten Button - Clean und viel Hall sind sofort wieder da.

    Genau so stelle ich mir einen gut durchdachten Amp vor.
    Zudem ist es ein Hybrid und er hat 120 Watt. Eine Zusatzbox (8 Ohm) kann ich anschließen und einen Effektweg hat er auch.

    Einzig die Frage, ob Dir der Klang gefällt!

    Wäre schön, wenn Du ihn mal testest und berichtest, denn ich überlege mir ebenfalls den Combo zu kaufen. Ich habe keinen Bock immer 27,5 kg Röhrenpower zu schleppen. Da klingen 18 kg Hybrid wesentlich angenehmer.

    Gruß
    Andreas
     
  4. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 03.07.07   #4
    würd mich auch ma interessieren wie die kiste so is, obwohl ich ja noch recht kleine "hybridpower" hier rumstehen hab die mir wunderbar mundet
     
  5. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 03.07.07   #5
    @GI Peter Pan: ehm naja guck mal ^^ ich habe den Amp im mom meistens zuhasue stehn und da will ich ja schließlich auch üben....und ich glaub da bringen mir 50 Watt vollröhre nicht sehr viel um nen angenehmen erträglichen Spund zu kriegen. Und 2 HB inner Gitte...weiß ja net wie lange der Clean blöeibt ^^

    @Cadfael: Ja von dem hab ich auch schon einiges gelesen und mir auch mal das Video bei Youtube reingepfiffen...wird ja in der Top Variante als beste billig halfstack Lösung gelobt....Nur ich weiß net inweifern ich aus dem Laney nen anständigen gut klingen Rock Sound (nich für rock sondern für Punk ^^ ) rauskriege

    aber schonma danke für die antworten
     
  6. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 03.07.07   #6
    bei meiner yamaha pac 112 bleibt der sehr lange clean, und die hat nur noch einen hb anner bridge, der rest is rausgeflogen. meine andern gitarren kann man clean aber vergessen weil sie mit ungesplitteten sh-13 bzw x2n ausgestattet sind, da is mit clean nich mehr viel. ich find den übrigens auch leise sehr angenehm, also ausprobieren würd ich den auf jeden fall mal. kannst dir ja auch ma die röhrencombos von fame angucken, ich trau denen recht viel zu.
     
  7. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 03.07.07   #7
    Jaaa das war nämlich meine Grundidee XD da ich ja von Aufkleber27 genötigt..nein quasi gezwungen wurde meinen hintern innen store zu bewegen...haben die teile auch mal angefangen mich zu interessieren ^^ vor allem die 50Watt Combo klingt sehr gut...:-)
     
  8. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 03.07.07   #8
    hey..

    wenn du eine wirkliche verbesserung erziehlen willst mit 400 euro (ist halt nunmal echt nicht viel für einen gescheiten amp) so rate ich dir vom neukauf ab.. ich würde dann echt eher bei guten älteren amps gucken, die es einfach auf grund des alters schon für weniger kohle gibt.

    ich mein hohl dir halt sowas wie nen jcm 900 gebraucht, da haste wenigstens längere zeit dran spass und auf jedenfall eine echte verbesserung anstatt wieder einen neuen hybrit zu kaufen.

    http://cgi.ebay.de/Marshall-JCM-900...ryZ46656QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    also um es jetzt nicht falsch zu verstehen, ich will nicht sagen das der jcm 900 das non plus ultra für dich wäre (clean gibts sicher tolleres :D ) und ich bin nichtmal marshall fan (von denen die ich kenne gefällt mir eigentlich nur der 6100 wirklich) aber wollte nur mal zeigen das es in diesen preisregionen eben alte amps gibt, die dir wirklich dann auch für längere zeit etwas taugen.

    ich kenn leider nicht viele beispiele um die 400 euro.. weil ich ehrlich gesagt bei meinen letzten amps nicht auf geld sondern auf den sound geguckt habe, und danach entschieden habe.

    gute amps die mir jetzt spontan einfallen, die in die von dir beschriebene richtung gehen und für etwa 400 euro (eher etwas mehr) rausgehen dürften sind:

    jcm 900
    laney ghl
    peavey classic

    http://cgi.ebay.de/Peavey-Classic-3...4QQihZ004QQcategoryZ46658QQrdZ1QQcmdZViewItem

    solltest dir vielleicht trotzdem überlegen ob ers nicht noch bis nach den sommer ferien tut und lieber mal nen ferien job zu machen.. ich hab mir für alle meine amps und gitarren den arsch aufgerissen, aber glaub mir am ende lohnt sichs.. denn ab 600 euro bekommst du echt schon gebrauchte sachen mit denen du dein leben lang glücklich sein kannst.

    grüße

    kev
     
  9. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 03.07.07   #9
    Man siehe und staune ^^ ich habe sogar geschrieben das ich ihn eh wenn es geht gebraucht kaufen möchte ^^

    naja wie gesagt man ist schüler, das Geld ist knapp und man kommt in die Jahre wo man nen Führerschein machen will und den auch noch selbst bezahlen mus...ehm naja back to topic

    Den Peavy habe ich auch auf meiner Liste stehen....
    Mhhh.....naja ich hoffe bis morgen kommen noch ein paar Vorschläge und dann wird ersmal getestet
     
  10. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 04.07.07   #10
    ich wollte dich damit auch sicher nicht angreifen..

    aber es macht nunmal manchmal einfach keinen sinn etwas neues zu kaufen wenn es keine wirkliche steigerung ist. ich hab meinen ersten mesa boogie amp auch als schüler gekauft, musste meinen führerschein auch komplett selbst zahlen und hab ca 20 euro taschengeld im monat bekommen.. aber mir ist das gitarre spielen eben soviel wert.. dann geh ich lieber ein wochenende weniger saufen und trink mal ne cola statt 5 bier und schon sind 10 euro mehr für den amp in der tasche..

    wenn man will kann man schon was locker machen, wenn es einem wirklich wichtig ist.. ich sag ja auch nicht das du 2000 euro zusammen sparen sollst, aber mit ein bisschen mehr kohle bekommst du halt etwas womit du echt lange glücklich wirst.

    bei equipment ist es einfach so das "gute" sachen erst ab einem bestimmten betrag anfangen.. es ist klar man kann alles ein bisschen schlechter machen und es dann für etwas weniger geld verkaufen.. aber die frage ist einfach ob das ergebnis das man für den geringeren betrag erwerbt einen dann wirklich glücklich macht. und 400 rausgeworfene euro sind auf lange sicht sicher schlechter als 600 gut investierte.

    aber das ganze ist natürlich auch ein bisschen subjektiv und meine meinung, aber es ist einfach so das ich nach ca 12 jahren gitarren spielen keinen amp für 400 euro (auch nicht gebraucht) kenne von dem ich sagen würde, das er mir in der summer seiner eigenschaften ausreichen würde. es andererseits für unter 600 euro gebraucht schon amps gäbe, welche ich durchaus ohne schlechtes gewissen live spielen würde, und auf welchen mir das spielen auch echt spass machen würde und die mir in der summer ihrer eigenschaften eben ausreichen würden.

    das ganze ist einfach ein gut gemeinter rat.. da du meiner meinung nach mit 99% sicher heit mit einem amp für 400 euro nicht auf lange sicht glücklich werden wirst..
    außer du findest einen der deinen klangvorlieben einfach zufälligerweiße 100 % entspricht und der auch qualitativ etwas taugt (billiger geht eben nur wenn mans schlechter macht).

    dann könnte man dir jetzt aber 1000 amps nennen, die du durchtesten kannst.. denn deine klangvorlieben kann ja niemand kennen und bei der qualität gehst du bei den meisten günstigen amps ein risiko ein.

    aber amps unter 400 euro (neu oder gebraucht) die clean und overdrive können gibts unüberschaubar viele.. trifft auf alle günstigen tops von line 6 zu, spider I-III, flextone, die behringersachen wie v-amplifier, die günstigen oder älteren amps von laney, aor-serie, pro-tube, die neuen hyprid amps etc.. die älteren sachen von peavey wie den classic, die transistor amps von peavey wie den suprem xl und suprem xxl, bandit etc, die ganzen rath amps, hughes & kettner amps wie attax, tube 50 etc ..

    aber wenn du schreibst du willst eigentlich einen ziemlich puristischen amp mit 2 kanälen von clean bis overdrive (und einen 8100 marshall hast) dann klingt das bei mir, als suchst du jetzt eher so nen puristischen marshall röhren-sound? und das ist für 400 eben nur mit ganz viel glück drin.. oder du versuchst mal so nen alten laney röhrenamp denn du allerdings auf gut glück kaufen musst, da die ja auch in diese kerbe schlagen.

    grüße kev
     
  11. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 04.07.07   #11
    Woooooh...also fett da läuft mir doch gleich mal ein schauder übern rücken.

    Mh irgendwie spiegelt sich dein erster absatz mit meiner momentanen situation wieder ^^

    Mh naja klar ich mein du hast schon recht...aber man soll ja niemals nie sagen und es ist klar das ich nicht aus reiner Verzweiflung 400 tacken ausm fenster werfe nur damit ich nen neuen Amp habe...den Fehler habe ich schon des öfteren gemacht. Aber wenn es der zufall so will dann würde ich mich glücklich schätzen...andererseits wenn nciht dann muss ich halt gucken wie ich mit meinem Marshall noch solange auf einen Nenner komme bis ich genug Geld habe. Und der Tag wirde kommen :D

    Also klasse beitrag ich werde trotzdem morgen mal gucken was sich beim anspielen so ergibt und dann mal hier was zu schreiben.

    cheers
     
  12. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 04.07.07   #12
    Also ich muss sagen es ist zum Heulen...entweder ich hatte die falschen Amps oder ich bin größenwahnsinnig ^^

    War heute mittah im Store um nen Peavy Classic und den 50Watt Röhren Combo von Fame zu testen.

    Fame: Erst mal der große Schock über das unübersichtliche Panel. Ich hab da ein Knop gedrückt und da hat sich was verstellt...puuh das war erstmal zu viel für mich.
    Clean war er nicht wirkich lange...ab 3 Uhr fing er schon an zu Zerren was m.M nach einfach zu früh ist.
    Verzerrt konnte ich mcih auch nicht so wirklich mit ihm anfreunden, die Zerre war einfach zu komprimiert und ich hab nix vernünftiges bei rausbekommen. Also aus lauter Verzweiflung, Bass halb auf, mitten raus, Höhen komplett rein...und hey das geht ja auf einmal ganz gut ^^ naja trotzdem nix für mich.

    Peavy: Clean blieb er da schon länger und der Sound hat mich echt glücklich gemacht. Bisschen Reverb rein und meine Augen ham gefunkelt. Verzerrt leider das gleiche wie beim Fame...einfach nix was sich für mich vernünftig angehört....

    Aber daaaaaaannnn....ich war schon fast der Verzweiflung nahe als ich auf den Combo von Mesa ganz hinten inner ecke gestoßen bin :D Mesa Boogie Roadstar 1*12 Combo. Der Puls wurde höher als ich drauf gewartet habe bis sich die Röhren aufgeheizt haben....und meine Fresse das Teil ist einfach nur der Hammer. Und ich muss zugeben ich habe das mit ner schammligen Ibanez Gio gespielt und selbst meinem singenden Kumpanen stand das Wort "GEIL" in den Augen geschrieben...naja die ernüchterung kam als der Blick aufs Preisschild fiel....ich sagte so hey irgendwann werde ich auch mal 3099 Tacken haben und bi dahin reicht mir mein MArshall dann doch noch ;-)

    Also kurz und knackig (es warn im übrigen die ersten röhrenamps die ich gespielt habe) Fame und Peavy war ich einfach nicht überzeugt von aber der Mesa hats mir echt angetan....

    So ich denke damit noch einen schönen abend :-)

    Cheers

    Ahja falls ihr eucht jez fraget "ehm der wollte doch nen Amp mit ner guten OD Rockzerre..." ja auch die habe ich aus diesem Amp zaubern können :-)
     
  13. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 04.07.07   #13
    Eine gute Gelegenheit, für unseren Board-Sponsor hier ein wenig Werbung zu machen:

    Beim Musik-Service gibt's wegen des Umzugs im Moment günstige Showroom-Amps zu ergattern. Ich habe mir heute nachmittag den Crate VTX200S-Combo dort bestellt für deutlich unter Neupreis, der soll für den Preis traumhaft sein. Davon gibt es offenbar noch mehr verbilligt (= B-Stock, weil z.B. die Originalverpackung fehlt):

    http://www.musik-service.de/crate-vtx-200s-prx395754454de.aspx

    Das sollte mit 500 Euro (wie gesagt, B-Stock) doch genau deinem Finanzrahmen entsprechen. Es ist natürlich kein Röhrenamp, aber auch kein Modeller, sondern - bis auf die Effektsektion - 100% analog.

    Ein anderes Forumsmitglied hat mal Bilder und Soundschnippsel eingestellt, schau mal hier:

    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/201051-review-crate-vtx-200s.html

    Besonders der Clean-Sound hat mich umgehauen. Nach dem, was du so schreibst, könnte der Amp deinen Vorstellungen recht nahe kommen. Und falls er dir nicht so zusagt: gibt dort ja noch andere Sonderangebote zur Zeit, da findest du bestimmt was Passendes für 500 Euro.
     
  14. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 04.07.07   #14
    Muss ja auch nicht gleich der Roadking sein ;)

    ich habe mittlerweile 3 mesas zuhause und der billigste gefällt mir rein vom Klang am besten. Für den Mark III habe ich gerade mal die Hälfte vom Rectifier bezahlt und man bekommt die Teile gebraucht schon ab ca 700 euro.

    Daher meinte ich ja auch, du musst garnicht übertrieben viel zusammen Sparen. (beim roadking bezahlst du ja auch noch eine Menge funktionen mit, die du vielleicht garnicht brauchst, während du einen genauso guten Klang schon wesentlich günstiger haben kannst) aber ab einem gewissen Betrag bekommst du dann einfach Amps mit denen du ne echt lange zeit happy bist.

    Wenns wirklich nur auf den Klang und nicht auf die Funktionen ankommt bekommst du gebraucht denk ich schon im dreh zwischen 600-800 euro sachen die dich zu 100% glücklich machen können. Und gerade wenn du sagst du willst eigentlich einen ziemlich puristischen am ohne viel schnick schnack, findest du mit ein bisschen gedult und sparen mit sicherheit etwas das dir gefällt.

    viele Grüße

    kev

    ps: da du ja noch etwas wartest noch ein paar tips für amps die gebraucht so zwischen 600-1000 euro liegen die interessant wären mal zu testen:

    laney ghl
    laney vh-r 100
    mesa dc-serie
    mesa f-serie
    mesa mark III
    mesa nomad
    marshall 6100
    engl screamer
    engl thunder
    engl fireball
    engl powerball
    peavey jsx

    etc..
     
  15. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 04.07.07   #15
    hach wuhu ^^ ich weiß nicht ich hab immer noch zuviele glücksgefühle....aber stimmt wohl da war ich auch schon am überlegen. Im Store hab ich schon gestaunt was der Amp alles kann aber als ich grade ebn im Netz nochmal geguckt habe sind mir fast die Augen ausgefallen :-D Der amp kann wirklich scheiß viel, ob manns alles braucht is ne andere Sache.

    Aber puuh die Mesas habens mir echt total angetan...die Zerre wuhu einfach zum reinlegen :D und naja ich glaube ich werde in nächster zeit nochmal zum Store fahren und die Mesas mal ganz ausführlich spielen auch wenn der Wastl mich dann wahrscheinlich des Feldes verweist :D aber hui wenn ich nen mesa finde und der mir gefällt und den schnickschnack hat den ich haben will und dann auch kein engl gegn anstiken werde ich wohl mal sparen ^^
     
  16. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 05.07.07   #16
    Hallöli,

    schade, dass Du Du den Laney LV300 nicht mal angespielt hast.
    Der Schmiert bestimmt auch gegen nen Mesa ab, lag aber im Preisrahmen.

    Hätte ich mir die Schreiberei schenken können und statt dessen was besseres tun können.

    Gruß
    Andreas
     
  17. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 05.07.07   #17
    hätte ich gerne gemacht wenn die den Laney da gehabt hätten, aber es war keiner da. Den einzigen LAney den si zum anspielen da hatten war die Röhrencombo LC-15.

    also ich hoffe mal das ich dir damit jez nicht auf den schlipps getreten bin :-(
     
  18. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 05.07.07   #18
    Ne, bin ich nicht!

    Schade, dass er nicht im Laden war! Hätte mich (und ein paar andere) wirklich interessiert wie er klingt.

    Gruß
    Andreas
     
  19. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 05.07.07   #19
    Haben die den überhaupt im Programm müsste ich mal nachschauen....und da ich ja in nächster Zeit eh noch mal den Wastl ärgern wollte werde ich mich mal ans Tel hängen und gucken das die den da haben wenn ich nochmal vorbeifahre. Testen werde ich ihn auf jedenfall wenn er da sein sollte!
     
  20. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 05.07.07   #20
    Hallo Audax_Parvus,

    ja; der LV300 Combo ist im Programm und hat zur Zeit auch ein grünes Häckchen.
    Preis ist 382 Euro (inkl. 3er Fußschalter).

    Wie gesagt; der Vorteil ist, dass man einen cleanen und zwei verzerrte Sounds hat, sowie den Hall getrennt regeln kann. Clean mit viel Hall klingt oft gut. Wenn man dann aber Gas geben will, muss man normalerweise immer zwei Schalter treten um den Kanal zu wechseln und den Hall auszustellen. Das fällt hier weg (da separat zumischbar).
    Und für Solos hat man noch mal extra Gain und Volume.

    Bei den Youtube Videos warten meist Schwermetaller mit dem LV300 Halfstack zu Gange. Aber ich glaube, dass man auch weniger Gas geben und ihn für Rock und ähnliches nutzen kann.

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping