Suche anständigen Hardware-Synthesizer

von Don.Philippe, 25.12.04.

  1. Don.Philippe

    Don.Philippe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 25.12.04   #1
    hallo die runde,

    ich spiele eigentlich hauptsächlich gitarre, aber seitdem ich rammstein höre gefallen mir auch solche elektrischen sachen und auch andere klänge (v.A. Orchester u. Chöre), die man mit nem Keyboard/Synthesizer erzeugen kann :great: kurzum, ich bin einer der wenigen gitarristen, die keine keyboard-hasser sind, also seit lieb zu mir ;)

    ich hab hier noch son (recht billiges) Yamaha PSR-18 keyboard stehen, doch die klänge von dem gerät sind eher bescheiden :o
    wenn ich nun also so rammstein ähnlich sachen spielen will benötige ich doch eigentlich einen synthesizer anstatt nem "normalen" keyboard (liege ich da richtig?).

    nun weiß ich aber nicht was ich kaufen soll :o
    es soll auf jeden fall tasten haben wie ein keyboard und nicht reine software am PC sein :rolleyes:

    ich wäre auch bereit, gebrauchte geräte zu kaufen...sollte so im preisrahmen von 300€ liegen. ich habe keine höchstansprüche, jedoch möchte ich schon etwas vernünftiges :)

    also, wäre höchst dankbar für jede hilfe :great:
     
  2. Hooubie

    Hooubie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    12.03.06
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.04   #2
    Der Juno-D von Roland wäre mein Favorit in der unteren Preisklasse. Als Produkt der Konkurrenz ließe sich der S-03 SL von Yamaha aufführen.

    Untere Preisklasse heisst hier aber 500 EUR.


    Ich weiß ja nicht in wieweit die Orchesterinstrumente realitätsnah sein sollen. Aber in der Regel bieten die Synties ein paar coole String-Esembles, die ziemlich dick klingen, aber alles andere sind als wirklich realistisch. Sie eignen sich halt um schnell einen schön klingenden Soundteppisch zu erschaffen.

    Aber ich denke mir mal, dass es Dir bei eurer Musik Richtung Ramstein eher weniger auf ausgeklügelte Mozart-Orchester-Simulationen ankommt ;D
     
  3. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 26.12.04   #3
    Das ist doch mal was schönes...
    ja, liegst du

    Als gebrauchte Geräte kämen in der Preisklasse der Korg x5d, oder ein Yamaha s30 oder s03 in frage.
    Ansonsten halt der Juno-D, aber der fällt ja aus dem Preisrahmen.
    Eigentlich solltest du für dein Budget auch einen GEM Equinox bekommen, der soll auch super sein(frag mal stefan64 oder schau mal in unserem Forumstreffen-Thread in der Plauderecke), ist aber im Vergleich zu den anderen eher selten.

    Gruß
    DEGGER
     
  4. Don.Philippe

    Don.Philippe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 26.12.04   #4
    erstmal danke für die ratschläge.

    ich wollte noch erwähnen, dass es gut wäre, wenn das gerät zum bleisteift per USB oder MIDI mit dem PC kommunizieren könnte...aber ich glaub das ist eh schon standard.
     
  5. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 26.12.04   #5
    MIDI haben die alle, ich glaube USB garnicht oder wenn beim s03, wobei da kein Unterschied ist, da das, was über USB geht, auch nur MIDI-Daten sind.
     
  6. Reinhard

    Reinhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    -177
    Erstellt: 26.12.04   #6
    Hm, ich weiss von einem Bandmitglied von ->Gong<- daß die einen Virus benutzen. Auch um z.B. drums und Git zu bearbeiten, denn der hat einen Analogeingang.
     
  7. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 26.12.04   #7
    WTF ist ->Gong<-?

    Ein Virus ist in meinen Augen hier definitiv das Falsche!
    Erstens ist der mit Tasten viel zu teuer, und zweitens ist das ein VA-Synthesizer, und wenn ich Flake richtig verstanden habe, wollte er nicht Tagelang an Oszis, Filzten, LFOs usw. schrauben, um einen halbwegs realistisch klingenden Chor zu bekommen. Für "reale" Orchester und Chöre kann man den Virus nicht gebrauchen, denn der verwendet keine Samples wie die andren oben genannten geräte, sondern erzeugt seine Sounds mit dazu vergleichsweise simplen Wellenformen wie Sinus, Rechteck, Sägezahn...
     
  8. Don.Philippe

    Don.Philippe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 26.12.04   #8
    jop degger, genau richtig hast du mich verstanden :)
     
  9. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 26.12.04   #9
    @ Reinhard: Geil, jemand der Gong kennt :)

    @ degger: Gong sind eine Space Rock/Jazz Rock Band, die in den Siebzigern angefangen hat und huete noch aktiv ist. Markenzeichen sind u.a. ziemlich flirrende & abgedrehte Synthi Sounds.
    Ganz falsch ist ein Virus sicher nicht, damit bekommt man schöne Digital Chöre hin auch Streicher gehen damit gut, klingt halt nicht 100% realistisch. Man darf beim Virus nicht die zusätzlichen 32 digitalen Wellenformen vergessen.
    Einene gebrauchten Virus A gibts schon für 400.

    @ Flake: Ich würde einen Kurzweil K2000 empfehlen, ist eine äusserst flexible Maschine, da kann man sogar Samples reinladen. Gebraucht für ca. 400€ zu haben.
    Damit kann man ohne weiteres Synthi Sounds erzeugen, Orchester & Chor sind auch zu Hauf vorhanden.
     
  10. Don.Philippe

    Don.Philippe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 26.12.04   #10
    Ein Freund von mir hat ein Solton MS-60. Ist das für solche (Rammstein) Sachen auch brauchbar? Ist soweit ich weiß kein Synthesizer. Aber sonst scheints mir recht hochwertig.
     
  11. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 27.12.04   #11
    Also zum Thema MS60 muss ich mich dannauch mal melden....

    MS-60 ist die Vorgängerversion meines SD-1. Und die Kiste hat beim Forumstrffen nicht so schlecht abgeschnitten. Das MS-60 hat super Sax u. Bläser -Sounds, während die Synth-Abteilung nix wirklich abgedrehtes drauf hat.
    man findet diverse pads, Flächen und Lead-Sounds aber von einem richtigen Synth ist das natürlich meilenweit entfernt.
    Vorteil davon ist halt die sehr leichte Bedienung. Man nuss sich keine Gedanke über Sound-programmierung oder ähnliches machen - Sound passt oder passt eben nicht. Die zugehörigen effekte kann man allerdings verändern.
    Grosser Tip: da das Ding als Tischhupe verschrien ist, zeig niemand dass du das hast und probiers einfach in der Probe aus. Wenn's dir gefällt nimm es wenn nicht sag dass es nur eine "Tischhupe" war....:D

    Nein, ohne Quatsch ich kenn mich bei Rammstein nicht wirklich gut aus, aber der Sound von "...wird denn ein engel sein" (oder so ähnlich) ist bestimmt machbar.

    bluebox
     
Die Seite wird geladen...

mapping