[Suche] Bass für clean Sachen und auch tief gestimmtes Metal Zeug bis 500€

von Adri.b-w, 12.12.16.

  1. Adri.b-w

    Adri.b-w Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.14
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    225
    Erstellt: 12.12.16   #1
    Servus Leute,

    Ganz knapp: Ich bin Gitarrist und suche gerade ein Bass, um für mein solo Album einen fetten Basston hinzubekommen. Ich kenn mich da jetzt net so aus...
    Der Bass sollte sowohl klassische clean Sachen können, als auch tief gestimmtes Metal Zeug (drop C, drop A...). 4 saiter oder 5 saiter???
    Ich wäre bereit bis zu ca. 500 Euro auszugeben.

    Ich freu mich auf eure Meinung
     
  2. Acrid Audio

    Acrid Audio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    1.016
    Erstellt: 12.12.16   #2
    Gebrauchter G&L Tribute L-2000 oder 2500. Kann Soundtechnisch durch seine sehr flexible Schaltung (passiv, aktiv, aktiv + boost; parallel, seriell) nahezu jeden Wunsch erfüllen.
    Spiele selber (u.a.) den 2000er in Drop-C#; allerdings mit einer B-Saite statt der tiefen E. Das würde beim 5-Saiter natürlich entfallen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. djaxup

    djaxup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.09
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    2.938
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    928
    Kekse:
    7.281
    Erstellt: 13.12.16   #3
    G&L Tribute ist ein sehr guter Tip, auch die Spector Perfomer sind in dem Genre sehr beliebt, gebraucht bei ~400€ üblicherweise. Mehr Bass geht nichts fürs Geld, und der Grundcharakter ist durchaus prägnant aggressiv.

    https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Spector-Performer-4-Classic-SG-Slate-Grey/art-BAS0005054-000
    Spector Performer sind auch ganz gut.


    Wenn du noch etwas mehr drauflegen kannst, mit dem Spector Rebop 4 oder 5 bist du in Sachen Metal für alle Zeiten bestens bedient. Gebraucht ab ~600€ machbar.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Adri.b-w

    Adri.b-w Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.14
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    225
  5. Adri.b-w

    Adri.b-w Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.14
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    225
    Erstellt: 27.12.16   #5
    Was haltet ihr den von dem Marcus Miller v7 alder 4 oder dem Marcus Miller M3? Ein Freund hat mir gesagt ich soll mal einen Blick auf die werfen.
     
  6. djaxup

    djaxup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.09
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    2.938
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    928
    Kekse:
    7.281
    Erstellt: 28.12.16   #6
    Die sind auch sehr gut für den Preis, damit kann man nicht viel falsch machen. Der V7 hat ein kleines Problem mit unterschiedlich lauten Saiten durch die starke Griffbrettwölbung, aber eine Katastrophe ist das nicht. Ich habe selbst den Sire V7 mit Alder Body.

    Wenn ich allerdings die Wahl zwischen einem G&L L2000 Tribute oder einem Sire hätte... ich wüsste ziemlich genau, das ich bei dem G&L landen würde. Ist eine ganz andere Liga.
     
Die Seite wird geladen...

mapping