Suche Bass Stack bis 1.700€

von Kiese RTC, 01.03.05.

  1. Kiese RTC

    Kiese RTC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    1.04.05
    Beiträge:
    3
    Ort:
    nord-östlich von Magdeburg (Sachen-Anhalt)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.05   #1
    Tach,

    folgendes Problem: ich suche (dringend) ein Bass Stack habe aber keinen Musikladen in der Nähe in dem man sich beraten lassen kann und im internet findet man fast nur subjektive Meinungen von den Händlern.

    Ich habe etwa 1.700€ zur Verfügung und spiele Metalcore (mit Plektrum - wenn es wichtig is) und suche nen schönen klaren Sound (also nicht zu matschig).

    Hilfe wäre nett.
     
  2. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 01.03.05   #2
    fahr irgendwo hin, wo du viel testen kannst

    Musik Produktiv
    Thomann
    o.ä.

    Spiel an und kauf direkt das, was du gespielt hast.

    Denn du willst doch nicht soooo viel Geld in etwas investieren, das du nicht gehört hast?
     
  3. Kiese RTC

    Kiese RTC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    1.04.05
    Beiträge:
    3
    Ort:
    nord-östlich von Magdeburg (Sachen-Anhalt)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.05   #3
    Natürlich will ich nicht etwas kaufen was ich nicht gehört habe aber ich kann nich ohne nen geringsten Plan irgendwo hinfahren und antesten (du weißt doch wie Händler sind - die drehen dir dann irgend nen Scheiß an mit dem sie den größt möglichen Umsatz machen). Ich will nur n paar Erfahrungen von Bassern haben die sich mit großen Stacks auskennen.

    Ok?
     
  4. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 01.03.05   #4
    Ich hatte gedacht, dass jemand, der 1700 EUR in eine Bassanlage stecken will, gewisse Erfahrungen bzgl. Anspielen, Soundvorstellung und auch ein bißchen Durchsetzungsvermögen gegenüber einem Verkäufer, der sich wie beschrieben verhält besitzt.

    Denn: was mir oder Harry oder Yoyo oder Heike oder Aqua oder xy oder ab hier gefällt, muss dir noch lange nicht zusagen.
    In der Preisklasse musst du selbst testen.

    Grobe Richtung aufgrund deiner Minimalangabe der Soundvorstellung: Probier Ampeg
    Alles weitere musst du imho selbst rausfinden
     
  5. warwicker

    warwicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 01.03.05   #5
    bei 1700 euro unbedingt selbst antesten gehen. s.o.
    guck ein bisschen im internet rum was dir gefallen koennte
    und merk dir die preise . dann fahr zu musik produktiv oder was auch immer in deiner naehe ist und teste gruendlich was dir gefaellt

    und willst du ne 1X15 zoller mit na 4X10 zoller box + top ?
    oder lieber ne etwas bessere 4/6x10er + top ?


    achja , solche probleme wie du sie hast haette ich auch gerne ^^
     
  6. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 01.03.05   #6
    also einen "schön klaren Sound" hat Ampeg imho nicht.....
    Da würden meiner meinung eher Glockenklang und SWR passen, ambesten halt ein entsprechendes Fullstack mit 1x15+ 4/2x10....
    Wenns auch weniger sein darf, würd ich noch den Markbass Little Mark empfehlen.....
     
  7. Codeman041083

    Codeman041083 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.05   #7
    hi!

    richtig knackig? wie wärs mit Gallien Krueger? hab mal ein fullstack angespielt und das war echt geil!

    Top
    410er
    115er

    das alles für 1788,- Euros

    teste es mal an!

    CM
     
  8. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 02.03.05   #8
    wie wärs, wenn du dir ein richtig gutes top (markbass, quantum, ashdown usw) für ca 900€ kaufst und dir für den rest ne sehr gute box zb von HOS oder sad bauen lässt?
     
  9. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 02.03.05   #9
    Erstmal alle schön die Schuhe im Schrank lassen, denn seine Soundbeschreibung ist völlig unzureichend!

    @Kiese RTC

    Mehrere Fragen drängen sich mir auf:

    1. Wie lange spielst du schon? Wie spielst du genau mit den Plektrum? Was spielst du? Schnelles Plekgewichse? Groovende Parts? Solopassagen?
    Bitte ausführlich!
    2. Was für einen Bass spielst du? Firma, Name, Holz, Pickups?
    3. Kannst du deinem gesuchten Basssound möglichst blumig und ausführlich beschreiben?
    4. Welche Bands haben einen Bassound, den du auch ungefähr willst?
    Je bekannter, desto mehr können wir es nachvollziehen.
    Legale Hörbeispiele (zu finden auf Bandwebsites oder Labelpages) wären hilfreich!
    5. Welche Boxenkombination solls denn sein? Steht im Zusammenhang zu Frage drei und vier.
    6. Warum ein Stack?
    7. Wo soll die zukünftige Anlage eingesetzt werden? Zuhause? Proberaum? Konzerte?
    Muss sie desöftern aus den Proberaum ins Auto und dann zum Konzert verfrachtet werden? Wenn ja, welche Transportmöglichkeit besteht?
    8. Sind die 1700 € ausschließlich für den Verstärker vorgesehen oder kommt noch was hinzu?
    9. Welches Equipment spielen deine Bandkollegen? Was für Instrumente kommen in eurer Musik vor? Spezifische Stilbeschreibung mit Vergleichen wäre nicht schlecht!

    Nachdem du das alles beantwortet hast, könnem wir dich erst anständig beraten.
     
  10. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 02.03.05   #10
    sehr schön Aqua!
    daraus sollte man einen "Wie frage ich, welches der richtige Verstärker für mich ist"-Thread machen
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 02.03.05   #11
    @Kiese: weisch du, es ist so - du gibst mit 1700 Euro einen Haufen Geld aus.
    Das könnte unter Umständen sogar schon die Bass-Anlage fürs Leben sein. Du kannst dir hier natürlich ein paar Tipps und Anregungen holen - aber bei diesem Invest würde ich in mindestens 3 gut sortierten Fachgeschäften jeweils einen halben Tag zubringen, um das Equipment zu testen. Und wenn dir der Abteilungsleiter nicht ständig einen vollen Pott Kaffee hinstellt, würd ich direkt wieder rausgehen.
    Ich will damit nur sagen: dir steht sozusagen das amtliche Spektrum zur Verfügung - nutze die Möglichkeiten vor Ort! Da kommst du nicht dran vorbei - bei der Summe auf Empfehlung kaufen würd ich eher abraten.
    Und: nimm deinen eigenen Bass mit!

    Mein Tipp zum Antesten: Warwick Xtreme Amp + 4x10 + 1x15
    hab ich schon angespielt und finds nur geil

    http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Warwick_XTreme_Bassamp.htm
    http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Warwick_W411_PRO_Bassbox.htm
    http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Warwick_W115_PRO_Bassbox.htm

    Bei den Boxen lässt sich natürlich drüber streiten und lang philosophieren - der Amp jedenfalls hat mich überzeugt.

    Der hier wäre auch einen Test wert - hab den (leider nur ganz kurz) schon mal unter den Fingern gehabt:
    http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Peavey_Pro500_Bass_Topteil.htm

    Die Ampeg-Sachen sind mir persönlich zu "retro", von Hartke würd ich die Finger lassen.

    +++ Ich bin kein Produkttester und auch nicht gesponsert - meine ganz persönliche Meinung +++
     
  12. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 02.03.05   #12
     
  13. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 02.03.05   #13
    sry aber die amps find ich tönten echt nich gut und die bässe tönen zwar geil und liegen auch gut, sin aber einfach derbst hässlich... bitte nicht töten dafür! ;)
     
  14. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 02.03.05   #14
    Mal an Trace Elliot gedacht?
    Hab mir grad ein Topteil (AH300-12) zugelegt und kann es nur weiterempfehlen.
    Da bleibt nach dem Kauf auch noch genug für eine gescheite Box übrig!
     
  15. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 02.03.05   #15
    die gibt es nicht mehr (nur noch gebraucht)
     
  16. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 02.03.05   #16
    Ja, richtig es gibt sie noch...
    Würde allerdings in dieser Preisklasse auch höchstens einen AH1000 empfehlen, da der ausreichende Leistungsreserven hat und die gute GP12 Vorstufe... auch wenn Trace gut ist, denke ich nicht, das jemand der soviel Geld ausgeben möchte auf gebraucht Sachen zurückgreifen will, auser er wäre Trace Fan(wie Ich)und wenn er noch nie einen Trace gespielt hat ist es etwas gewagt ihm dies zu empfehlen, da es ja auch keine Anspielmöglichkeiten gibt.....
    Wobei natürlich in letzter Zeit einige von diesen schicken Trace Vollröhren Tops auf Ebay waren, für die man allerdings auch immer mehr hinblättern mußte als für so manchen hiergenannten neuen Amp...
    Ps: Wenn jemand einen AH1000 hat dann will ich ihn! :D
    500 Watt mehr sind immer gut :D
     
  17. warwicker

    warwicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 02.03.05   #17
  18. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 02.03.05   #18
    des set is sicher top! also wie gesagt, ich würde mir ne box bei hos bauen lassen ( 1x15 + 4x8 für 849€ ) . als topteil ne pa endstufe und als preamp nen sansamp rbi.

    rbi 365€
    box 850€
    bleiben noch 600€ für die endstufe, da bekommt man schon was leichteres als t.amp :)

    damit bist du ziemlich flexibel und auch hochwertig besetzt
     
  19. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 02.03.05   #19
    das spiel ich und das ist toll :)
     
  20. Aristarch

    Aristarch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    2.04.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.05   #20
    Hi
    Unbedingt ausprobieren, die Unterschiede sind Extrem z.B. Ampeg klingt klar, Galen-Krüger fett...
    Ashdown AMB 500 gibt´s für ca. 950, die Hartke 4x10 um ca. 330, 15" gebraucht sicher für <100.
    Bei den Boxen ist leichter sparen als bei den Verstärkern. Wirklich brutal, was Ampeg oder Warwik für ihre Boxen haben wollen. Ob man den Unterschied wirklich merkt, ist Glaubenssache.
    Servus Peter
     
Die Seite wird geladen...

mapping