Suche DIE günstige Lösung für Kabelwirrwarr!

von FantomXR, 25.10.07.

  1. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 25.10.07   #1
    Hey Leute!

    Ich denke, das kennt jeder: Man hat zig Kabel und immer wieder verknoten die, warum auch immer, selbst wenn man die noch so sauber aufrollt. Nunja, nun suche ich eine günstige Lösung, die Kabel zu binden. Kabelbinder is ja bissl blöd, weil das nur sone einmal dinger sind!
    Klett...weiß ich nicht, ob das so ne günstige Lösung ist!

    Grüße,
    Christian
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 25.10.07   #2
    Was spricht denn gegen Kabelbinder? Du kannst die Kabel doch zusammen lassen? Habe ich auch so gemacht. Vielleicht sieht man das im Setup Thread, sonst mache ich Samstag mal Bilder davon.
     
  3. FantomXR

    FantomXR Threadersteller Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 25.10.07   #3
    Das versteh ich jezz irgendwie nicht... :)

    Wenn ich jetzt ein Kabel zusammen"roll", dann kabelbinder drum mach, muss ich den ja durchschneiden um wieder die komplette Länge des Kabels nutzen zu können. Außer man nimmt diese Kabelbinder, die wieder aufgehen!
     
  4. conhead

    conhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.10.13
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    319
    Erstellt: 25.10.07   #4
    Aber du kannst doch um alle deine Kabel erstmal genügend Kabelbinder machen, sodass es ein dickes wird (halt Kabelbündel nach Funktion machen, damit die auch zusammen bleiben können!).

    Und die Dicken Kabel sollten sich dann wohl nichmehr so verknoten oder?
     
  5. FantomXR

    FantomXR Threadersteller Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 25.10.07   #5
    aber das is doch auch nicht das wahre. Wenn ich von den Kabeln nun nur ein spezielles brauche, muss ich das ganze ding aufmachen, um das eine Kabel da rauszuholen! Hm...
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 25.10.07   #6
    Wenn du die Kabel ordentlich aufwickelst und an jedes ein Klettband machst, verknoten die nicht.

    Dann sieh einfach zu, dass du genug Kabel hast. Ich habe mein Core und genug Einzelkabel, wenn ich mal was anders mache.
     
  7. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 25.10.07   #7
    Ich hab mittlerweile auch alle Kabel die ich so brauche zusammengebunden (mit herkömmlichen Kabelbindern), also vor allem die Pedalkabel und Netzkabel zusammen (die kommen beim Transport einfach zusammengewickelt in mein Pedalcase) und die Audiokabel paarweise zusammen.
    Diese Dinger kann man einigermaßen aufwickeln und dann mit einem zusätzlichen Klettband, was da auch mit dran ist, zusammenhalten.

    Funktioniert eigentlich ziemlich gut so, ich bin jedenfalls recht zufrieden.

    Ein großes Problem ist allerdings auch, wenn man minderwertige Kabel benutzt.
    Ich hab zum Beispiel immer noch Kabel vom T, die sind der letzte Dreck. Nicht (nur) weil sie leicht kaputt gehen, sondern weil sie eben auch total unflexibel sind und sich immer auf die unmöglichsten Weisen aufrollen. :mad:
    (Und ja, die Kabel rollen sich selbst auf, ich helfe da nur ein wenig bei - kontrollieren geht nämlich nicht)
     
  8. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 25.10.07   #8
  9. FantomXR

    FantomXR Threadersteller Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 27.03.08   #9
    *rauskram*

    Ich habs gefunden :) Bei Aldi bieten sie grad so ne Klettverschlüsse an. Da bekommt man so 15Stück ungefähr raus und kostet 2€ so ein Ding. Ist nur mit ein bisschen Arbeit verbunden :)
     
  10. Die Metalsau

    Die Metalsau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    8.03.12
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Hamm (Westf.)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #10
    Ich finde die beste und Simpelste lösung sind immer noch Klettverschlüsse. Man bekommt Klettband in Meterware beim Baumarkt für knapp nen € der Meter. Ein bissel die Scheere angesetzt und man hat genug um den Halben Proberaum abzubinden. Ist nicht teuer und auch nicht sehr umständlich.

    Zur absoluten not wenn weder Klett noch Kabelbinder zur verfügung stehen machts auchn Schöner Streifen Panzer Tape oder Kreppband. NAchteil sind halt nur evntl. Klebereste an den Leitungen. Vorteil zum Kabelbinder ist man brauch keine Schere oder ähnliches und kann es einfach wieder durchreißen wenn man wieder die volle länge des Kabels brauch.
     
  11. Froschkapitaen

    Froschkapitaen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    820
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    1.412
    Erstellt: 28.03.08   #11
    Ich empfehle auch Klettband.

    Selbstklebendes.
    Flausch und Kratzseite Rücken an Rücken verklebt und dann passende Stücke abgeschnitten.
     
  12. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 28.03.08   #12
    Hi -
    ich brauche kein Klettband - denn ich wickel meine Kabel immer hälfte-hälfte und mache am Schluss durch das ganze Kabel einen lockern Knoten. Das richtige Aufwickeln (rechtsrum-linksrum) ist mir zuviel Hassel. Und nein, ich habe normalerweise keine Probleme mit Krangeln und nein, es ist noch kein Kabel gebrochen.

    ciao,
    Stefan
     
  13. Die Metalsau

    Die Metalsau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    8.03.12
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Hamm (Westf.)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #13
    Klingt für mich nach Kabelvergewaltigung. Hast wohl eher nur glück das da noch nichts kaputt gegangen ist. Immer daran denken deine Leitungen haben auch gefühle:D
     
  14. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 28.03.08   #14
    Nö. Brauchst halt gute Kabel. Ich mach das schon 9 Jahre so.
    Besser als das ewige Gekrangel, das ich bei 90% der andern Musiker seh.
    ciao,
    Stefan
     
  15. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 28.03.08   #15
    @stephan
    Ich lege die Kabel genauso zusammen. Lockerer Knoten rein und fertig.
    Klettband ist mir zu umstaendlich und zeitaufwendig. Im Gegensatz zu falschem Aufrollen (Das Schlimmste das man so einem sensiblen Kabel antun kann) verkraften das die Kabel locker.
    Meine Rekordkabel (Oelbach + Neutik Stecker) seit 20 Jahren.
    Und bei billigen Kabeln geht vorher der Stecker kaputt
    Im Rack hab ich alle Netzkabel abgeschnitten und neue Netzstecker dran.
    Interne Verbindungen mit kurzen Patchkableln versehen.
     
  16. FantomXR

    FantomXR Threadersteller Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 29.03.08   #16
    Das mit den Knoten hab ich nun nicht verstanden. Könnt ihr mir das genauer erklären?
     
  17. Bassti-er

    Bassti-er Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 29.03.08   #17
    Also das sich die Kabel verdrehen, dagegen hab ich leider auch noch keine Lösung gefunden, aber Klettband find ich ne gute Methode, bekommt man wieder ab und zeitaufwendig ist es meinesachtens garnicht. Wie schon gesagt wurde, Klettband bekommste eigentlich in jedem Baumarkt, Nähladen oder bei Pollin, guckst du hier: Klettband Meterware oder schon hübsch bunt und vorgefertigt: Klett Kabelbinder

    Auf der Bühne versuch ichs immer schon zu vermeiden, die Kabel ganz auszurollen, zumindest wenn sie länger sind als ich benötige.
    Für meine FX-Loop-Kabel wollte ich mir demnächst noch nen Schrumpfschlauch holen um beide Kabel zu einem Bus zu machen.
     
  18. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 29.03.08   #18
    Bei Ikea in der Büroabteilung gibt es Klettbänder im Dreierpack, ich glaube für einen Euro.

    Ich benutze die Dinger seit Jahren und bin voll zufrieden damit.
     
  19. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 29.03.08   #19
    Also:
    ein Stecker mit der rechten Hand festhalten, den Rest des Kabels fallenlassen
    dann das Restkabel durch die linke Hand ziehen, bis der andere Stecker da ist - den auch in die rechte Hand und festhalten, Restkabel fallenlassen
    dann dann das (dann doppelte) Restkabel durch die linke Hand ziehen, bis die Mitte da ist -die dann auch in die rechte Hand und festhalten, Restkabel fallenlassen... solange bis man eine lockeren einfachen Knoten machen kann. Fertig. Vorteil: kein gekrangel wegen glattziehen, keine Geldverbrauch wegen Klett, geht immer und ist sehr Kabelschonend - zum Abwickeln muss man nur den Knoten lösen - der Rest entfaltet sich typischerweise von allein und Durcheinander. Bildchen zur Erläuterung anbei.

    ciao,
    Stefan
     

    Anhänge:

  20. Langfingerli

    Langfingerli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    15.06.12
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 29.03.08   #20
    Yapp, so wie Stefan mache ich es auch. Das ist wie Teppich zusammenlegen und dann knoten, wenn das Kabel noch lang genug ist:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping