Suche... E-Klampfe Stagg Paula

von Erbse, 04.01.06.

  1. Erbse

    Erbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    18.12.06
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Erdbeerland am Milchweg 23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #1
    Hi.. also i hab scho in zig onlinejobs geschaut, selbst auf dem des ladens die die 200%ig hat, aber ich finde sie einfach nicht- hab den namen vergessen.

    Es handelt sich um eine Staggklampfe , is ne paula, hat 2 humbucker, 2 Tonregler demnach un 2 Volumenregler und ich hatte se in sunburst in der hand gehabt -kostet so 200€. Nu wollt i aber im internet schaun wie die preise dort sind und im Laden kann i auch net anrufen weil Telefon kaputt is ^^.
    Vielleicht kann mir ja wer weiterhelfen.
     
  2. VisionaryBeast

    VisionaryBeast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    22.07.09
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    540
    Erstellt: 04.01.06   #2
    öhm ohne dir persönlich nahe kommen zu wollen aber für 200€ ne Stagg ist echt nicht das wahre, selbst für das Geld bekommst was beseres als diese pressspanteile
     
  3. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 04.01.06   #3
    wird diese gewesen sein oder
    [​IMG]
     
  4. abrocker

    abrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 04.01.06   #4
    Was mich jetzt ma so interessieren würde : Hast du sie angespielt ???
     
  5. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 04.01.06   #5
    also ein freund von mir hat auch so eine stagg-LP-kopie und neulich hab ich genau einen song darauf gespielt und sie war nachher komplett verstimmt (vor allem die g-saite).
     
  6. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 04.01.06   #6
    ich hab auch ne stagg paula, wollt halt ne paula ham :D

    ich würd die finger von den dingern lassen ;)
     
  7. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 04.01.06   #7
    Hi,

    Verstimmungen hast Du auch bei guten Gitarren, besonders bei frisch besaiteten. Das sagt aber ncihts über die Holzqualität aus.
    Stagg ist zu unbekannt, wahrscheinlich sind die Gitarren der Rede nicht wert, sonst gäbe mehr Threads dazu.

    @Erbse: leg 120 Euro drauf und kauf ne Johnson JP Les Paul.
    Für den Preis eine super Gitarre mit extra edler Optik.
    Sie soll in der Preisregion den besten Sound haben.
    Kannst ja mal im Forum die Urteile nachgucken.

    Gruß, Joachim
     
  8. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 04.01.06   #8
    stagg mechaniken, auf jedenfall die von den gitten die ich bis jetz gespielt hab sind aber wirklich ziemlicher schrott ;)
     
  9. VisionaryBeast

    VisionaryBeast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    22.07.09
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    540
    Erstellt: 04.01.06   #9
    Ich habe in meinem Leben schon so einige Gitten in der Hand hand gehabt um sagen zu können das billige label Gitten (also Gitten die ab ner gewissen Auflage jeden namen haben könnten) einfach nur ärglich sind. Sowas verbaut dem Jungmusikern teilweise ne ganze Menge. So ärgert man sich darüber das die Geigen sich schnell verstimen oder einfach schlecht zu bespielen sind, vom klang mal ganz zu schweigen. So verliert man schnell die Lust am spielen :rolleyes:
     
  10. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 04.01.06   #10
    Das muss nicht an der Gitarre liegen, es gibt solche Grobmotoriker die dir auch mal gerade einen Song auf der Klampfe spielen und du danach nen super rasseln auf einigen hast. ;)

    Ich will dir aber nix unterstellen.
     
  11. Erbse

    Erbse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    18.12.06
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Erdbeerland am Milchweg 23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #11
    hmm ja also die klampe die ich meine sieht genauso aus wie die auf dem bild...

    tjaa was soll ich sagen: ich fand die vom klang her richtig gut.. hmm.. sachen die man dann allerdings erst nach einiger zeit feststellen kann, kann ich natürlich nicht beurteilen.

    nur am liebsten wäre mir halt eine paula oder eben ne tele in dieser preisregion. die läppschen 120€ mehr sind für einen schüler wie mich schonmal 120€ zuviel- das das problem.
    joaa un sg/strat gefällt mir von der optik her gar net- un auf die kommts schließlich auch irgendwo an.. zuletzt ich weiß.. aber mir dochs chon einw enig - gleich nach dem klang ect. :)
     
  12. Flips

    Flips Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.05.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #12
    @erbse: hey also ich hab mir letztens ne epiphone les paul gekauft, ganz in schwarz,
    also ich bin eigentlich bassist und hab mir jetzt nur so aus spaß eine gitarre gekauft, ich würde sagen dass die epiphone besser ist als die stagg und sie kostet nur 150€

    bin aber jetzt nicht der große gitarren experte:D
     
  13. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 04.01.06   #13
    also meine einschätzung zu der epi: wenn man da nich zufällich ne gute erwischt sind die auch richtig schlecht ;)
     
  14. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 05.01.06   #14
    stimme hier mal wieder peterpan zu

    die epiphones im niedrigen preissegment sind echt nich das gelbe vom ei
    ich hatte 3monate lang ne epiphone LP special II (das ist die für 150 und mit dem stagg modell in keinster weise vergleichbar) und ne EpiLP Custom.

    die special hatte ich auch bloß so lange, weil ich keinen gefunden hab der das ding haben wollte. :D

    hab zufällig in nem second hand laden die staggs gesehen und auf gut glück mal eine angespielt. 5 minuten später hab ich sie bezahlt. einfach nur geil, sowohl von bespielbarkeit als auch verarbeitung und vor allem der sound, wow
    hab meine epi custom auch sofort verkauft und habs nie bereut. die stagg hält ein 2 stündiges konzert ohne nachstimmen durch (soviel zum thema stimmstabilität)
    aber zu beachten gibts dabei auch immer etwas:
    egal ob stagg, epiphone oder andere "günstige" anbieter
    die gitarren immer probespielen und viel vergleichen
    ich sag jetzt mal, ich hatte absolutes glück mit meiner aber das heisst halt nicht automatisch das stagg gut ist, aber halt auch nicht dass die schlecht sind...

    in der preisklasse würd ich dir allerdings anraten dir mal die esp ltd. viper oder das entsprechende paula modell anzusehen. kosten ca. 250 und bieten entsprechende qualität fürs geld:great:
     
  15. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 05.01.06   #15
    Mein Bruder hat sich auch die Stagg Paula in schwarz gekauft. Er hatte im Laden auch die Epi in der Hand, die Stagg war aber besser. Nur nach ein paar Monaten hat sich der obere Gurtpin beim Spielen verabschiedet, dass war nicht so schön. Außerdem war die Anschlussbuchse bald so locker, dass sie ausgetauscht werden musste, ebenso war ein Poti lose. Das hat aber der Gitarrenhändler umsonst gerichtet. Jetzt hat er sich Duncans ( SH1 und SH4 Jeff Beck) reingemacht, klingt nicht schlecht. Also, ich denke ne Stagg muss nicht schlecht sein, kann aber, wie ne Epi auch. Wenn sei dir gefällt und keine Mängel zu erkennen sind, warum nicht? Probier trotzdem aber auch die genannten Alternativen aus.
     
  16. jens2901

    jens2901 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 05.01.06   #16
    also ich muss hier die, die dir von stagg abraten mal unterstützen. ich unterstütze da eher die, die sagen, dass du noch sparen solltest. klar sind 300-400 euro für n schüler nicht gerade kleingeld, aber ich hab mir mit 17 auch ne vernünftige cort geholt, für ca. 900 DM. da war ich auch noch schüler, hab aber für die gitarre gearbeitet, das wars mir einfach wert.

    das sparen hat sich ausgezahlt, mit der gitarre hatte und hab ich auch heut noch ne menge spielspaß. außerdem muss ich heute sagen: wenn ich in gitarrenmagazinen die tests so lese, wundere ich mich immer wieder, wie groß die auswahl an günstigen, aber auch guten geräten von yamaha, fender, epiphone, ibanez usw. geworden ist. heute hätt ich mir z.b. für 600 DM einen besseren verstärker kaufen können als ichs damals getan hab.
     
  17. Erbse

    Erbse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    18.12.06
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Erdbeerland am Milchweg 23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #17
    ja klar.. mit fortlaufender zeit bekommt man meist mehr fürs geld. bestes beispiel is da ganz klar der computer.

    also ich muss sagen die gitarre gefällt mir von der verarbeitung un der optik her bombig.. habs auch mal angespielt un der klang war super. da ich aber net soooo gut spiele auf e klampfen hat mir der händler dann mal was nettes vorgespielt. und ich muss sagen-d er klang war auf jedenfall überzeugend! angeschlossen war sie an dem marshallverstärker, den ich im übrigen jetzt doch net holen kann ^^- geld halt. aber das macht ja grad mal nix. am freitag wollte ichd ann rein theoretisch nochmal zum musikladen und mir dann entgültig nach ein wenig testen und vergleichen die klampfe kaufen.oben genannte modelle schau ich mir natürlich auch mal an.
     
  18. Erbse

    Erbse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    18.12.06
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Erdbeerland am Milchweg 23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #18
    €:
    also wie hier schon viele abraten. aber wo schon einige sagen man könne ja auch ein gutes modell erwischen- ich glaube ich mache da hier nicht viel falsch mit dem dort vorhandenem modell.
    €2:Ähm also es weiß aber trotzdem nu keiner wie des Kläpfchen nu heißt?
     
  19. Scooby

    Scooby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #19
    Das Urteil über den Sound kann ich bestätigen, aber wieso soll er da noch 120 EUR drauflegen? Ich hab vor ein paar Tagen für meine JP exakt 199,- gezahlt und zwar hier:

    http://stores.ebay.de/GITARREN-VON-GITARRENLEHRER

    Er hat zwar momentan keine bei ebay, ich hab meine aber auch nicht über ebay gekauft.

    Sonst sind auch noch einige JPs um die 200 bei ebay drin.
     
Die Seite wird geladen...

mapping