Suche ein kleines Mischpult für Recordingzwecke. (Max Budget 120 Euro!!)

  • Ersteller dj_thunder
  • Erstellt am
dj_thunder
dj_thunder
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.08
Registriert
25.04.05
Beiträge
135
Kekse
22
Ort
Schweiz, Raum Solothurn
Hallo liebe Community!

Ich möchte zu Hause gerne ein wenig anfangen mit Homerecording. (hauptsächlich Gesang, E- und Akkustikgitarre).
Bereits angeschafft worden sind die Audiophile 2496 Soundkarte sowie das Studio Projects B-1 (ich hoffe damit hab ich nichts falsch gemacht).
Jetzt suche ich noch einen kleinen Recordingmischer mit anständigen Preamps damit ich auch schöne Aufnahmen mit dem Mikrofon machen kann. Erst dachte ich an ein Behringer UB 802, hab dann das aber nicht gekauft da es ja doch ziemlich schlecht sein soll. Mein Budget beträgt max 120 Euro.
Ich hab hier schonmal eine kleine Vorauswahl:
1.)Das Soundcraft Compact 4
http://musik-service.de/Recording-Mischpult-Soundcraft-Compact-4-prx395752539de.aspx

2.) Yamaha MG 10/2
http://musik-service.de/PA-Mischpulte-Yamaha-MG-10-2-prx395679592de.aspx

3.)Phonic MU 1002
http://musik-service.de/PA-Mischpulte-Yamaha-MG-10-2-prx395679592de.aspx

Welches dieser Mischpulte könnt ihr mir empfehlen oder habt ihr noch andere Vorschläge. Ich brauche das Mischpult wirklich nur zum recorden. Deshalb brauch ich auch nicht zig Eingänge.

Danke im Vorauf für eure Hilfe.
 
Eigenschaft
 
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
05.11.03
Beiträge
9.052
Kekse
10.609
Anstelle eines Mischpultes würde ich einen Mikro-Preamp nehmen. Der TB 101 passt gut zu Deinem Mikro. Ansonsten tun sich Yamaha und Soundcraft nicht viel. Phonic ist eine Billigmarke, auf die ich eher verzichten würde.
 
dj_thunder
dj_thunder
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.08
Registriert
25.04.05
Beiträge
135
Kekse
22
Ort
Schweiz, Raum Solothurn
ok dann werd ich phonic schon mal ausschliessen. Die Frage ist jetzt nur noch ob mischpult oder preamp, und da kann ich mich echt nicht entscheiden da ich die vor- und nachteile der beiden nicht kenne. kann mich da jemand darüber aufklären?
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.774
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
der verlinkte Preamp erlaubt den Anschluss genau eines Mikrofons.
Ein Mischpult ist viel universeller einsetzbar - bringt jedoch nicht den Sound eines Röhren-Preamps.
Alternativ: kleines Mischpult und in den Insert des Mischpults so ein Gerät einschleifen. Das übersteigt aber leider dein Budget.

Also: wenn du nur dieses Mikrofon zum Recorden benutztst, nix anderes, auch nicht parallel was anderes und wenn du gar nie nicht irgendwann mal über eine PA- oder kleinere Gesangsanlage übertragen möchtest (was auch immer: ob direkt mit dem Mikro, vom Laptop, vom CD-Player etc.pp) dann nimm den von artcore vorgeschlagenen Preamp.
Ansonsten nimm ein Mischpult und kauf dir weitere Komponenten im Lauf der Zeit dazu. Ich würde dir auch zum Soundcraft alternativ Yamaha raten.
 
dj_thunder
dj_thunder
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.08
Registriert
25.04.05
Beiträge
135
Kekse
22
Ort
Schweiz, Raum Solothurn
also eigentlich möchte ich mit dem mikro echt nur gesang und die gitarren recorden. für alles andere (livesachen und so) hab ich das mischpult meiner band zur verfügung. die frage die sich mir jetzt noch stellt. wie sieht das mit den kopfhörern aus? wo kann ich die anschliessen? an den preamp? oder muss ich in demfall doch ein mischpult kaufen. würde gerne kopfhörer und aktivmonitore anschliessen. oder gibt es preamps mit diesen anschlussmöglichkeiten?
 
elkulk
elkulk
Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik
Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
07.03.05
Beiträge
12.594
Kekse
78.399
Ort
Rhein-Main
Zum Abhören würde ich eine Soundkarte mit geringer, nicht-hörbarer Latenz empfehlen, dann kannst Du auch die bereits aufgenommenen Spuren abhören und benötigst evtl. keinen Kopfhörerausgang an dem Vorverstärker.
Ansonsten hat der TB 101 zwei Ausgänge, so dass Du an einen der beiden die Soundkarte, an den anderen die Aktivbox(en) anschliessen kannst (2 Boxen mit Y-Adapter). Für Verstärkung auf Kopfhörerpegel benötigst Du bei diesem Vorverstärker ein Zusatzgerät (spezielle Kopfhörerverstärker). Es gibt sicherlich Vorverstärker die so etwas bereits eingebaut haben, jedoch nicht in der Qualität und Preisklasse.
 
dj_thunder
dj_thunder
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.08
Registriert
25.04.05
Beiträge
135
Kekse
22
Ort
Schweiz, Raum Solothurn
ok!! aber dann muss ich ja doch wieder geräte anschaffen damit ich die kopfhörer benutzen kann. weil die brauch ich schon zum einspielen. wäre es dann nicht sinnvoller erst zum beispiel das soundcraft mischpult zu kaufen (die preamps da drinn sollten ja eigentlich auch von mehr oder weniger akzeptabler qualität sein oder nicht?) und später mit einem ordentlichen preamp nachzurüsten. tut mir leid dass ich euch so mit fragen bombardiere, aber ich möchte mein geld eben möglichst sinnvoll investieren und weder billig noch 2mal kaufen.
 
elkulk
elkulk
Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik
Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
07.03.05
Beiträge
12.594
Kekse
78.399
Ort
Rhein-Main
Wenn Du einigermaßen gute Qualität willst und das Budget nicht mehr hergibt, dann halt imho der genannte Mixer zuerst, das Weitere später.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben