Suche einen sehr günstigen, aber akzeptablen Bass um die 100€

von delayLLama, 14.08.08.

  1. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 14.08.08   #1
    Hallo und Guten Tag,
    heute wende ich mich einmal an die Tieftonsektion ;)

    Eigentlich sagt die Überschrift schon viel, ich will aber noch etwas ausholen.
    Ich spiele so just for fun zu Hause (Gitarre und Schlagzeug) und nehme (immer)
    öfter so eigene Sachen auf.
    Vll. hat der eine oder andere ja schon mal reingehört....

    So was in der Art:
    http://mdalu.md.ohost.de/MyMP3/MAD_DA5_003.mp3

    aber auch ruhigere Sachen:
    http://mdalu.md.ohost.de/MyMP3/MAD_First_DADGAD02.mp3

    ABER hauptsächlich nur eigenes Zeugs.
    Mit einer Bassuntermalung klänge das sicherlich noch angenehmer, leider habe ich keinen Bass mehr, ich hatte mal eine Preci-Kopie von Stagg :o

    Der war aber nicht sooo schlecht, heisst für meine Ansprüche würde auch dieser genügen...

    Ich bin jetzt auch nicht der Bassist schlechthin, aber so ein bisschen bekomme ich vll. hin - wie gesagt es muss nicht Profimäßig sein :cool:

    Da ich nicht viel Geld habe (ich muss auch einiges verkaufen) reicht mir ein günstiger Bass. Wenn es da was brauchbares gibt für um die 100€ wär das natürlich gut, wenn es auch günstigere gäbe.... auch gut, nur viel mehr als 100 will ich eigentlich nicht ausgeben, bevorzugt ein neues Instrument.

    Einen Bassverstärker hab ich nicht, aber das ginge evtl. auch mit meinem Modeller (Zoom PS02) oder zur Not auch übern Gitarrenamp, oder den PC.
    Meine Ansprüche sind nicht allzu hoch, klar schrottig soll nicht sein... ich denke ihr versteht worums geht.

    Die einzige Einschränkung vll. .... er sollte nicht unbedingt schwarz sein :D, ansonsten wäre ich für alles offen und dankbar für jeden Tip.

    Ich hab auch schon hier gestöbert, aber mangels Erfahrung frag ich mal lieber die Leute, die sich damit auskennen ;)

    Vielen Dank im Voraus :great:
     
  2. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 14.08.08   #2
    Hi,
    es gibt ein Sub-Label von Martinez namens "Spark".
    Die Bässe gibt es hier in Dortmund beim Musik Center Jellinghaus...wo anders habe ich die Dinger noch nie gesehen.
    Ich habe einen Fretless von denen (angeblich ein Messe-Prototyp...die vielen Fehlbohrungen unter Pickguard und E-Fach Abdeckung scheinen das zu bestätigen) und der ist schier unglaublich für das Geld.
    Die Bundierten sind so "na ja", aber für die Kohle (um die 130,-) immer noch mehr als angemessen.
    Bin hier auf der Arbeit und kann nicht so gut recherchieren...wenn man "Spark-by-Martinez" googelt, kommen nur tschechische oder slovakische Seiten.
    Forsch da mal...das kann sich lohnen.
    Wenn du willst, kann ich dir die Tel.-Nr. von Jellinghaus schicken. Vielleicht versenden die auch...keine Ahnung...wohne quasi nebenan...:D

    Gruß, P.
     
  3. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 14.08.08   #3
    "Sehr günstig" liegt eigentlich eher selten um 100€ - das ist die Preisklasse von "sehr billig"... Das heißt aber nicht, dass es in dieser Kategorie nicht auch "akzeptable" (...und damit auch "preiswerte") Instrumente gibt.

    Ich verweise natürlich auf die entsprechenden Reviews der Anfängerbässe (die du dir da aber selbst raussuchen musst), zwangsweise wird sich ja Harley-Benton als Tipp aufdrängen. Ich selbst würde aber immer ein Pfund mehr einplanen und in den/die nächstgelegenen Musikladen/läden gehen und das Angebot vor Ort antesten. Nicht selten kommt man da allerdings zu einer Entscheidung, die kohlemäßig dann doch etwas out of range ist - aber unter 200€ ist eben nicht das meiste los (wenn man von den ganzen Ü-Ei-artigen ebay-Angeboten absieht). Letztendlich ist aber nicht wirklich wichtig, was auf dem Bass (oder dem Preisschildchen) steht, sondern ob du die Neuanschaffung gerne in die Hand nimmst. Der Spaß vergeht mir jedenfalls immer sehr schnell, wenn ich einen extrem breiten Hals in der Hand habe und trotz einer fast unspielbar hohen Saitenlage nur grausiges Scheppern erzeuge! Aber probier´s selbst aus, was gut für dich ist (die Unterschiede können gewaltig sein)!
     
  4. DaniArrow

    DaniArrow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.08
    Zuletzt hier:
    10.03.16
    Beiträge:
    479
    Ort:
    Unterföhring bei München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    383
    Erstellt: 14.08.08   #4
    Vielleicht kannst du irgendwo einen gebrauchten Squire Jazz oder P-Bass für um die 100,- bekommen. Die wären für deine Zwecke ganz gut geeignet denk ich :)
     
  5. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 14.08.08   #5
    @ Rauti:

    Du liegst natürlich grundsätzlich richtig. Aber eben der Begriff "Preiswert" wird bei diesen Teilen seiner Bedeutung gerecht.

    Schon klar...wenn man Schmetterlinge im Bauch haben will, muß man sich Raupen in den Hintern schieben...aber er schreibt nunmal 100,- vor.

    Das ist zu wenig, aber diese "Spark" Dinger sind wenigstens unfallfrei bespielbar, haben grade Hälse und die Höhe der Bundstäbchen differiert auch im akzeptabelen Rahmen. Mehr ist für die Kohle nicht drin.
     
  6. delayLLama

    delayLLama Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 14.08.08   #6
    https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbb200bk_ebass.htm


    Kennt den jemand, oder hat den jemand??

    Zu dem HB Hot Rod bass habe ich das Review schon gelesen.

    Ich sammle mal die ganzen Eindrücke und werde dann drauf eingehen, ich bin ja auch parallel auf der Suche, sollte ich was finden... darf ich das ja sicher hier einstellen und die Spezialisten nach Meinungen befragen :)

    Der würde mir sehr gut gefallen...
    http://www.musik-service.de/stagg-bc-302-e-bass-prx395614968de.aspx

    leider ist er dann doch etwas teuer, wenns sowas in der Art für 100 geben würde wärs toll.
    Da steht zwar...Zu teuer?
    Nennen Sie uns Ihren Wunschpreis?

    Ich kann mir ja den für 100€ wünschen, aber die werden mir was husten :D

    Kennt den auch jemand? Find den so richtig schick!
     
  7. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 14.08.08   #7
    das review zum m.e. sehr interressanten hot rod hast du ja gelesen. auch meins zum spade?
    da gibt es jetzt nachfolger unter 100,00:
    http://www.musik-service.de/spade-jb-200sb-e-bass-sunburst-hp-prx395762097de.aspx
    http://www.musik-service.de/spade-p-200-bass-blue-prx395758377de.aspx.
    tip für wenig versierte zum thema https://www.musiker-board.de/vb/faq...cht-verarbeitungsqualit-t-m-ngel-sch-den.html.
     
  8. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 14.08.08   #8
    Für'n knappen Hunni sind auf'm Gebrauchtmarkt durchaus schon die günstigen Einsteiger-Modelle von Yamaha und Ibanez zu kriegen. Damit hast' dann 'nen sehr gut bespielbaren und einwandfrei klingenden Bass, der durchaus bandtauglich ist. Neukauf würde ich persönlich bei dem Budget nie und nimmer machen, das wird immer die allerunterste Schiene sein. OK, da gibt's heutzutage durchaus Bässe, die halbwegs bespielbar sind - aber gebraucht kriegste für's gleiche Geld halt schon was drastisch besseres ...
     
  9. Seven 11

    Seven 11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.439
    Ort:
    München-Lochhausen
    Zustimmungen:
    370
    Kekse:
    15.111
    Erstellt: 15.08.08   #9
    Meine Freundin bestellt regelmässig bei Esprit Klamotten. Von den durchschnittlich sechs Teilen behält sie zumeist nicht mehr als drei.....

    Du kannst heutzutage bei den grossen Online Häusern bestellen, testen und bei Nichtgefallen zurücksenden. Ich war vorhin im " Geh selber testen " Thread von Lenny......wenn ich mich recht erinnere gingen die Meinungen über verbale Zu- oder Abneigungsbekundungen und deren Wert als Hilfe zur Kaufentscheidung recht krass auseinander.

    So oder so.....mein Musikhaus vor Ort gibt mir das für mich interessante Zeug immer ein paar Tage zum Testen mit.....wenn Thomann & Co da ähnlich drauf sind.....wo ist das Prob ? :)
     
  10. bernie49

    bernie49 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.08
    Zuletzt hier:
    30.04.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Emscherhausen
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    8.091
    Erstellt: 15.08.08   #10
    Das zweite ruhige Stück hat mir sehr gut gefallen! :great:
    Aber, du hast es vollkommen richtig erkannt, es fehlt was, natürlich der BASS! ;)
     
  11. Lucas K

    Lucas K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    381
    Erstellt: 15.08.08   #11
    Ich hatte mal den: https://www.thomann.de/de/harley_benton_mb222t.htm

    Für den Preis ist der genial. Er klingt gut und lässt sich auch gut bespielen. Mir wurde er nach ner Zeit einfach zu langweilig, und in der Band war ein P-Bass angebrachter. Aber bei denem Budget ist der wahrscheinlich das beste, was du neu bekommen kannst. Ausser den HB Hotrod für 11Eu mehr. Der soll richtig gut sein.
     
  12. delayLLama

    delayLLama Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 18.08.08   #12
    Vielen Dank für Eure Hilfe, nun weiss ich doch schon etwas mehr!
    Werde auch mal in der nahen Zukunft die diversen Gebrauchtangebote studieren, dann habe ich auch einen Überblick über die Preise.
    ;)
     
  13. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 18.08.08   #13
  14. AmPrayer

    AmPrayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.07
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    1.537
    Erstellt: 19.08.08   #14
    ich hab seit heute auch den hot rod. er gefällt mir sehr gut. du musst aber unbedingt gescheite saiten mit einkalkulieren
     
  15. M.U.Y.A.

    M.U.Y.A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 24.08.08   #15
    Ich habe vor längerer Zeit schockiert feststellen müssen, dass die Jazzbass Kopie von "Rockson" (Hausmarke Musicstore Köln) für das unglaublich wenige Geld (88€) ziemlich was hermacht. Natürlich muss man hier besonders auf die Verarbeitung achten, die Differenzen sind eklatant, aber wenn man einen guten erwischt, kann man sich wenig mehr wünschen in diesem Preisbereich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping