Suche für NI Kontakt menschliche Stimmen

von Maddin, 03.09.04.

  1. Maddin

    Maddin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.04   #1
    Gibt es Sample CDs oder Sammlungen, Libraries mit Stimmen, Vokalen, Chören oder so?

    Würde die gern mit Native Instruments Kontakt verwenden.

    Grüße :D
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 03.09.04   #2
    Kenn ich nur als Sounfdont sf2. Über ein entsprechendes Plugin lassen die sich einfach als Midi-Instrument einsetzen.

    www.papelmedia.de

    (Chor, Tenor, Sopran)

    Hab vor kurzem erst selber mal damit gebastelt.

    0,7 MB speichern unter
     
  3. Philo

    Philo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    462
    Erstellt: 05.09.04   #3
    @ Hans3
    klingt aber ganz schön eckig und künstlich, wäre interressant, was man mit nen bissle dynamic erffekten darausholen kann...
    also wenn du mal lust hast.......
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 05.09.04   #4
    Ich find die Stimmen gar nicht eckig. Im Gegenteil, etwas mehr Attack bereits im Sample wäre gut. Allerdings hab ich die Stimmen nicht mit dem Keyboard eingespielt sondern manuell gesetzt. Muss ich noch ausprobieren, ob mit mehr Spielgefühl noch was rauszuholen ist.
     
  5. Philo

    Philo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    462
    Erstellt: 07.09.04   #5
    ich meine auch mehr die Übergänge zwischen den Samples, als diese selbst, man hört jeden Übergang. Auch weil die Lautstärken der unterschiedlichen Samples irgendwie nicht immer zusammenpassen und sich die Sampels immer gleich entwickeln (lautstärke, klang). Gut, sind ja auch Samples aber trotzdem sehr mechanisch...

    ...wenn du verstehst
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 08.09.04   #6
    So gesehen stimmt das sicher. Das ist das Problem beim Samples, wenn die Feinheiten des Ausdrucks durch den Körper in die Töne sollen. Neben den Stimmen gehören mit Ausnahmen von Tasten- und Schlaginstrumenten eigentlich alle Soloinstrumente dazu, deren Ton stark vom Atem/Mund oder von den Fingern geformt werden. Gottseidank sind dem Samplen da auch natürliche Grenzen gesetzt, sonst bräcuhte man kaum echte Musiker mehr.
     
  7. Reidelrock

    Reidelrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.03
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    85
    Erstellt: 12.09.04   #7
    Hi Maddin!

    Es gibt auch noch von Spectrasonics "Symphony of Voices". Ist im Akai-format, also mit Kontakt verwendbar. Ich hab die Samples mal bei nem Freund gehört, die sind wirklich sehr gut, kosten halt auch ne ordentliche Stange geld!
    Oder von Peter Siedlaczek "classical choir". Denk mal, dass das auch nicht gerade billig ist. Hab ich auch noch nicht angehört.

    Gruß Marco
     
Die Seite wird geladen...

mapping