suche gesangsmikrofon für homestudio

von alphavictim, 30.10.07.

  1. alphavictim

    alphavictim Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 30.10.07   #1
    hallo :)
    ich bin grade dabei mein homestudio ein zu richten und was mir jetzt noch felht ist (unter anderem) ein gesangsmikrofon.

    ich habe leider absolut keine ahnung auf dem gebiet und alles was ich weiß ist, dass das shure sm-58 ziemlich gut sein soll.. zumindest als live-mic. ob man das als aufnahme-mic gebrauchen kann weiß ich nicht. man sieht in studios ja meistens großmembran-mics mit so einem popschutz davor also vermut ich mal, dass das eher in die richtung geht :D

    ich möchte so 100-150€ ausgeben. gibt es in der preisspanne schon was brauchbares?
    grüße :)
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 30.10.07   #2
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.10.07   #3
    Ja, gibt es.

    Was man empfehlen kann, ist auf jedenfall:

    MXL 2006
    Studio Projects B-1
    Rode NT-1 A

    Das sind 3 recht gute Mikrofone für den Anfang, die aber alle Phantomspeisung benötigen. Ist das schon gegeben ? Also hast du ein Mischpult oder ein Interface was Phantomstrom liefert ?
     
  4. alphavictim

    alphavictim Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 30.10.07   #4
    ich habe ein interface mit phantomspeisung und preamp. kein mischpult

    danke, ich werde mir die genannten mikros mal anschauen :)

    ps: braucht man für alle ein popschutz?
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 30.10.07   #5
    brauchen nicht - aber es ist empfehlenswert
    wenn schon - denn schon
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.10.07   #6
    Für Gesangs- bzw. Sprachaufnahme ist er auf jedenfall empfehlenswert.

    SM Pro Audio SMPS-1

    Bei einigen Mikrofonen wird er auch im Bundle angeboten, wo man noch ein paar Cent spart.

    Edit: Und schon wieder zu spät :o;)
     
  7. alphavictim

    alphavictim Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 30.10.07   #7
    meint ihr der preamp meines e-mu 0404 usb reicht dafür?
     
  8. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.10.07   #8
    Klar, warum nicht ? Zumal E-Mu recht gute PreAmps verbaut, wenn man die Produkte (zwischen 100-200 €) vergleicht. Also keine Sorge, dass passt schon.
     
  9. alphavictim

    alphavictim Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 30.10.07   #9
    danke bis hierhin schonmal :)
    ich habe noch eine frage: was für ein stativ eignet sich für ein solches mikro am besten? werden die nicht von oben aufgehangen oder so?
     
  10. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 30.10.07   #10
    sofern du das machen kannst: ja - von oben aufhängen
    das beseitigt das Problem des Trittschalls

    ansonsten geht jedes normale Mikrostativ (selbstverfreilich natürlich nur die von K&M)
     
  11. alphavictim

    alphavictim Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 30.10.07   #11
    :confused:
     
  12. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 30.10.07   #12
    es übertragen sich die Geräusche welche du mit deinen Füßen am Boden verursachst auf das Mikrofon
     
  13. alphavictim

    alphavictim Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 30.10.07   #13
    dankesehr ;) ich hatte jetzt mit einem wikipedialink gerechnet :D

    ich überlege noch zwischen dem MXL 2006 und dem studio projects B-1.
    welches besser ist kann man wohl so pauschal nicht sagen.
    also frag ich mal so: welches ist dynamischer? ich werde das mikrofon mit sicherheit nie zum rappen oder so benutzen sondern ausschließlich für gesangt. vielleicht hilft das ja
     
  14. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 30.10.07   #14
    (fast) egal
    der "dynamische" Unterschied dürfte kaum feststellbar sein
    nuancenmäßig dürfte auch der Soundunterschied sein - weder besser noch schlechter
    eher eine Frage des persönlichen Geschmacks

    beide Mikros dürften eine deutliche Aufwertung durch korrektes Pre-Amping bekommen
    da würd ich eher ansetzen wenn es um Soundaufwertung geht

    guck dir mal die Kommentare zum Studio Projects Mikrofon an....
     
  15. Calli

    Calli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.07   #15
    Hi,

    möchte nochmal auf das SM 58 als Studiomic zurückkommen. Ist das denn gänzlich ungeeignet oder kann man da nicht erstmal mit anfangen und später ein richtiges Studiomic kaufen ?
     
  16. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 06.11.07   #16
    Natürlich kannst du es zum Aufnehmen benutzen.
    Du wirst allerdings deutliche Unterschiede hören wenn du den Abstand zum Mikro variierst.
    Das macht es eigentlich zum Live-Mikrofon auf der Bühne und unterscheidet es von einem wesentlich empfindlicheren Studiomikrofon.

    Ein Studiomikrofon zeichnet möglichst linear auf - ein Live-Mikrofon hat gewisse (gewollte) "Dellen" im Frequenzbereich. Und auch das hört man beim Recording.
     
  17. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 06.11.07   #17
    Moin!
    Das SM 58 ist ein Dynamisches Mikro.
    Das wird eher im Live-Bereich genutzt, wobei im Studio eher Kondensator-Mikros zum Einsatz kommen.
     
  18. Calli

    Calli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.07   #18
    ........warum ?
     
  19. -P-

    -P- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    557
    Erstellt: 07.11.07   #19
    Hatte das Beta 58 und nun das Studio Projects.
    Das war für mich ein Unterschied wie Tag und Nacht.
    Für´s Heimstudio würde ich das StudioProjects jederzeit empfehlen.
    Den VTB1 als Preamp ebenfalls. Die Kombination ist wirklich prima und dazu preisgünstig.
     
  20. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 07.11.07   #20
    Das ist schon alles soweit richtig, aber wenn der Threadsteller auch ein Mikrofon für den Live Einsatz sucht und zurzeit die Kohle nicht so locker sitzt, dann wäre das noch die sinnvollste Lösung, bis man auf ein Kondensator (GM) umsteigt. Falls es um das reine Recording geht, ist es sicherlich nicht optimal wenn man ein SM 58 kauft, was sich vom Preis kaum zu den MXL 2006 bzw. Studio Project B-1 unterscheidet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping