Suche günstiges Mic

von Jona$, 11.06.08.

  1. Jona$

    Jona$ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Uhldingen-Mühlhofen (Bodensee) - Da wo die Pfahlba
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    259
    Erstellt: 11.06.08   #1
    Hallo Leuts,
    ich suche günstige aber trotzdem gute Mikrofone. (mal wieder was was überhaupt nicht gehen kann :))

    Wir machen oft Auftritte im Freien und haben eigendlich nur Bläser.

    Wir brauchen sie zur allgemeinen Abnahme der Band. (kleine Big-Band oder auch mal ein kleines Blasorchester der örtlichen Musikschule)

    Könnt ihr mir welche empfelen sollten nicht mehr als 80 Euro kosten.
    (man man man immer wenn ich das Eurozeichen schreiben will, kommt der Ordner eigene Dateien *grrrr*:evil:)
     
  2. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 11.06.08   #2
    Hallo,

    spar noch ein wenig und kauf Dir was vernünftiges für den Stereomitschnitt.
    Mit den Billigen sets von Behringer, T-bone und co wirst Du warscheinlich eher weniger freude haben....

    Gruß

    Fish
     
  3. Silent-E

    Silent-E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    11.01.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Nordhorn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.08   #3
    hat jemand zufällig von euch nen testbericht vom Behringer C1 Mic? ist das gut? ich weiß ja nicht...unsere sängerin überlegt, sich dies zu beschaffen, hat jemand erfahrungen mit diesem stück sammeln können?
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 12.06.08   #4
    Was will sie denn mit DIESEM Mikrofon machen, eure Sängerin?
    Das ist eines der billigsten (und mutmaßlich eines der schlechtesten) Chinakracher-Großmembraner-Mikrofone zum RECORDEN!
     
  5. Jona$

    Jona$ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Uhldingen-Mühlhofen (Bodensee) - Da wo die Pfahlba
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    259
    Erstellt: 12.06.08   #5
    @Fish_1: gut Idee mit den stereo mic doppelpack

    ich muss auch manchmal Aufnahmen machen deshalb sollte es schon etwas höherwertiges sein.
    Wie steht es eigendlich mit einigen Sennheiser Mikrofonen, da gibt es welche unter hundert Euro. Taugen die was?? Hat damit jemand Erfahrung? Welche Marken sind eigendlich gut und welche kann man vergessen?? :D
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 12.06.08   #6
    es gibt durchaus erstaunlich gute Mikrofone für weniger als 100 Euro.
    z.B. das Opus 53 von beyerdyamic:
    http://www.musik-service.de/beyerdynamic-opus-53-prx395499310de.aspx

    diese Frage kannst du so pauschal nicht stellen und auch keine pauschale Antwort erwarten
    it depends...
     
  7. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 12.06.08   #7
    Hallo Jona$,

    ich bin davon ausgegangen, daß ausschließlich nur Stereomitschnitte von Eurer Brass Gruppe erstellen willst. Mit den Mics ist es nämlich so wie mit den Autos. Fahren tun sie alle, aber Ein Porsche fährt schlecht im Gelände und ein Hummer schlecht auf der Straße.
    So ist es auch mit den Mics.
    Was willst Du ganz genau mit den Mics alles (Sologesang, Stereomikrofonie, Instrumente, ...) Abnehmen?

    Gruß

    Fish
     
  8. Jona$

    Jona$ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Uhldingen-Mühlhofen (Bodensee) - Da wo die Pfahlba
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    259
    Erstellt: 13.06.08   #8
    Moin Fish_1

    nun es ist so wir haben bei uns in der Musikschule eine Bigband ca 20 Leute mit vielen Soli (hauptsächlich Bläser selten mal Gesang).
    Ich muss ab und zu für einige Zuschauer, Bandmitglieder und andere Aufnahmen machen.
    Wir spielen unsere Konzerte überall (in der Turnhalle (Mehrzweckhalle heißt sie eigendlich), am Hafen draußen.
     
  9. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 14.06.08   #9
    Hallo Jona$,

    Das einfachste ist ein Stereomittschnitt eines Konzerts. Ich verwende hierzu Kleinmembran Kondensatormics meist in ORTF anordnung. ORTF ist von der plazierung der Mics recht unproblematisch :). Solos kannst Du halt damit nicht hervorheben. Du nimmst so auf wie es die Zuhörer auch hören.
    Interessantes Lesematerial zur Mikrofonierung findest Du unter Shoeps bei den Mikrofonaufsätzen.

    Gruß

    Fish
     
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 14.06.08   #10
    Lege Dir, wie schon empfohlen zwei Kleinmembrankondensatormikros zu. Gute Einsteiger sind die Røde NT5. Für die Sängersolisten schaffst Du Dir ein bis zwei gute Bühnenkondensatoren an. Wenn es billiger sein muss SM86.
     
Die Seite wird geladen...

mapping