Suche Klarinette wie die von Benny Goodman

von fartblasterzero, 28.01.16.

  1. fartblasterzero

    fartblasterzero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.16
    Zuletzt hier:
    2.02.16
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.01.16   #1
    Hi, ich möchte gerne das Spielen der Klarinette erlernen und frage mich mit was für einer Klarinette in dem folgenden Stück gespielt wird.







    Vielen Dank für Eure Mühe im voraus.
     
  2. atrofent

    atrofent HCA Klarinette HCA

    Im Board seit:
    03.06.09
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    3.139
    Erstellt: 28.01.16   #2
    Benny Goodman spielte hier eine B-Klarinette mit Böhmsystem.

    Es wir immer noch diskutiert von welchem Hersteller Godman seine Klarinetten bezog und welche Modelle es waren.
    Festzustehen scheint, dass er in seiner Anfangszeit Selmer Kl. spielte und später Instrumente von Buffet Crampon, vornehmlich die R13, die aber nach seinen Bedürfnissen etwas umgebaut war.
    Soweit in Kürze.

    Grüße

    atrofent
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. fartblasterzero

    fartblasterzero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.16
    Zuletzt hier:
    2.02.16
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.01.16   #3
    Danke für die schnelle Antwort atrofent!
     
  4. chromecek

    chromecek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.16
    Zuletzt hier:
    23.06.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    50
    Erstellt: 01.02.16   #4
    Hallo,
    B.G. hat vermutlich mit verschiedenen Klarinetten gespielt, eine davon wurde von Selmer speziell nach seinen Bedürfnissen gebaut und ist dann auch in Serie gegangen (das weiß ich sehr gesichert, weil ich eine besitze ;-): die Selmer "Centered Tone" - das besondere am Instrument ist die etwas größere Bohrung und die etwas größeren Tonlöcher (was sie schwer spielbar macht, zumindest ich schaffe es immer erst nach einiger Zeit des Einspielens, die Löcher immer komplett zu decken), offenbar zum Zweck der höheren Lautstärke und um mehr Möglichkeiten mit teilweise abgedeckten Tonlöchern zu haben. Aber zu Selmer gibt es immer einige (meist Englischsprachige) Seiten im www., da gibt es sicher mehr Informationen zur C.T.

    Als Anfänger würde ich aus den angeführten Gründen eher nicht dieses Modell wählen, lieber eine gut erhaltene andere gebrauchte Selmer (z.B. eine 10S, 9S,...) jedenfalls eine dieser Marke wenn dir der Sound so gut gefällt.

    Ich wünsche dir viel Freude am Klarinettenspiel, möge es dich auch so sehr bereichern wie mich!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. atrofent

    atrofent HCA Klarinette HCA

    Im Board seit:
    03.06.09
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    3.139
    Erstellt: 01.02.16   #5
    in diesem thread wird über die Klarinetten von B.Goodman diskutiert:http://test.woodwind.org/clarinet/BBoard/read.html?f=1&i=136593&t=136593

    Als Klarinettist finde ich es immer sehr gut wenn sich jemand für dieses Instrument entscheidet - die Welt braucht Klarinettisten!
    Auch gut wenn sich jemand ein ein solches Vorbild wie B.G. nimmt.

    Nun geht die Arbeit aber erst los, was z.B. in dem Video so locker und leicht sich anhört ist das Ergebnis von Talent und viel, viel üben - das ist hart!

    Das gleiche Instrument, das gleiche Mundstück, die gleichen Blätter werden angeschafft - wie das Vorbild - aber leider klingt man nicht wie Benny Goodman oder Artie Shaw und andere. Warum?

    Vielleicht fehlt ein kleines bißchen Talent, ein bißchen zu wenig geübt und das Wichtigste: jeder Mensch ist ein Individuum und die vollkommen gleiche Klarinettenausstattung wird bei jedem etwas anders klingen.
    Anders heißt nicht schlechter, einfach nur anders. Das ist auch gut so, sonst wär's langweilig.

    Das hat nichts mit den Vorbildern zu tun, die sind gut und wichtig aber es ist auch schön seinen eigenen Stil zu finden. Von den Vorbildern kann man noch viel viel mehr lernen als nur das reine Instrument, einfach mal genau hinhören wie sie phrasieren, wie unterschiedlich manchmal die gleichen Titel von verschiedenen Klarinettisten gespielt klingen. Dann wird es richtig spannend.

    Eine Empfehlung habe ich noch: nicht nur YouTube oder andere Konservenmusik anhören, der Weg in ein Klarinettenkonzert lohnt sich ob der Interpret nun Helmut Eisel oder Sabine Meyer heißt.

    Als Anfänger würde ich zum Kauf einer Klarinette in ein Fachgeschäft mit guter Beratung gehen, wenn möglich einen Klarinettenlehrer oder sonstigen fachkundigen Bekannten mitnehmen.
    Es gibt schon richtig gute Klarinetten zum moderaten Preis und sind dann die Grundlagen da macht es um so mehr Spaß einmal verschiedene Solisten-Klarinetten auszuprobieren.
    Man ist da ja inzwischen fast selbst zum Fachmann geworden :)

    viel Spaß mit der Klarinette

    Grüße

    atrofent
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. voiceintune

    voiceintune Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.16
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    107
    Kekse:
    1.598
    Erstellt: 24.02.16   #6
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping