Suche kleinen Röhrencombo.

von Joa, 31.07.04.

  1. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 31.07.04   #1
    Hallo,

    ein Röhrencombo mit ca 15 Watt, der extra topfig und blechern klingt.
    Klangvorstellung: Habt Ihr schon Peter Kraus Filme aus den 60ern gesehen...? - So soll es klingen. Was der für Amps gespielt hat, war im Internet nicht zu finden.
    Ob dieser Ampklang heute noch in Form eines Röhrenamps reproduziert wird ?
    Scheiße, wenn nicht. Wie soll sonst der Charakter einer Hollowbody sinngemäß verstärkt werden? Diese Metall und Punkamps gehen mir so langsam aber sicher auf die Nerven. Die sollen mal was Anständiges bauen.
    Sagt nicht, selber bauen.

    Grüße, JO
     
  2. E-Wok

    E-Wok Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.07
    Beiträge:
    1.678
    Ort:
    Stadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.04   #2
    es gibt für jeden Geschmack etwas. Und nicht nur dir gehen die reinen Brutalo-Amps auf die Nerven.
     
  3. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 31.07.04   #3
    Hi
    das mit dem Blechern:
    Kanns nicht sein, dass das die aufnahmen sind? Denn einen Röhrenamp der blechern klingt, ist mir jetzt nicht so bekannt.

    aber wenn du guten alten sound stehst:
    vox ac15, oder konsorten, gibson goldtone gibts glaub ich auch mit 15W, Groove tubes haben glaub ich auch einen 15er.

    Ansonsten...keine ahnung was du an sound suchst.
    :confused:

    gruss
    eep
     
  4. innuendo

    innuendo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    12.07.16
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    165
    Erstellt: 31.07.04   #4
    Hi,
    teste mal den Hughes&Kettner Edition Tube. Hat zwar 20 W, aber ein klasse Teil
     
  5. Joa

    Joa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 31.07.04   #5
    Ja, denk schon daß die Aufnahmetechnik noch in den Kinderschuhen steckte damals. Ich ersetze das Wort -Blechern- durch >Quäkig.

    Die Beatles sind mit dem AC15 zu verbinden. Gibt es einen Gitarristen, der mit dem Gibsonamp zu verbinden ist ? Groove Tubes ist auch selten anzutreffen in den Läden.

    Naja, irgendwie suche ich etwas, das schon durch moderne Schaltkreise verdrängt wurde, habe ich das Gefühl. Danke.

    Grüße, JO
     
  6. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 01.08.04   #6
    Hi
    spontan fällt mir nieman ein, der sowas spielt.

    Von den Gibson stand mal lange einer bei MP in Ibbenbühren, in ihrem verschlossenen Leckereien Saal.

    Glaub in köln im Musikstore stand letztens auch mal ein Gibson rum, bei ihrer Gibson ecke, die jetzt hinten auf die Platform umgesiedelt wurde.

    Die GT kenn ich auch bloss aus MP katalog. Hatten nie welche an Lager als ich da war.

    Aber so wie ich das sehe ist das auch noch die alte schule der amps. Aber wie gesagt...

    Die Gibson würd ich auch eher als warm-weich bezeichnen als quäkig. Aber hab den nur einmal vor 3 Jahren angespielt, als ich auf ampsuche war. Aber hatte den eher mit warmen sound in verbindung gebracht. aber ohne Gewähr. :o

    Aber kann auch nur den framus ruby riot empfehlen, was ganz frei verdrahtet, und auch einen spitzen vox sound.

    wenn du quakigen sound suchst, kannste ja auch mal 10er lautsprecher versuchen, anstelle der üblichen 12er. klingt auch etwas spitzer.

    gruss
    eep
     
  7. Joa

    Joa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 01.08.04   #7
    Hmmmm, jo, ok.

    Man kommt ums Antesten nicht rum.

    Den Fender Hot Rod, den ich seit zwei Jahren als Einstiegs- und Übungsamp benutze, hat zwar viele Soundmöglichkeiten und aufgedreht richtig klasse, aber nicht gerade handzahm.
    Klingt wie ein bissiger, knurriger Köter in den Bässen (auch Cleankanal).

    Werde ihn aber behalten, weil er auch was für sich hat.

    Ich checke den AC 15 und Fender Deluxe Reverb mal ab, weil die ein Tremolo an Bord haben. Der Preis ist happig für die kleinen Kisten, doch die anderen genannten sind noch teurer. Naja, Antesten kostet nichts.

    Grüße, JO
     
  8. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 20.08.04   #8
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 20.08.04   #9
    ... und noch nen schönen Federhall dazu ;)
     
  10. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 20.08.04   #10
  11. Joa

    Joa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 21.08.04   #11
    Schade, habe kein QuickTime. Und der Download braucht ewig mit nem 56k Modem. Trotzdem danke für Eure Mühe. Angetest habe ich bisher noch keinen Amp. Bin auf Jobsuche schon längere Zeit, muß mich da jetzt reinknien. Aber den Beyers in Köln wollte ich mir auf jeden Fall ansehen, versprochen.

    Grüße, JO
     
Die Seite wird geladen...

mapping