suche kleines MidiKeyboard mit kleinem Preis

von TastenTier, 15.09.07.

  1. TastenTier

    TastenTier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    8.01.10
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Bad Steben (ja Luzid,ohne "r" :)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    667
    Erstellt: 15.09.07   #1
    buenos dias,

    ich suche ein kleines Midi-keyboard mit 24 tasten, es sollte möglichst klein sein damit man es auch mal wenn man unterwegs is in 'nen rucksack oder so stecken kann. es sollte wenn möglich eingebaute lautsprecher haben (hm... gibts solche kleinen dinger überhaupt mit lautsprechern?:confused:) und sollte mit batterien betriebbar sein. da ich net grad im geld schwimm sollte es so um die 100-150 Euronen kosten. mir is klar, dass man für des geld keine super gute qualität bekommt, aber es is ja eh nur für unterwegs:great:

    ich hab da ma den fragebogen ausgefüllt:

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    1 bis 150 €
    [x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [x] ja: hab zwar equipment, aber des midikeyboard brauch ich ja fast nur für unterwegs
    [ ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [x] Fortgeschrittener, für mein alter bin ich verdammt gut (sagen jedenfalls alle)
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    -wenn ich gelangweilt im bett oder aufm sofa lieg
    -wenn ich unterwegs bin mit band
    -sollte mit anderen worten schon stabil sein, da es sicher oft bewegt wird

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    -zum musikmachen, man sollte über midi sounds auf das keyboard pappen können

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    rock, progressive rock, blues und ,,mir is langweilich und ich klimper jetz ein bisschen herum''- musik:D

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    -neja, mann sollte halt neue sounds vom PC aufs keyboard laden können

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [x] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [x] MIDI-Masterkeyboard (wär mir am liebsten)
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [x] Synthese / Soundbearbeitung (gibts des für so wenig geld ?)
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [x] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: pitchbend fänd ich ganz toll, und sollte mit batterien funktionieren können, da es unterwegs und in bussen nur selten steckdosen gibt

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [x] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [ ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    - des is mir mehr oder weniger egal, sollten aber anschlagdynamik haben

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    -sollte klein sein
    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    -nö



    sorry, falls ein paar anforderungen unlogisch erscheinen, aber mit midi-keyboards kenn ich mich eben (noch) nicht sooo gut aus; ich bin eher der vintage-typ:D
     
  2. wayne-o-mat

    wayne-o-mat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    120
    Erstellt: 15.09.07   #2
    öhm also mal grundsätzlich, ich sage von mir selbst auch dass ich midi nicht so der überflieger bin, aber soweit ich das bis jetzt verstanden habe, hat ein midi keyboard grundsätzlich KEINE boxen, da es auch KEINEN tongenerator hat. (das schließt auch aus dass du sounds auf dem keyboard hast, bzw welche draufladen kannst). mir scheint du hast die funktion eines midi keyboards etwas falsch interpretiert, denn mit dem midi keyboard gibst du lediglich die informationen welchen ton du wielange drückst an ein externes gerät weiter, welches wiederum diese informationen umwandelt und einen ton erzeugt (klangerzeuger).

    falls ich da jetzt falsches erzähle möge man mich korrigieren :D
     
  3. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 15.09.07   #3
    Hi,
    Ein Midikeyboard mit eingenauten Lautsprechern wäre nicht besonders sinnvoll, da man mit einem Midikeyboard allein keinen Klang erzeugt. Du müsstest das dann also immer an einen Expander o.ä. anschließen - für eine Zwecke nicht sehr sinnvoll. Daher glaube ich eher, dass du einfach ein möglichst kleines Kexboard suchst, sowas wie das Casio SA-45 oder SA-75.
    Eines ist aber auf jeden Fall sicher:
    Du wirst kein Keyboard in der Größe finden, auf das du Sounds laden kannst und keines mit Soundbearbeitung. Auch Anschlagdynamik haben da nicht alle Modelle und besonders polyphon sind viele von denen auch nicht.
    Für Reisen - um mal schnell was auszuprobieren - ist das gut geeignet, für zwischendurch fände ich das nicht so spaßig glaube ich.
     
  4. TastenTier

    TastenTier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    8.01.10
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Bad Steben (ja Luzid,ohne "r" :)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    667
    Erstellt: 15.09.07   #4
    ok, dann verbessere ich mich mal:
    ich suche ein kleines Keyboard für unterwegs für wenig geld:D
     
  5. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 16.09.07   #5
    Bei so engen Preisvorgaben gibt's nur Spielzeug:
    BONTEMPI Keyboard mit 49 Profi-Tasten
    Bontempi GT520 - Keyboard mit 32 Tasten, 36 Sounds, 24 Rhythmen

    Allerdings sind solche Billigteile natürlich nicht für den dauernden Transport gebaut und sind evtl. instabil. Wenn du was stabiles brauchst, nimm einen kleinen Synthesizer, der für den Bühneneinsatz gebaut wird (Virus Indigo o.ä., allerdings deutlich >150€).

    Harald
     
  6. TastenTier

    TastenTier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    8.01.10
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Bad Steben (ja Luzid,ohne "r" :)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    667
    Erstellt: 16.09.07   #6
    neja, ich kann ja noch bis weihnachten warten, dann könnte ich so um die 300- 350€ locker machen... 'nen kleinen synthesizer wollt ich mir eh schon immer mal kaufen.

    was haltet ihr von dem hier ? taucht der was für des geld was er kostet ?
     
  7. TastenTier

    TastenTier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    8.01.10
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Bad Steben (ja Luzid,ohne "r" :)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    667
    Erstellt: 17.09.07   #7
    oder wie isses mitm MicroKorg ? ich hab mich jetz ma über den informiert, und find den irgendwie GENIAL:great:. wie groß issnd er etwa ? der müsste doch eigenlich auch mal in 'nen koffer oder so passen, oder ?

    (sry wegen doppelpost, aber der edit knopf war weg:()
     
  8. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 17.09.07   #8
    Ist mehr als doppelt so teuer wie dein urspünglicher Preisrahmen (z.B. hier). In dem Preisrahmen gibt's natürlich ganz andere Möglichkeiten als Bontempi...

    Allerdings mußt du dann zusätzlich noch in eine Abhörmöglichkeit investieren, also Kopfhörer, Aktivboxen o.ä. .

    Google ist dein Freund: MicroKorg - Spezifikationen
    Abmessungen: (in mm)524(B) x 232(T) x 70(H)
    Gewicht: 2.2 kg (ohne Batterien und Mikrofon)

    Harald
     
  9. TastenTier

    TastenTier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    8.01.10
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Bad Steben (ja Luzid,ohne "r" :)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    667
    Erstellt: 17.09.07   #9
    nun, wenn ich noch bis zum dezember warte, krieg ich die 375€ schon zusammen... hab mich heute noch im internet und in 'nem (älteren) Korg-prospekt über den microkorg (ausser über seine seine größe:D) informiert. ich glaub den hol ich mir sobald ich des geld hab... mit synthesizern wollte ich mich eh schon seit langer zeit mal beschäftigen, und da man des ding auch mal in 'nen koffer oder so auch mal auf ausflügen mitnehmen kann (vielleicht sogar mit 'nem selbst gezimmerten case:D ) hab ich mich entschlossen ihn mir zu besorgen.

    und 'nen vocoder fänd ich auch mal ganz witzich:D
     
  10. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 17.09.07   #10
    Vor der gleichen Entscheidung stand ich auch!! Statt Xiosynth und Microkorg hab ich fuer 333EUR den Alesis Micron genommen. Deutlich besser verarbeitet als beide und klanglich dem Xiosynth voll ueberlegen (ueber MicroKorg kann man sich streiten, der Micron ist zumindest von den technischen Daten her besser). Vocoder is auch drin.
     
  11. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 21.09.07   #11
    Ich weiß nicht, ob man den Microkorg über batterien laufen lassen kann...
    Lautsprecher hat der auch nicht, ginge also nur per Kopfhörer.
    Aber mit dem Teil machts auf jeden Fall mehr Spaß als mit nem Kinderkeyboard.
    Und was anderes gibts in der Größe leider nicht. Sowas wie eine Miniaturversion von gängigen Entertainerkeyboards gibts einfach nicht, weil sich das absolut nicht lohnen würde.
     
  12. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 21.09.07   #12
    :great:
     
  13. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 21.09.07   #13
    Cool:)
     
  14. TastenTier

    TastenTier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    8.01.10
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Bad Steben (ja Luzid,ohne "r" :)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    667
    Erstellt: 21.09.07   #14
    joa, hab mich entschieden, ich werde mir den MicroKorg holen... dann hab ich was für unterwegs UND einen synthesizer... (oder besser gesagt einen synthesizer für unterwegs) also sozusagen zwei fliegen mit einer klappe:great:
    Das TastenTier sagt danke für eure hilfe:)
     
  15. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 24.09.07   #15
    Viel Spaß damit! :great:
    Ich überlege mittlerweile auch, ob ich mir den holen soll...
     
  16. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 13.10.07   #16
    ich möchte meine frage mal an diesen thread hier anhängen um nicht extra einen zu eröffnen

    grade eben sah mich meine nachbarin mit ein paar drums in der hand und nutze diese gelegenheit um mich zu fragen, ob ich ahnung von keyboards hätte. das musste ich natürlich verneinen, ließ mir aber die sachlage schildern um dann hier nachfragen zu können.
    Sie sucht für ihre Enkelin ein kleines Keyboard, preisrahmen max 150 euro, sollte aber schon mehr instrument denn spielzeug sein. ich weiß, es ist wahrscheinlich sehr unrealistisch, aber kennt jemand zufällig ein halbwegs (!) taugliches modell in diesem preisrahmen? es muss nicht unbedingt viele sounds haben, geht eher darum dass es robust ist und nicht nach 20x aus und an machen den geist aufgibt :)

    ich hätte jetzt spontan zu
    http://www.musicstorekoeln.de/is-bi...D=vXDVqHzlHvEAAAEShw9_Z_HB&CatalogCategoryID=

    geraten



    vielen dank schonmal!
     
  17. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 17.10.07   #17
    Wenn Du das Anforderungsprofil wirklich ernst nimmst, würde ich von Medeli, Bontempi & Co. klar abraten und eher einen Second-Hand-Kauf, ein gebrauchtes Yamaha aus der PSR-Serie, z.B. ein PSR 275, PSR 290 oder PSR 350 empfehlen. Die Teile gibt's haufenweise in der elektronischen Bucht, z.T. auch bei dem ein oder anderen Händler und werden relativ günstig verscherbelt.

    EDIT oder den November abwarten. Bisher hat ALDI jedes Jahr so eine 61er-Tischhupe auf den Markt geworfen, die voll midifiziert war, für 99,00 EUR. Gar nicht so schlecht. Ließe sich später sogar als Midi-Board mißbrauchen, wenn's nicht vorher sein Leben ausgehaucht hat.

    ... aber Musik-Instrumente (im engeren Sinne) sind das alle nicht :o.
     
  18. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 17.10.07   #18
    das ist mir durchaus bewusst
    nur besser als ein 70€ ding ausm spielwarenfachgeschäft sollte es schon sein, oder? ;)

    werde das mit aldi weitergeben, das hört sich vernünftig an
     
  19. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 17.10.07   #19
    Also eines der angesprochenen, gebrauchten Yamahas würde ich vielleicht dennoch vorziehen; sie haben zumindest Anschlagdynamik und die Sounds sind nicht ganz so im Keller.

    Was und ob überhaupt der Discounter auf den Markt wirft, das bleibt abzuwarten. :nix:
     
Die Seite wird geladen...

mapping