suche Metal-tauglichen Multieffekt-Prozessor

von MazeBall, 27.01.07.

  1. MazeBall

    MazeBall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Zuletzt hier:
    9.03.15
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.07   #1
    Moin!

    Ich bin auf der Suche nach einem vielseitigen, Metal-tauglichen Multieffekt-Prozessor zwischen 500 und 1000€. Was könnt ihr mir da empfehlen?

    Gruß
    Maze
     
  2. Doogie

    Doogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    827
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.658
    Erstellt: 27.01.07   #2
    Hi,

    was ist denn ein "metaltauglicher Effektprozessor"?
    Es wäre vielleicht um einiges einfacher wenn du schreiben würdest, was du für Effekte benötigst. Ich schätze mla evtl Hall, Delayayayayay und vielleicht nochn Chorus oder? - Kenn mich da net so aus was im Metalbereich verwendet wird.

    Ansonsten sind es wohl die üblichen Verdächtigen: Gmajor für knapp 400 neu, dass dürfte deine Anforderungen mehr als Erfüllen, auch wenns unter 500 kostet, oder auch Rocktron Intellifex, das gibts in der EBucht nochn Stück günstiger. Wenn Du unbedingt 1000 Öcken für Effekte ausgeben willst kannst dich auch mal nach GForce oder GSystem umschauen.

    Gruß

    Doogie
     
  3. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 27.01.07   #3
    Guten Morgen,

    erzähle doch ein bisschen was Du genau suchst. Metal wird meist mit Distortion in Verbindung gebracht, jedoch ist Distortion im eigentlichen Sinne kein Effekt, sondern wird der Kategorie Preamp zugeschrieben, was bei Rack-Geräten bzw. MIDI-fähigem Equipment im Regelfall eine völlig eigene Sparte ist.

    Geht es Dir um Nicht-Distortions bzw. wirklich um vielseitige Effekte, könntest Du im Prinzip alles nehmen was Rang und Namen hat. Angefangen vom Alesis Midiverb bis hin zur BOSS GT-Serie.

    Schreibe einfach mal auf was Du genau suchst. Denn so ist die Frage schwer zu beantworten.

    mfg. Jens
     
  4. MazeBall

    MazeBall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Zuletzt hier:
    9.03.15
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.07   #4
    Ok, I see...

    mit Metal-tauglich meine ich natürlich ordentliche, bratende, cremige, warme, harte, kalte Distortion-Klänge ( :D ), halt die komplette Bandbreite von der deftigen, trockenen Rhythmus-Gitarre bis zum singenden, warmen Lead-Sound.

    Desweiteren erwarte ich von dem Gerät die üblichen Geschichten wie Chorus, Delay, Flanger, Pitch Shifter, etc.

    Gruß
    Maze
     
  5. Raf_666

    Raf_666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Mol
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    77
    Erstellt: 27.01.07   #5
    Also für ein all in one gerät : Rocktron Prophesy , hab meins gekauft für 600 euro. bin sehr zufrieden damit. Hätte schon : boss gx-700,ada mp2,rocktron vooduvalve online,pirahna und replitone MP.

    Raf
     
  6. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 27.01.07   #6
    Die einzige Möglichkeit, vielseitige Distortions mit Effekten zu kombinieren, wären Amp-Modeler. Schau Dir dazu den Link in meiner Signatur an.

    Da gäbe es den BOSS GT-Pro, Line6 PODxt Pro, eventuell sogar den Behringer V-AMP Pro (bei Studium des Handbuchs garnicht schlecht).

    Ansonsten ist die Auswahl an Effektgeräten die eine Vielfalt an Distortions und Effekten in einem Gerät bieten, äußerst rar - zumindest wenn die Qualität stimmen soll.

    Oder Du kaufst dir einen Preamp und ein Multieffekt. Das dürfte für das Geld drin sein.
     
  7. MazeBall

    MazeBall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Zuletzt hier:
    9.03.15
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.07   #7
    Vermutlich gebraucht, oder? Neu ist das Gerät nämlich auf den ersten Blick kaum unter 1300€ zu haben!! :(

    Auch ne gute Option! :great: Was würdest du da empfehlen?

    Gruß
    Maze
     
  8. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 27.01.07   #8
    Als Preamp (für die Distortions) kann ich Dir einen Marshall JMP-1 empfehlen (gibt es nur noch gebraucht bei eBay um die 300-400 EUR). Alternativ kannst Du Dich hier mal umschauen:
    https://www.musiker-board.de/vb/racks-midi/47961-preamp-sammlung-inkl-technischer-daten.html

    +

    Als Effektgerät würde ich Dir eines empfehlen, welches sich als Gitarrist auch wirklich nutzen lässt. Vinyl-Simulation und irgendwelche bekloppten Studio-Filter-Spielchen machen in einem Live-Setup keinen Sinn und da dürftest Du für unter 300 EUR etwas gutes bekommen. Zum Beispiel Alesis MidiVerb4, gebrauchtes Roland GP-8 oder TC Electronics G-Sharp.

    Man darf Stars nicht als Vorbild nehmen. Manche davon nehmen ein 1000 EUR teures Gerät, nur weil sie einen Effekt daraus benötigen. Es ist durchaus möglich, billig einen Sound zu erhalten, mit dem man sein Publikum in seinen Bann ziehen kann.

    mfg. Jens
     
  9. MazeBall

    MazeBall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Zuletzt hier:
    9.03.15
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.07   #9
    Good point! :great:

    Ich werd die Empfehlungen mal durchgehen, danke!

    Gruß
    Maze
     
  10. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.246
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 27.01.07   #10
    das GT-Pro kann ich dir auch sehr ans herz legen.
    das lässt meiner meinung nach kaum einen wunsch offen. das soundspektrum ist unendlich, die einstellungsmöglichkeiten noch größer.
    distortion sounds bis zum abwinken. und die effekte sind auch prima.
    ich denke, dass du da auf jeden fall einige sounds für dich finden kannst
     
  11. kammschott

    kammschott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    593
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    571
    Erstellt: 28.01.07   #11
    nur meine meinung:

    diese ganzen racks (petrucci, lukather etc.) sind was für absolute profis die viele presets für ihre songs benötigen.

    für uns "normalos" reicht eine tretmine oder auch mehrere völlig aus. übrigens nutzen auch "gestandene" gitarristen tretminen und nutzen keine racks. ich stehe auch mehr auf ältere geräte, weil die irgendwie besser klingen. kann ich auch nicht genau erklären warum, ist für meinen gusto so.

    diese v-amps mag ich überhaupt nicht. brrrrrr..........nee nee........ist nicht mein ding

    ein, am besten, röhrenamp und ein echter guitar-speaker ist durch NICHTS zu ersetzen!!!!
     
  12. Totengraeber

    Totengraeber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    160
    Erstellt: 28.01.07   #12
    hmmm, 500 bis 1000 Euronen...
    Wenn du ein All-in-one-Gerät willst muss ich als erstes natürlich das bereits von Disgracer vorgeschlagene BOSS GT-Pro empfehlen. Klasse auswahl an unterschiedlichen Amps, wirklich gut brauchbare SpeakerSim (unterschiedlichste Speaker/Cabs) incl Mic-Positionierung. Wenn dann die Gain-Reserven nicht mehr ausreichen, kann man noch alle möglichen Overdrive/Distorion-"Pedale" davor hängen. Die Signalkette ist absolut frei einzustellen pro Preset. Ansonsten noch alle Standard-Effekte an Bord und noch paar nette Synthi-Geschichten (so als Spielerei :D ). Die Wahs klingen auch ganz gut. Alles komplett MIDI-Steuerbar. Kostet neu sowas um die 777,- glaub ich. In der Bucht öfters für gut 500-600 zu schießen.

    Ein vergleichbares Gerät wäre dann noch POD XT Pro. Hab mich damit nur oberflächlich beschäftigt, deswegen keine genaueren Angaben - soll aber auch ganz ordentliches Gerät sein.
     
  13. MazeBall

    MazeBall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Zuletzt hier:
    9.03.15
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.07   #13
    Hmm...also ich glaube, die Kombination PreAmp + Multieffektprozessor finde ich am reizvollsten, da ich so auch am flexibelsten upgraden kann. Beispielsweise könnte ich mir den Marshall JMP-1 oder Mesa Boogie Triaxis (beide gebraucht) kombiniert mit einem TC-Electronics G-Sharp gut vorstellen, da käme ich dann auf insgesamt ca. 650€.

    Wenn mir jemand zustimmen oder wiedersprechen mag, so möge er das bitte JETZT tun! ;)

    Desweiteren bräuchte ich dann ja noch nen Poweramp aka Endstufe, so wie ich das sehe?! Was könnt ihr mir da empfehlen? Sollte ich da ebenfalls einen Marshall bevorzugen oder ist das Wurscht? Inwiefern spielt der Röhren-Aspekt bei Endstufen eine Rolle?

    Gruß
    Maze
     
  14. dusty7

    dusty7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    384
    Erstellt: 28.01.07   #14
    Ich würd an deiner Stelle wenn nen Röhrenpoweramp, dann einen mit möglichst Leistung nehmen... Metalzerren kommen ja hauptsächlich aus der Vorstufe...
    Die Marshallm 9100 z.B. dürfte dir da gut entgegenkommen (kenn den JMP-1 ehrlich gesagt auch nur mit der... hab noch nie was anderes gehört, aber das muss ja nix heißen ;)), oder ne Mesa 2:90 oder 2:100... Gibt aber von anderen Herstellern auch gute Ware... Röhrenverstärker nehmen aber alle Einfluss auf deinen Sound, also ist antesten gefragt!
    Am Besten mal in den Musikladen deines Vertrauens und fragen ob du mal kombinieren kannst... Dürfte normalerweise kein Problem sein...
    Gruß manu
     
  15. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.246
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 29.01.07   #15
    verrat mir mal wie du mit nem triaxis und g-sharp auf 650€ kommen willst...
    also da würd ich glatt zuschlagen ;-)

    flexibel: ja.
    aber eingeschränkt durch das g-sharp, weil du bei dem halt maximal 2 effekte gleichzeitig nutzen kannst. da würde sich meiner meinung nach der aufpreis für ein g-major lohnen
     
  16. MazeBall

    MazeBall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Zuletzt hier:
    9.03.15
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.07   #16
    Das G-Sharp gibt es neu für 240€ und auf EBay war ein Triaxis angeboten, das für gut 400€ wegging. War aber ein altes Gerät und nicht V.2, wie sich rausstellte. Für ein V.2 darf man natürlich nochmal ne 1 vor die 650 setzen! ;)

    Gut zu wissen, werd mal schauen, was das preislich für einen Unterschied macht.

    Gruß
    Maze
     
  17. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 31.01.07   #17
    eine sehr metaltaugliche vorstufe ist auch der Tech21 SansAmp PSA 1(.1). der 1.1 kostet neu gerade 680€ da wäre dann auch noch ein G-Sharp mit drin. ich gehe mal davon aus, dass die endstufe in den max. 1000€ nicht enthalten sein soll. inwiefern dir das G-Sharp reicht musst du wissen. imho hat es nur einen nachteil: man kann nicht gleichzeitig modulations- und delayeffekte nutzen. und wer will mehr als eine modulationen zugleich nutzen? das gibt ja nur noch undifferenzierte geräuche (imo...). modulation und hall geht aber zugleich, und delay und hall auch (inwiefern das sinnvoll ist sollen andere beurteilen)

    als endstufe würde sih in dieser kombination dann noch die Tech21 Power Engine 300 für knapp 500€ anbieten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping