Suche Mittelklasse Kopfhörer zum üben

von MetalTobi, 15.01.08.

  1. MetalTobi

    MetalTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.07
    Zuletzt hier:
    9.05.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.08   #1
    Guten Morgen,

    suche einen halbwegs anständigen Kopfhörer zum üben zuhause,

    Hab schon mal in div. Shops gestöbert, weiß aber leider gar nicht so genau

    welch Art von Kophörer ich brauche (Studio-, Hifi-, für Drummer (wohl kaum) usw.):confused:

    Spiele eine Ibanez RG321MHRB und nen Roland Cube30X.

    sach schon mal Danke,

    Tobi
     
  2. XS5

    XS5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Thüringen
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    6.801
    Erstellt: 15.01.08   #2
    Mal ganz einfach, hol dir ein 2 -Jahresabo Gitarre&Bass, da ist ein AKG-Kopfhörer dabei, den hab ich auch. Wenns kleiner sein soll AKG 416p, der geht dann auch für mobil MP3 usw.
    Herzliche Grüße
    Thomas
     
  3. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 15.01.08   #3
    Ansonsten kann ich Dir nur raten (wie bei Gitarren), Dir einige Kopfhörer anzuhören. Ich war selbst überrascht, wie unterschiedlich die Dinger klingen als ich damals bei Saturn querbeet gehört habe.

    Christian
     
  4. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 15.01.08   #4
    ...und mein Tip : Extrem vorsichtig mit wireless headphones. Ich hab einen gekauft und hasse das Drecksding. Die bekommen das mit den Pegeln von Gitarrenmusik (was ja was anderes ist als Hihi) nicht geregelt, zumindest der nicht den ich hab. Die Lautstaerke wird da andauernd weg und wieder hochgeregelt was extrem nervt. Kauf den also nicht blind ohne ihn an Deinem Equipment getestet zu haben. kabel nervt, is aber klanglich das beste.
     
  5. loud but lovely

    loud but lovely Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    8.10.08
    Beiträge:
    69
    Ort:
    in Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.08   #5
    Das Kabel besser sind, ist eigentlich klar. Also der Gitarrenladen, in dem ich immer mein Zeug kauf, bietet Sennheiser Kopfhörer für 30 € im Angebot an, glaube die kosten sonst um die 50 Euro. Ist mit Kabel und reicht vollkommen aus Sennheiser ist ja gut.

    mfg
     
  6. MetalTobi

    MetalTobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.07
    Zuletzt hier:
    9.05.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.08   #6
    So, hab mir jetzt mal einen Kopfhörer in der 30Euro Preisklasse

    bestellt (mit Kabel). Wird wohl die schrägen Geräusche die ich erzeuge:) irgendwie

    wiedergeben. Ansonsten ist der Verlust noch verschmerzbar.

    Tobi
     
  7. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 16.01.08   #7
    Hi

    ich hab fürs Gitarrespielen 3 Kopfhörer und gleichzeitig 3 versch. Kopfhörerarten:

    --1xSony XR sonstwas... sind offene Kopfhörer,jedoch ohrenumschließend,haben super klang(große Bühne) jedoch stört mich dass sie AUF sind.(heißt soviel wie:wenn man spielt,hört man trotz kopfhörer immernoch die anschlagsgeräusche und das schnarren):o

    --Sennheiser HD215.....sind geschlossene Kopfhörer,und ohrenumschließend.Haben auch super klang(an anlage oder mp3player),klingen am Amp jeodch nicht sooo gut,Das geschlossen-sein hat hier den vorteil dass man die GItarre nicht hört,und auch nicht das Plek,das ist sehr geil wenn man bspw gerade was aufnimmt oder einfach mal schauen will wie man sich ohne nerviges schnarren und plekanschlägen anhört

    -Westone Um1..... sind meine Lieblingsteile. Sind In-Ear Monitoring,also auch etwas teurer (150€).sind Ohrenstöpsel,man hört wirklich jede kleinigkeit raus,und die sind schalldicht hochzehn..Wenn ich die in meinen Mp3player auf der straße angestöpselt hab,hör ich keine Autohupe mehr..Das ist eben auch der große vorteil beim gitarrespielen,sowohl beim aufnehmen als auch beim anhörn.(siehe sennheiser):great:

    Weiß also nicht ob du schon gekauft hast,aber wenn dann würd ich dir auf jeden Fall geschlossene raten,vll sogar inears.die gibts auch billiger bspw. Creative EP630 (hat ich auchmal)oder Sonys.Weil mit guten Kopfhörern machst du nix falsch,kannst sie ja auch annerswo verwenden.;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping