Suche Multi Effect wie POD, oder BOss GT etc

von samiluki, 08.06.04.

  1. samiluki

    samiluki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.04   #1
    Hallo,

    habe von den Multieffekten kaum eine Ahnung :rolleyes: . Möchte direkt in den Amp spielen und suche etwas, was sehr blusig ist, viele Sounds abspeichern lässt und nicht allzu teuer. Mit dem Abspeichern meinte ich, dass man z.B. unterschiedliche Sound eines Songs (Rythm, Solo etc.) auf ein paar Speicherplätze legt, und das ganze für mehrere Songs. Habe nun das GNX 3, und Boss GT6 angespielt, bin allerdings überfordert, wenn es gilt die Unterschiede zu beurteilen. KAnn man das POD XT in einen AMP direkt spielen? Kann mich da jemand beraten? Was ist im Vergleich mit dem Korg AX 1500G?
     
  2. swift

    swift Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    15.03.05
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.04   #2
    ...schließe mich hier auch mal an. :D
    Was klingt euer Meinung am bluesigsten???? :cool:
     
  3. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 08.06.04   #3
    Also was ich hab und womit ich sehr zufrieden bin ist das Yamaha Magicstomp. Bezüglich bluesigem Sound hör dir mal auf der Website (http://www.magicstomp.com/) die Soundbeispiele zu Preset 10 und 16 an.

    Andererseits: Wenn du nur bluesigen Sound willst, warum dann ein MultiFX? Den Großteil der Effekte wirst du dann doch kaum verwenden, oder?
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 08.06.04   #4
    Sehe ich genauso, einen schoenen Einkanaeler (Vollroehre), Combo, versteht sich, und mit dem Volumenpoti und Anschlag arbeiten. Wenn es dann etwas mehr sein darf vielleicht noch einen Chorus und gaaaaaanz evt. ein Delay (oder ein Tremolo).
     
  5. samiluki

    samiluki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.04   #5
    Naja, erst einmal vielen Dank, aber irgendwie bekomme ich den Sound mit meiner Anlage nicht hin: USA Strat, Marshall MG100 HDFX und Marshall 1936. Ich habe zwar schon eien ganze menge FX´s kann diese wohl nicht richtig zuordnen. Vielleicht hat einer einen Tipp? Naja, un ddann hätte ich halt gerne noch das Ablegen von Songs auf Speicherplätzen. Gibt es so etwas? Und wenn ja, wie geht das? :rolleyes:
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 09.06.04   #6
    Der Sound kommt zwar auch aus der Anlage, aber in erster Linie immer noch aus deinen Fingern. Stell deinen Amp mal so ein das du relativ wenig Hall hast (Reverb), und auch sonst keine Effekte. Dann stelle deinen OD-Kanal so ein das die Gitarre gerade anfaengt zu zerren... vielleicht auch etwas mehr. Bass neutral, Mitten hoch und Treble neutral (oder noch weniger).

    Nun mit Gefuehl in die Saiten schlagen... und du kommst dem Blues schon naeher, da brauchst du keine weiteren FX-Geraete.

    Hoere dir mal ein paar Sachen von BB King, EC, Gary Moore (bei den beiden letztgenannten eher Scheiben der letzten Jahre) an.
     
  7. samiluki

    samiluki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.04   #7
    Hallo,

    werde das heute Abend mal probieren. Hast Du vielleicht doch noch einen Tipp mit dem Abspeichern von Songs und Effektgeräte? Welches wäre geeignet?

    Gruß
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 09.06.04   #8
    Naja, jedes Effektgeraet das sog. Patches (Programme) abspeichern kann eignet sich dafuer... das faengt bei so Sachen wie dem KOrg AX1500 und Zoom GFX an, geht ueber Geraete wie das GT6 hin zu Rackequipment wie z.B. das Rocktron Intelliflex oder das G-Major... wobei dir z.B. das letztgenannte 'nur' Modulations- und Verzoegerungseffekte anbietet.

    Alternativ zu beiden stehen halt die Modeller (Pod XT, Behringer V-Amp etc.), die dir die gesamte Signalkette in Patches abspeichert (also Einzeleffekte, Verstaerker und Boxensimulation). Das koennen wohl auch die andern Allrounder (die erstgenannte Gruppe), jedoch wirst du fuer ein hochwertiges Modelling auch mehr zahlen muessen (z.B. Vox TOnelab).

    Ich finde es aber wichtiger erstmal seinen Grundsound zu finden, und der wird mit Gitarre und Amp gemacht... hast du den kannst du dir dann Gedanken ueber weitere Effekte machen.
     
  9. samiluki

    samiluki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.04   #9
    Super und vielen Dank. Eine Frage habe ich aber noch: Kann ich z.B. ein Pod direkt an den amp anschliessen (gilt auch für VOX Tonelab) oder sind diese mehr fürs Spielen ins Mischpult geeignet?

    Gruß
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 09.06.04   #10
    Multieffekt für Blues finde ich völlig überflüssig. Nimm lieber einen schönen Overdrive wie Ibanez TS7, TS9 oder Arion Tubulator zum Anfetten. Der Rest kommt durch Fühlen und Spielen. Blues ist sparsam, da braucht man keine 20 verschiedenen Effekteinstellungen für.
     
  11. samiluki

    samiluki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.04   #11
    Hallo, bedanke mich wirklich für die Mengen an Tipps. Kann mir vielleicht noch jemand ein paar Tips geben? Für mich steht zur Zeit das Boss GT6, Digitech GNX3, Vox Tonelab SE und eventuell Korg ax 1500 zur Auswahl. So ein bisschen habe ich nun die Unterschiede gelesen, habe auch Digitech und Korg angetestet. Mir fällt es schwer diese direkt zu vergleichen. Kann mir jemand Tipps geben, welche Unterschiede es bei diesen Geräten gibt?

    Gruß
     
  12. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 13.06.04   #12
    der preis ;) :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping