Suche Multieffektgerät zwischen 100 - 200 E

von Esp-Zocker, 15.05.04.

  1. Esp-Zocker

    Esp-Zocker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    12.04.14
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    210
    Erstellt: 15.05.04   #1
    Suche ein multiefektgerät was viele funktionen hatt, mit vielen effekten und ein Pedal... die sounds sollten gut sein.. und eine gute metal funktion müsste auch dabei sein...
    sollte unter 200 E liegen....

    und frage euch, ob ihr vll ein gutes kennt das hirzu passen würde und ihr mir des empfehlen könntet

    danke für eure antworten
     
  2. MartinG

    MartinG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    16.05.04
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.04   #2
    wow unter 200€ ist sicher schwer!Spar doch und hol dir das Boss GT-6 ! Soll hammer geil sein!! Oder das Vox Tonelap SE ist aber nochmal ca 100-200 € teurer gibt wol verschiedene meinungen welches von beiden besser ist... vg martin
     
  3. Esp-Zocker

    Esp-Zocker Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    12.04.14
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    210
  4. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
  5. Esp-Zocker

    Esp-Zocker Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    12.04.14
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    210
    Erstellt: 15.05.04   #5
    will halt sowas änliches wie des bos 2 metalzone ( muss aber nicht genau so gut sein nur auch eibissl gut) nur in diesem gäret mit noch anderen funktionen
     
  6. xpjesus

    xpjesus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    11.11.05
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.04   #6
    Also das Vox Tonelab SE ist erstens noch viel zu teuer und nicht gut für Metal geeignet (heute angetestet) - meiner Meinung nach!! Zwar viele, richtig geile Simulationen, aber halt eher spezieller Sound.

    Was ich dir empfehlen kann ist der Behringer V-Amp 2, der ist im Grunde nicht übel. Klar, man muss abstriche machen gegenüber anderen Amps, aber bei 100-200 € gibts halt nicht viel anderes.
    Ehrlich gesagt ist das nicht ohne Hintergedanken, hab hier nämlich noch einen rumliegen, vielleicht interessiert dich der ja.

    Ansonsten findest du in der Preisklasse fast nur Bodeneffekte... oder aber du schaust mal, ob du das Boss ME-50 für den Preis findest. Allerdings wird's das höchstens bei EBay geben für das Geld. Wäre eine Alternative, aber keine die ich kenne.

    Von den Zoom-Geräten würde ich abraten! Nach m.E. haben die eine verdammt nervige Umschaltzeit. Da hängst du echt einen Moment lang in der Luft, das killt dir jedes Lied auf dem Auftritt.

    Jonathan @ The Animatronic
    http://www.the-animatronic.de
    Hamburger Thrash Metal
     
  7. Jarok

    Jarok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 16.05.04   #7
    Jo also... ich hätte da auch noch einen V-Amp 2 in der Hinterhand... hehe

    zum Vamp:

    Der Vamp zeichnet sich aus durch State-of-the-Art Verstärker-Modeling- Technologie, die eine große Bandbreite an realistischen Verstärker-Sounds bereitstellt. Hinzu kommen 15 original Speaker-Simulationen, welche unabhängig von den Amp-Modellen genutzt werden können. Damit ist der V-AMP 2 für weit mehr Anwendungen geeignet als nur zum Üben und für Homerecording. :cool:
     
  8. ESP_User

    ESP_User Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.04   #8
  9. ESP_User

    ESP_User Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.04   #9
    xpjesus hat gesagt:

    Von den Zoom-Geräten würde ich abraten! Nach m.E. haben die eine verdammt nervige Umschaltzeit. Da hängst du echt einen Moment lang in der Luft, das killt dir jedes Lied auf dem Auftritt.


    das trifft wohl eher auf das Boss ME-50 zu, im forum kannst du ja mal suchen ob jemand genauso denkt wie du.
    ich hatte vorher das Boss ME-50 und das einzigste was an dem teil gut sind, sind die einzelnen sounds, mehr auch nicht.

    cya
     
  10. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 18.05.04   #10
    Ähem - darf ich wiedersprechen...wie hast du das SE denn angetestet?
    Vor dem Amp? (im Globalmodus zwischen AP/LN Betrieb richtig umgeschaltet) Kopfhörer? P.A.? Gesangsanlage? :rolleyes:

    Du hast Ampmodels DER :eek: Metalamps überhaupt mit an Bord.
    Z.B. Marshall JCM800 2003 - den mit dem Tube OD (Tubescreamer kombiniert) und Bingo hast du einen Old School Thrash Sound (Master of Puppets/Among the Living) übrigens Zakk Wylde klar kein Thrash benutzt die selbe Kombi 2003 plus Verzerrerpedal.

    Der UK Modern (DSL100) von Marshall hat erstens Gainreserven ohne Ende und schiebt auch im Bass mächtig. ;)

    Im übrigen halte ich den Preis (unter 600 € Street) für das Gebotene (inklusive Gigbag) als wirkliche All-In-One Lösung für absolut angemessen.

    Aber die ursprüngliche Frage betrifft ja eine ganz andere Preiskategorie :confused:
     
  11. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 19.05.04   #11
    Das Boss ME-50 hat einen Metalzone Distortion drin.
     
  12. kox

    kox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.03
    Zuletzt hier:
    2.08.06
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 19.05.04   #12
    Au contraire!
    Ich hab das GFX-8, und die Umschaltzeiten sind minimal!
    Und das GFX-5 ist ja der jüngere, etwas kleinere Bruder des 8,
    daher glaube ich nicht, daß die Zeiten länger sind.

    @Thread: Das GFX-8 gibts teilweise auch schon recht günstig bei ebay und ist sehr nett, besonders mit der Custom-Distortion, da kannst du dir deinen Metal-Sound von der Pike an selbst zusammenstellen.

    Kox
     
  13. xpjesus

    xpjesus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    11.11.05
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.04   #13
    @Kox:
    Ok, bei der GFX-Serie könnte ich mir gut vorstellen, dass der Hersteller dieses Problem behoben hat. War mir gar nicht in den Sinn gekommen bei dieser Preisklasse. Aber stimmt, der 5er kostet glaube ich 250 Euro. Das wäre ja noch im Bereich des Möglichen. Soweit ich weiß ist sogar in der aktuellen G&B ein Bericht über den drin, aber noch nicht gelesen :rolleyes:

    @Thomas:
    Ein Mitarbeiter hat mir das Tonelab SE vor einen Engl Fireball gehängt. Und vielleicht sage ich "nichts für Metal" weil ich Marshall-Sounds schon immer ziemlich bescheiden fand. Sorry, aber meiner Meinung nach ist das echt der schlechteste Sound, den man für Metal nutzen kann (zumindest für mich als Just-Rythm-Gitarrist. Für Zakk ist es natürlich anders - der hat in jedem Song ein Solo, in dem der High-Gain Sound gut kommt, aber im Thrash-Bereich drückt da einfach nichts, oder aber du hast immer ein Rauschen dabei).
    Aber dennoch liegt es mit 600 Euro etwas neben dem gewünschten Segment von 100-200 :D

    @ESP_User:
    Wie gesagt, den Boss ME-50 hatte ich nie selber in der Hand, bzw. am Fuß. Falls er auch eine Umschaltverzögerung haben sollte, dann würde ich den sofort aus dem Fenster kicken. Hatte halt nur gehört, dass er für wenig Geld viel bringen soll, und zudem leicht zu bedienen ist - also perfekt für MFX-Einsteiger.
     
  14. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 19.05.04   #14
    :confused: Ooops aber diese Anschlussweise kann nur bedingt brauchbare Ergebnisse liefern. Anders wäre es gewesen wenn er über den Return des Fireball das SE angeschlossen hätte und nur die Endstufe des Amps benutzt hätte. Kann mir vorstellen das das nicht überzeugend geklungen hat.

    Noch mal zu Marshall und Metal Sound. Respektiere deine Meinung aber ganz teilen kann ich sie nicht da die Thrash Kings überhaupt (Slayer - Jeff Hannemann und Kerry King seit Jahren den JCM800 Modell 2003 spielen) Kerry fährt zwar einen mittigeren Sound aber Hannemann drückt wie Sau :eek:

    Egal viel Spaß beim checken von Effekten in dieser Kategorie. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping