Suche nach Alternativen zu Fender Twin Reverb!

von ms, 09.02.04.

  1. ms

    ms Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    18.05.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #1
    Mahlzeit.

    Bin auf der Suche nach einem passenden Amp.

    Besitze bereits ein Fender Bassman Top plus zugehöriger Box, und suche nun nach einer handlichen Variante. (Combo)
    Klanglich denke ich erneut an etwas cleanlastiges...

    - Brilliant
    - crisp
    - gute Akzente
    - Durchsetzungsvermögen
    - klare Bässe und volle Höhen
    <- naja, das sollte Anspruch genug sein ;)

    Grundsätzlich habe ich mich bereits mit einem 70er Fender Twin Reverb angefreundet, möchte mich allerdings nicht festlegen und bin gespannt, ob ihr Alternativen hervorbringt!
    Über Hyperlinks, Verweise auf nähere Infos oder Auktionen würde ich mich freuen.
    Danke im voraus, Michael
     
  2. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 09.02.04   #2
    Kempten? Komm auch ausm Oberallgäu, schneits eigentlich bei uns? Hier in Zwickau hats heut gschneit. Is aber nix liegnbliebn... öh ach ja...

    Na ich würd mal n Roland JC-120 antesten. Ist zwar nicht so warm wie n Fender, aber der Chorus! Schönes dingens, trotz Transistorbauweise.

    N Engl wär natürlich auch was feines. Screamer oder Thunder, beide Röhre.

    Sonst andere wie Orange sind "nur" 30 Watt und der Mesa/Boogie F-50 ist halt schon teuer.
     
  3. Hel

    Hel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 09.02.04   #3
    Ein Laney LC 50 würde deine Kriterien auch gut erfüllen.
     
  4. ms

    ms Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    18.05.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #4
    dank erstmal,

    @mnemo: hier schneits, dann regnets, dann schneits wieder... ein bunter Reigen der Wetterkatastrophen! :)
    der roland JC-120? Handelt es sich dabei vielleicht um den "Jazz-Chorus"?
    Orange hört sich interessant an, ich kenne nur die bekannten Stacks, wahrscheinlich preislich auch recht hoch eingestuft, oder?

    grüße, michael
     
  5. Jarok

    Jarok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 09.02.04   #5
    Orange ist auch interessant... aber ich weiss net, ob die aktuellen Orange Amps (AD-30 in allen Formen) so die Clean-Kisten sind... die gehen eher in die Richtung eines AC-30... den Orange AD-140 kenn ich aber noch net...


    die alten Oranges (OD 120 z.B.) können nen schönen perligen clean sound ausspucken... und natürlich auch starken Overdrive
     
  6. ms

    ms Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    18.05.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #6
    Wie bereits gesagt der Cleansound steht bei mir an erster Stelle.
    Meiner Philosophie nach baut sich der Overdrive, der ja auch nicht mehr als einen Effekt darstellt, wie alle andere "Spezialsounds" um den puren, reinen Cleansound eines Amps auf.

    @ Jarok: Hast du Erfahrung mit dem AC-30? Ist doch eine der VOX-Kisten, oder? Dürfte im Original wohl jenseits des Bankkredites liegen.

    Wo sind die alten Oranges preislich angesiedelt?
    Twin Reverb geht bei ebay für einen rel. humanen Preis über den Tisch. (ca. 400-500 Europäer)

    Michael
     
  7. Jarok

    Jarok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 09.02.04   #7
    der Orange OR 120 geht bei ebay so um die 600-700 Euro weg... rein technisch ist er das nicht wert, wenn ich ehrlich bin... aber die Dinger sind schon sehr schön. Es gibt noch mehrere Varianten - z.B. eine mit 80 Watt oder den Orange Overdrive mit Master Volume.

    Das Teil ist 1-Kanalig, 120 Watt aus 4 EL34 ... d.h. fetter Overdrive ist laut und druckvoll... aber ohne laut gibts kaum drive, wenn man net die Master Volume Version hat.

    der AC-30 ist ein sehr schöner Amp... ich mag seinen Overdrive-Sound sehr gern... aber ich weiss net, ob er so der super Clean Amp ist... da find ich Fender schon besser (z.B. den Hot Rod DeVille)... leider ist Vox ingesamt ne teure Marke, auch im gebrauchten Bereich... neu kostet der Standart AC-30 ca. 1450 Euro. Gebraucht je nachdem, welche Version man nimmt ab 800-900 Euro... kommt auch sehr auf den Zustand an. Es ist ähnlich wie bei Marshall - die älteren Modelle werden sehr hochstilisiert. Vielleicht hat Orange das noch vor sich... oder ist grade dabei sich zu verteurn (in den USA werden da teilweise schon 1500 Dollar und mehr für nen OR 120 gezahlt)

    die Endstufen-Zerren von Orange OR 120, AC-30 und Fender Hot Rod sind natürlich alle sehr verscheiden, was an den total unterschiedlichen Konzepten liegt... EL34, EL84 und 6L6 Röhren

    Was vielleicht noch interessant wäre; Fender ist ja auch bekannt für seinen Reverb... dafür sind Orange und Vox nicht grade bekannt... die alten OR 120 sowie die neuen Oranges haben keinen Reverb und der AC-30 auch net und die OR 120 haben als einzige nen Effektweg.

    Es gibt auch nen AC-30 R mit Reverb, allerding net so oft und wenn dann nur gebraucht.
     
  8. Jarok

    Jarok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 09.02.04   #8
    Das kann man sehn, wie man will. Ich finde Overdrive gehört zu jeden Röhrenamp dazu (mal stärker, mal schwächer) und ich sehs mehr als Teil des Amps, denn als Effekt. Übersteuerung der Röhren eben... und da Röhren schön linear übersteuern gibts eben Overdrive und nicht rauschen.
     
  9. ms

    ms Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    18.05.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.04   #9
    Da muss ich dir recht geben. Jedem das seine...

    Nun ich habe mich soeben auf ebay etwas unters Volk gemischt und nach ein paar hier im Thread vorgeschlagenen Varianten umgeschaut.
    Allgemein siehts recht schlecht besetzt aus das ganze.
    Mesa Boogie Thunder und Scream was garnicht zu finden. Orange Combos leider auch nicht, nur 2 Heads und die lassen zwar optisch mein vintage-versautes Herz absolut in die Höhe springen alllerdings hab ich , wie bereits erwähnt, ein Rückenmaltretierendes Halfstack daheim stehen.

    Habe hier ein paar Links und würde mich freuen wenn ihr euren Senf dazu beifügen könntet. Nach dem Motto: 13 Augen sehen mer als nur 2 :)

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3702313067&category=46654
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3701915171&category=46654
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3702914083

    nachher kommen nochmal ein paar,
    danke schonmal!
     
  10. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 10.02.04   #10
    @ms
    Du meinst wohl ENGL Sreamer/Thunder und nicht Mesa/Boogie, ist auch egal. Der Mesa/Boogie F-50 ist leider teuer, aber für mich ein schöner warmer Cleansound.

    Die Orangecombos kosten so bei Ebay 800,-, sind aber "nur" 30 Watt, NEupreis bis 1500,-. Ich weiß ja nicht wieviel Watt es bei dir sein müssen. 50 Watt gibt es auch, aber die kosten neu bis 2000,-!

    Der Roland Jazzchorus ist der JC-120, bzw die 120 Watt Version. 80er gibts glaub auch!?? Der ist aber echt stark, obwohl keine Röhre. Neu bis 1000,- Euro!
     
  11. ms

    ms Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    18.05.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.04   #11
    @mnemo.
    ups, gönau, Engl statt Mesa...
    Naja der Roland hat meine Gehörgänge bereits gekitzelt.
    aber ist für meinen Geschmack etwas zu, naja nicht schwammig sondern zu brav.
    Ich weis nicht wie ichs besser ausdrücken soll.
     
  12. Jarok

    Jarok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 10.02.04   #12
    ist halt Transistor der Roland...
     
  13. ms

    ms Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    18.05.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  14. Jarok

    Jarok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 10.02.04   #14
    ja gut, ich bin klar für Orange, aber das is meine persöhnliche Meinung...

    die haben nen sehr schönen Clean und am Ende auch nen ziemlich heftigen Overdrive - ne härtere Klasse als Fender auf jeden Fall.

    Ich liebe Fender, wenn ich ruhigere bluesige Sachen spielen möchte... Orange hat halt nen wesentlich besseren Power-Sound.
     
  15. ms

    ms Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    18.05.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.04   #15
    WICHTIG!

    bin gerade am liebäugeln mit einem

    MESA BOOGIE Studio 22 - Was haltet ihr von den Amp, was darf er kosten? Danke

    Michl
     
Die Seite wird geladen...

mapping