Suche nen wirklich guten Kopfhoerer!

von dogdaysunrise, 15.03.05.

  1. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 15.03.05   #1
    Ich komm eigentlich ausm Gitarren Forum, aber ich spiel zu 90% mit Kopfhoereren.
    Ich hatte nen Beyerdynamic 770 und nen AKG K-66, beide, vor allem letzterer fand ich recht schlecht.
    Meist fetzt aber auch bei Palm Mutes und tiefem Bass dann irgendwann das Ding und es kratzt nur noch. Die Gitarre deckt halt einiges an frequenzen ab.
    Ein MOD, gab mir den Tipp hier zu fragen, denn auch beim googeln findet man nicht unbedingt hilfreiches.
    Postet Eure vorschlaege und bitte warum.
    Thanks!
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 16.03.05   #2
  3. silverbeat

    silverbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    24.05.08
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 16.03.05   #3
    naja - einer der topseller im dj-bereich is der sennheiser hd-25. da ich allerdings net so viel ahnung von den professionelleren dingen hab, weiß ich auch net sonderlich bescheid, wie der vom frequenzspektrum her aussieht. kostenpunkt ca. 140-150€. was sagen denn die anderen dazu?
     
  4. dogdaysunrise

    dogdaysunrise Threadersteller HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 16.03.05   #4
    @slaytalix and silverbeat:
    Danke! Also die Ultrasone wuerde ich auch in USA bekommen, das ist schonmal gut. Bei Sennheiser dachte ich an den HD 595.
    Frage: Weil das bei Sennheiser und bei Ultrasone getrennt ist:
    Waere es besser ich nehme nen DJ Kopfhoerer oder einen fuer den Heim-Hifi bereich?
     
  5. benemaster

    benemaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    8.09.12
    Beiträge:
    500
    Ort:
    im Musik-Schmidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 16.03.05   #5
    Hi ,

    kommt immer drauf an ... ein normaler Hifi - Kopfhörer dürfte reichen ,
    der einzige Unterschied ist ja nur ob sie geschlossen oder halboffen sind (oder eben ganz offen ) , dass heißt ob du auch Geräusche ausserhalb von deinen Kopfhörern hören willst . Bei Dj - Kopfhörern sind die meisten geschlossen um bei nem Gig nicht das zu hören , was die Menge hört , sondern die bestimmten Stellen auf den Platten .

    Ach ja , kommt auchnoch aufn Frequenzbereich an, da ist bei Git. ja einiges drin.
    Wenn du die möglichkeit hast irgendwo mal innen Laden zu gehen , dann probier doch mal aus (davon abgesehen , dass deutsche Headphones wahrscheinlich selten in Geschäften in Kansas verkauft werden) .

    Mfg bene

    PS : Grüß mal meine Verwandschaft . Wohnt auch in Kansas :D
     
  6. dogdaysunrise

    dogdaysunrise Threadersteller HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 16.03.05   #6

    Die Armen! Is voll langweilig hier! Midwest eben...schnarch....!
    Danke fuer Deine Post, sehr informativ, ich hab mich immer gefragt wo der Unterschied ist.
     
  7. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 16.03.05   #7
    *räusper*

    Die Armen! Is voll langweilig hier! Midwest eben...schnarch....!

    aber immer noch besser als eure irrenbude da oben.

    zum thema: "...ich hab mich immer gefragt wo der Unterschied ist..."

    bei dem frequenzspektren und der bauweise.

    es gibt geschlossene und halboffene,
    erstes ist bei recording und liveauftritten bevorzugte wahl, letzteres bei alltäglicher verwendung geeigneter- da man nicht völlig von der außenwelt "isoliert" musik hört. beim geschlossenen kopfhörer ist das ohr ganz umschlossen und so können kaum geräusche von draußen eindringen.

    bei dir würde sich ein geschlossener empfehlen, da du diesen dann auch mal bei liveauftritten verwenden kannst. sieht zwar ne bisschen "komisch" aus, kannst aber dafür bei einsatz von monitoring deine ohren schützen und hast gleichszeitig ein gutes klangbild.


    der hier http://www.musik-service.de/ProduX/DJEquipment/Zubehoer/Accessories/Pioneer_HDJ1000__Kopfhoerer.htm
    hat einen sehr hohen frequenzgang, was bei deiner verwendung sehr wichtig ist.
    den pioneer hab ich, ist fast wie ein subwoofer im ohr, sehr druckvoller bass und keine distortion bei max. schallpegel.
    cheers
     
  8. dogdaysunrise

    dogdaysunrise Threadersteller HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 16.03.05   #8
    Der sieht schonmal sehr solide Verarbeitet und qualitativ hochwertig aus!
    Extrem teuer ist er auch nicht!

    Ist eigentlich dann der Kopfhoerer mit dem groessten frequenzbereich der "beste"?

    Sennheiser HD 595: 12-35
    HDJ1000: 5-30
    Ultrasone: 10-22
    Beyerdynamic: 5-35 <--- :eek: oder :rolleyes:
     
  9. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 16.03.05   #9
    tach.

    nicht unbedingt.
    wenn du mal die werte im tiefenbereich von pioneer und sennheiser vergleichst, wirst du sehen, dass der pioneer viel besser in den tief bass regionen klingt. man sollte sich anhand dieser zahlen aber nur orientieren, denn jeder hört anders!
    ich würde nicht beyerdynamic nehmen, da diese eher für studiobetrieb ausgelegt sind und ziemlich schnell kaputt sind. für die 160 mücken kriegst du echt sehr guten klang und einen top verarbeitung, die lange hält.
     
  10. dogdaysunrise

    dogdaysunrise Threadersteller HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 17.03.05   #10
  11. R J-M D

    R J-M D Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 18.03.05   #11
    @Splinter:


    Ich hab von dir noch ne ganz andere Meinung zu den HDJ-1000 im Kopf.... Wie kommt der Wechsel der Meinung?

    @topic: Ich kann die HDJ-1000 empfehlen... gib einfach mal in die suchmaschine (leuchtet gelb oben ^^) hdj 1000 ein und lies dich ein wenig durch die beiträge, um dein Bild vom Kopfhörer weiter zu konkretisieren....
     
  12. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 18.03.05   #12
    @rjmd
    stimmt!
    gegen den klang hatte ich glaub ich nie was erwähnt, aber gegen die verarbeitung.
    gut, nun ist das bei mir immer so ne sache. ich pflege nicht gerade mein zeugs, behandle es auch nicht, wie man es im schlimmsten falle behandlen sollte. :rolleyes:
    wenn ich zum beispiel kein bock mehr auf djing habe, schemiß ich den kopfhörer einfach in die ecke und lass die nadel auf der slipmat liegen.
    der hdj1000 ist schon stabil, allerdings nicht genug für mich. der sony, den ich jetzt hab, ist da besser geeignet. :D
    cheers
     
  13. rockforce

    rockforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    551
    Erstellt: 01.05.05   #13
    auch ich komm eigendl. ausm gitarreforum aber ok! ich hab nen sennheiser HD 590 und der is endgeil!
     
  14. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 15.05.05   #14
    ich dachte bis jetzt eigentlich das der pioneer stabiler ist als sony?!
    naja hab den HDJ 1000 und der geht sehr laut ohne zu verzerren!
    und zum frequenzbereich: man hört sowieso nur zw 18 und 18k HZ (die meisten menschen)

    mfg man
     
  15. Fiddler

    Fiddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 14.06.05   #15
  16. Shady DJ

    Shady DJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    8.01.15
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Lippstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 14.06.05   #16
    hab noch nie was von diesen Kopfhörern gehört. Ich würd die nicht kaufen, weil das nicht grad ne bekannte Marke ist der man vertrauen kann.
     
  17. Fiddler

    Fiddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 14.06.05   #17
    Sind DJ Kopfhörer eigentlich das gleiche wie Studiokopfhörer?

    So von wegen linearem Frequenzgang??
     
  18. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 15.06.05   #18
    eigentlich ja.

    dj kopfhörer haben meistens noch eine robustere und vielseitigere bauweise...
    z.b. schwenkbare ohrmuscheln
    cheers
     
  19. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 23.06.05   #19
    ich finde den relativ neuen stanton dj-pro 3000 gut, für meinen geschmack ist der klanglich WESENTLICH besser als der pioneer 1000er, und auch als der sony 700er.

    kostenpunkt: 90-140 EUR

    aber prinzipiell würde ich mir die gleiche aufnahme einfach über alle angepeilten kophörer anhören und dann auswählen...
     
  20. Fiddler

    Fiddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 23.06.05   #20
    Ich habe mir jetzt den Gemini EM 400 mit Mikro bestellt. Den kann ich eben auch noch als Computer Headset benutzen. Oder nicht?

    Kann ich da was kaputt machen :confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping