Suche neues Top nachdem meines zerstört ist.

von FuckingHostile, 19.11.04.

  1. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 19.11.04   #1
    Hallo.

    Ich habe vor ca. einem Jahr ein Trace Elliot Fullstack für nen appel und ein Ei bekommen und war auch super zufrieden und der Sound war megageil (ich mache Metal so in die Richtung In Flames, Childrin of bodom). Vor ca. 3 Monaten ist dann leider das Top abgeraucht. Vier der Endtransistoren sind hin und nach 3 Monaten Wartezeit und 2 verschiedenen Werkstätten scheint sicher dass sie auch nicht mehr zu besorgen sind. Ich hoffe das Ding noch bei ebay für ein paar € los zu werden denn die Vorstufe geht noch. So viel zur Vorgeschichte. Jetzt suche ich ein neues Top das Folgende Bedingungen erfüllen soll:

    -Geiler Sound: trockene höhen, wenig Mitten, und saftige böse pumpende Bässe

    - Sollte max. 400€ kosten, gebraucht kein Problem, sogar lieber.

    - mindestens 250W besser 300-400

    - 2 Boxenausgänge

    - mindestens 5 Band EQ

    - unkaputtbar/bühnentauglich

    Was nicht unbedingt erforderlich ist aber schön wäre:

    - DI Out hinter dem Preamp
    - Gain Regler zum Clipping begrenzen

    So das wärs erst mal. Mein bisheriger Favorit ist der Hartke HA 3500. Bitte keine Rauschinger Empfelungen.

    PS: Warwick Tops mag ich auch nicht so gerne weil die nicht so recht nach meinem Geschmack sind.
     
  2. strep-it-us

    strep-it-us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 20.11.04   #2
    Schwierig, bei 400€. Ich geh mal ein bisschen drüber, du solltest versuchen, das Zeug was ich schreibe irgendwie gebraucht zu bekommen....

    Hartke 3500
    Hab ich auch. Etwas anders als Trace Elliot, aber pumpt wie Sau.

    GT400RBIV
    Wenn du den gebraucht bekommst, wär das Bässte. Die machen die mMn geilsten Amps nach Ampeg.
    GT700RB
    noch besser....

    BBT500H
    Ist zwar nichts für Leute wie mich, die lieber was saftigeres haben (EINEN PERFEKTEN Sound), aber ich kenne mehrere Leute die Sagen das Teil wäre recht gut. Aber auf deinen Musikstil zu urteilen würde ichs nicht empfehlen.
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.11.04   #3
    Den Hartke würd ich mir aber dann schon mal ganz genau selber anhören. Ich finde den - gelinde gesagt - nicht gut. Einige andere Threads sagen dasselbe.
    Wer ihn mag - kein Problem. Aber auf keinen Fall auf eine Empfehlung hin blind kaufen.
     
  4. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 20.11.04   #4
    was hält dich davon ab eine endstufe zu kaufen und die vorstufe deines tops weiter zu betreiben? dann behälste deinen klang.....
     
  5. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 20.11.04   #5
    blackz hat recht 200€ und du bist wieder fit und hast sogar noch mehr feuer unterm hintern...
     
  6. FuckingHostile

    FuckingHostile Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 20.11.04   #6
    Das hatte ich mir auch schon überlegt aber irgendwie weiss ich nicht so recht. Was für endstufen kann man da so nehmen? Da hab ich keine Ahnung von. :o Dasd Hartke hab ich schon oft gespielt und finde es gut. Aber ok. Ich muss ohnehin erst noch zwei Wochen warten weil der Reperaturmann meinte dass er innerhalb der nächsten zwei wochen ganz viele andere Händler trifft und die könnten die Transistoren noch evtl. haben. Ich wüsste aber schon gerne wissen was ich so für Optionen habe damit ich nicht erst wieder ganz neu überlegen muss. Was glaubt ihr könnte ich für das kaputte Ding noch bei ebay bekommen? Ich dachte so ca. 90-120€. Ist das realistisch? Wenn ja würde ich eher dazu neigen mir ein gebrauchtes Hartke zu kaufen...
     
  7. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 20.11.04   #7
    als endstufe kannst du eine PA-Endstufe nehmen. die amps von t.amp (thomann) werden von vielen usern hier im forum des öfteren empfohlen.

    mit dieser hier z.b.
    http://www.netzmarkt.de/thomann/tamp_ta600_endstufe_prodinfo.html?sn=809099d9926527a60edd2acf327b01b4

    hättest du 200 bzw 300 watt pro box je nach impedanz der cabinets.

    wenn du noch mehr brauchst wäre die hier ganz gut:
    http://www.netzmarkt.de/thomann/tamp_ta1050ii_endstufe_prodinfo.html?sn=809099d9926527a60edd2acf327b01b4

    damit hättest du 350 bzw. 525 watt.
     
  8. FuckingHostile

    FuckingHostile Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 21.11.04   #8
    Ich hab da jetzt so ein Problem: Nach langer Überlegerei hab ich jetzt immer noch keine Ahnung was ich machen soll. Es bieten sich ja 2 Optionen:

    1.) Vorstufe vom TE weiterbenutzen und PA Endstufe anhängen.

    Vorteile: vermutlich billiger (ca. 200€), wenn ich irgendwann mehr Geld hab kann ich komplett auf Rack umsteigen und mir halt ne gute Vorstufe kaufen, sollte ich mir später noch mal ein top kaufen dann kann ich die endstufe für die Band PA weiterverwenden.

    Nachteil: Immer 2 dicke Kästen rumschleppen

    2.) Kaputten TE verkaufen und für 350€ ein gebrauchtes Hartke 3500 kaufen das mir sehr gut gefällt.

    Vorteile: man hat nur ein Top zum rumschleppen, unverwüstliches Teil, 2 Vorstufen

    Nachteil: Wahrscheinlich teurer (Was bekomm ich für ein kaputtes TE Top?)


    Was würdet ihr machen wenn ihr die Entscheidung treffen müsstet? Geld is knapp und wenn ich zum Hartke greifen würde kann ich bis anfang Februar kein Bier mehr trinken. Ich hab halt ca. 200€ zur verfügung und Weihnachten ist auch nicht so der Geldsegen bei mir und mir ein Top für 350€ zu wünschen ist völlig utopisch. Wie auch immer:

    Was würdet ihr wählen?? :confused: :confused: :confused:
     
  9. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 21.11.04   #9
    In diesen Fall die Endstufen Lösung und sobald wie möglich einen Sansamp (RBI) oder gebrauchten Trace Elliot Preamp davor.
     
  10. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 21.11.04   #10
    den hat er ja schon mehr oder weniger. aber ich würd dir das gleiche empfehlen.
     
  11. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 21.11.04   #11
    ich würd auch nen PA amp holen und erstmal die vorstufe verwenden und später nen sansamp.

    Ich würd alllerdings etwas aufs gewicht achten und evt ne crown xls nehmen, denn ta amp und co wigen unheimlich viel.

    schau mal bei http://www.musiciansgear.com/ rein, da kostet ne 602 nur 380€
     
  12. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 21.11.04   #12
    du hast es bisher geschafft n fullstack rumzutragen... dann wird dich so ein kleines kästchen mehr auch nicht stören meine ich.... :o
     
  13. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    840
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 21.11.04   #13
    Also bis Februar kein Bier trinken?!? :eek: Dann auf jeden fall die PA Endstufe! :D
     
  14. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 22.11.04   #14
    Hi,


    Die evtl. bessere Lösung für Dich:
    die Vorstufe des T.E. kannst sicher weiter verwenden, mußt Dir nur ein 40V-Netzteil besorgen/basteln (mein GP 11 Mk V wird mit 1x 40V versorgt), wie es bei Neueren PreAmps ist weiß ich nicht, wird aber nicht viel anders sein.

    Verkaufst das defekte Amp-Teil? was war das für ein Typ? von mir auch ohne Gehäuse? Bei Interesse mail mich mal per PN an.

    Wenn Du schon eine T.E. Vorstufe hast, würde ich mich nach einem GUTEN PA- Amp umsehen, der die Bässe und Mitten/Höhen der PreAmps auch adäquat verstärken kann und aufgrund des Dämpfungsfaktors die Speaker gut im Griff hat. Und bedenke: der T.E. hat eine MOSFET-Endstufe die im Übersteuerungsbereich recht gutmütig klingt; also nimm auch einen Amp der einen guten ordentlichen Limiter drin hat - und eine Einschaltverzögerung, damit es keine fliegenden Netzsicherungen und Plopps aus den Speakern gibt.

    (zu DAP, und "T" -billig-Serien sage ich jetzt mal nichts)
    Meine Favoriten: PSE/Amptec und deren Derivate, EV oder gleich einen digitalen Block von Powersoft (gibts auch als Module)

    servus
     
Die Seite wird geladen...

mapping