Suche Nylonmaterial, aber wo ?

von Evert1, 06.08.19.

Sponsored by
QSC
  1. Evert1

    Evert1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.19
    Zuletzt hier:
    6.08.19
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.08.19   #1
    Hallo Freunde,


    ich muß Windschütze bauen, weil es auf dem Markt nix funktionierendes gibt.
    Jedenfalls nicht für draußen.
    Es sei denn, man bezahlt ein paar hundert euro dafür.
    Und dann sind die so groß, daß es situationen gibt, wo die unbrauchbar sind.
    Diese Schaumstoffdinger funktionieren schon gar nicht !

    Es gibt nämlich Gittertöpfchen die sehr gut geeignet sind um Windschütze
    zu bauen. Dann hat man die nötige stillstehende Luft zwisschen Filter und
    Mikrofon.

    Mit eine kleine Scheibe wird das Ding geschlossen, nachdem noch ein Loch
    drin gebohrt wurde. Im Loch kommt ein Kabelklemme, womit dann der Wind-
    schutz auf das Mikrofon geklemmt wird.
    Um dieses Töpfchen kommt dann das Nylonmaterial.
    Hier mal ein Bild von so ein Töpfchen.
    [​IMG]
    Diese Töpfchen gibt es in verschiedene Größen.
    So kann man auch zwei in einander schieben um eine doppelte abschirmung
    zu bekommen.
    Man kann zufällig das Glück haben, wenn man gleichzeitig bei verschiedene
    Verkäufer 'gleiche' Töpfchen bestellt. So wie ich vor Kurzem... :)
    Dann sind die einen doch ETWAS kleiner als die andern, und passen dann
    genau über einander. Und so kann man auch schon ein doppelter Schirm
    machen. Aber vorher meinte ich natürlich eine mit 5 cm Diameter, in einen
    8 cm Töpfchen zu stecken.

    Aber wo bekommt man jetzt dieses 'Nylonstrumpfmaterial' bitte ?

    LG,

    Evert

    PS: Probiere es mal selbst aus: Schaumstoffkappe auf ein Mikrofon schieben,
    und z.B. über Kopfhörer mithören.
    Dann pußte leicht auf dem Mikrofon, und währenddessen ziehst den Popschutz
    etwa 1 bis 2 cm hoch..... Dabei merkst schon, daß das gerumpel um etwa 20 dB
    leiser wird.
     

    Anhänge:

  2. andiu

    andiu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.13
    Zuletzt hier:
    16.08.19
    Beiträge:
    1.347
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    831
    Kekse:
    8.216
    Erstellt: 06.08.19   #2
    Wo man das "Nylonstrumpfmaterial" herbekommt?
    Naja, von Frau/Freundin etc... ;)
    Alternativ mal nach Strümpfen/Strumpfhosen aus Nylon suchen. Die Nylonstrümpfe sind in verschiedenen Stärken erhältlich, von ganz dünn bis blickdicht.
    Hier musst du probieren was Dir den bestmöglichen Popschutz gibt.
     
  3. Evert1

    Evert1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.19
    Zuletzt hier:
    6.08.19
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.08.19   #3
    Hallo Andiu,
    vielen Dank für den Tip.
    Ein Problem gibt es dabei: Wenn mal etwas kaputt geht, wie bekommt man
    dann identisches Material, weil sonnst der Klang sich ändern würde.

    LG,

    Evert
     
  4. Jakari

    Jakari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.16
    Beiträge:
    1.140
    Ort:
    Wald
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    2.191
    Erstellt: 06.08.19   #4
    Was willst Du denn eigentlich nun GENAU bauen?
    Popkiller oder einen wirklichen Windschutz?

    Und, Aussagen wie "...Nylonmaterial" sind doch recht, nun, nichtssagend.

    Was hast Du denn konkret vor? Was hat das mit Loopern zu tun? (zwecks UF)
     
  5. Evert1

    Evert1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.19
    Zuletzt hier:
    6.08.19
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.08.19   #5
    Wie soll man das denn genauer umschreiben bitte ?
    Wenn ich nach Strümpfe fragen würde, werde ich in ein Kleidungsgeschäft geschickt.
    Es geht um Windschutz.
    Habe ich schonmal gemacht, nur waren auch die viel größer.
    Damit konnte man ein Mikrofon bei 80 km/h aus dem Autofenster halten, ohne störende
    windgeräusche.

    Zu meinem Hintergrund: Habe 30 Jahrelang beim Rundfunk gearbeitet als Tontechniker.

    LG, Evert
     
  6. Jakari

    Jakari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.16
    Beiträge:
    1.140
    Ort:
    Wald
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    2.191
    Erstellt: 06.08.19   #6
    Nimms mir nicht übel, aber das kann ich bei der Fragestellung nicht so Recht glauben.


    Für was willst Du den Windschutz denn dann nehmen?
    Also, welche Art von Mic?

    Für einen Windschutz würde ich auch keine "Strumpfware" nehmen (das ist eher was als Popkiller), sondern entweder Schaumstoff(überzieher) oder nen "Fuchsschwanz".


    Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, was Du nun vorhast.
     
  7. Evert1

    Evert1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.19
    Zuletzt hier:
    6.08.19
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.08.19   #7
    Natürlich nehme ich dir das übel mich zu beleidigen !
    Wieso sollte es eine Lüge sein ?

    Und daß die Schaumstoffdinger nicht funktionieren hatte ich auch schon geschrieben,
    trotzdem empfehlst du es...

    Du hast wohl überhaupt keine Ahnung worum es geht.
     
  8. Jakari

    Jakari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.16
    Beiträge:
    1.140
    Ort:
    Wald
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    2.191
    Erstellt: 06.08.19   #8
    Jetzt mal Tacheles:

    Du kommst als Neuling ins Forum, Stellst irgendeine nicht genau definierbare Frage, mokierst rum, wenn man kritisch hinterfragt, und gehst auf Rückfragen nichtmal ein. Und so erwartest Du Hilfe? Auf dieser Kommunikationsebene?

    Nochmal:
    Was willst Du denn genau machen? Für welche "Art" Mikrofone?
    Für welchen Zweck?
    Was hat das mit Loopern zu tun?

    Dass die Schaumstoffüberzieher nichts taugen, kann ich nicht behaupten... egal.

    Wenn Du einen "Einfachen" Wind(fang)korb machen willst:
    2 Stück von den Körben (oder ähnliches), und beide ineinanderstecken.

    Auf den Inneren kannst Du 3D Abstandsgewirk kleben (3mm). Das "absorbiert Schläge, Pfeifen, Rascheln..." (zB erwerbbar bei extremtextil.de) auf den äusseren Korb klebst Du "Flokati" Material (hohfloorige Kunstfaser) die auf Gaze angebracht ist (gibts im Stoffladen oder im Netz).

    Mit dem Kram kannst Du Dir einen Profi Windkorb fertigen, der auch bei Sturm funktioniert.
     
  9. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    17.08.19
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    209
    Kekse:
    1.949
    Erstellt: 06.08.19   #9
    Es wäre u.U. zum generellen Verständnis hilfreich, wenn du uns sagen könntest, mit welchem Mikrofon du was wo aufnehmen willst. (und warum im der Looper Gruppe (Absicht oder Zufall).
    Kannst du mal einen professionellen (zu teuren) Windschutz verlinken, das man eine Vorstellung bekommt?
    Wie sollte das Nylon Material beschaffen sein, wenn nicht z.B. Damenstrümpfe?
     
  10. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    20.323
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    5.206
    Kekse:
    87.545
    Erstellt: 06.08.19   #10
    Hallo Evert,

    ich habe Deinen Post mal in ein passenderes Unterforum geschoben.

    Was ich nicht verstehe ist, wieso Du Nylonstrümpfe als "Nylonstrumpfmaterial" ausschließt. Und wenn Du Bedenken hast, später irgendwann nicht mehr das gleiche Material zu finden, dann leg Dir halt genug davon für ein ganzes Leben auf Lager, kostet ja nicht die Welt.

    Eine andere Quelle kenne ich jedenfalls auch nicht. Aber irgendwo werden die Strumpfhersteller ihr Rohmaterial schon herbekommen.

    Banjo
     
  11. Slade1967

    Slade1967 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.17
    Zuletzt hier:
    17.08.19
    Beiträge:
    468
    Ort:
    in the heart of the Westerwald
    Zustimmungen:
    611
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 06.08.19   #11
    Nur mal so: es gibt Nylon Strümpfe (die sind recht teuer und eben definitiv aus Nylon) und es gibt eben die üblichen Perlon Klamotten , wo normalerweise die Strumpfhosen und der ganze andere Kram, der da in Supermärkten für Damen in der Strumpfabteilung rumliegt, hergestellt ist. Wo die Unterschiede im Dämpfverhalten von Windgeräuschen liegt, weiß ich allerdings nicht. :D (Ich könnte höchstens was dazu beitragen wie unterschiedlich es sich anfühlt, wenn man das bei einer Frau am Bein streichelt :D, aber das gehört hier nicht hin)
    Und es wäre schön, wenn der Ton ein wenig freundlicher würde ;)
     
  12. Evert1

    Evert1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.19
    Zuletzt hier:
    6.08.19
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.08.19   #12
    Ich brauche mir nicht beleidigen zu lassen !
     
  13. Slade1967

    Slade1967 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.17
    Zuletzt hier:
    17.08.19
    Beiträge:
    468
    Ort:
    in the heart of the Westerwald
    Zustimmungen:
    611
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 06.08.19   #13
    Mich auch nicht :D
    Aber es wäre vielleicht wirklich angebracht, auf die Fragen zu antworten und mehr Infos zu geben, um eine konkrete Antwort zu bekommen ;). Denn hier in diesem Forum bekommt man idR gezielte und profunde Hilfe.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    20.323
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    5.206
    Kekse:
    87.545
    Erstellt: 06.08.19   #14
    @Evert1: willst Du jetzt über das Nylonmaterial diskutieren oder nicht? Jakari hat Dich nicht beleidigen wollen oder der Lüge bezichtigen, sondern seine Verwunderung ausgedrückt, dass jemand, der seit 30 beim Rundfunk ist, nicht mit den etablierten Windschutztechniken arbeitet, so habe ich das zumindest interpretiert. Alles weitere dann bitte per PN klären.

    So, hier jetzt bitte nur noch zum Thema weiter. Modansage.

    Banjo
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  15. andiu

    andiu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.13
    Zuletzt hier:
    16.08.19
    Beiträge:
    1.347
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    831
    Kekse:
    8.216
    Erstellt: 06.08.19   #15
    Naja, ich würde mir eine Marke aussuchen - es muss keine teure sein ;) FALKE z.B. und da ein paar Strumphosen /Strümpfe kaufen und dann zurechtschneiden.
    Die gibts in allen Stärken von, glaube ich "10 den" bis "80 den". 80 den ist quasi blickdicht und entsprechend "stärker". Da reicht auch die einfachste Sorte von einem Markenanbieter . es muss ja keine Spitze draufgenäht /eingewebt sein.
    Das sollte die Kosten überschaubar halten und meines Wissens nach verändern sich die Rezepturen über Jahre nicht. Was jetzt für deine Bedürfnisse tauglich ist, weiß ich nicht. Die meisten Damen verwenden so 10-30 den, 10er nicht so oft weil sehr empfindlich, eher Richtung 20-30 den. Das werden vermutlich auch die sein die du kennst/wahrnimmst.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping