Suche:ordentliches Gesangszeug für sehr harten Gesang

von Deathundblack, 12.06.04.

  1. Deathundblack

    Deathundblack Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.06.04   #1
    Hallo alle zusammen

    Ich suche folgendes:

    1.Mischpult(andständigen,hörbaren Effekten,es sollte rauscharm sein)
    2.Endstufe(Sie sollte schon anständig Laut sein,und sie sollte bei starken Gesang(Death Metal bzw Black Metal) nicht abschmieren.
    Mir ist es wichtig,dass sie sich gegen ein lautes schnelles Schlagzeug und sich gegen laute gittaren gut behaupten kann.Und das die Qualität auch vernünftig ist.
    3.Eine Box(Sie sollte laut sein und klar bzw anständig den Gesang wiedergeben)
    Will mir erstmal eine Box kaufen,da mir für 2 monentan das Geld fehlt.
    Ob es ein Monitor ist oder nicht ist es mir egal.
    Hauptsache sie ist vernünftig und laut.

    Mir ist es sehr wichtig,dass das Equiqment laut und akzeptabel/anständig ist.
    Mein Gesang geht in die Richtung Death/Black.
    Ich suche schon was,wo ich das Equipment nicht ganz aufdrehen muss damit es laut und deutlich für den Schlagzeuger Gittaristen hörbar ist.

    Ich bin bereit höchstens 1000 euro auszugeben.Mir wären 900 aber lieber.


    Hoffe mir kann jemand helfen, wär echt froh drüber!
    Hoffe jemand kann mir was anständiges/akzeptables empfehlen.

    Das Equipment soll nur für den Proberaum sein!
    Natürlich nur für Live Verwerdung fürs Proben.
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 12.06.04   #2
    Na, endlich mal einer, der mit realistischem Budget um die Ecke kommt :)

    Paul: ...und bitte!

    Zum Mischpult brauchen wir ein paar mehr Infos. Wieviele Mikros werden derzeit benötigt, wieviele könnten es derzeit maximal werden, wenn man das Mischpult auch mal live benutzen möchte (Gitarren? Drums?). Sind in absehbarer Zeit Aufnahmen geplant?

    Und ich würde tendeziell von eingebauten Effekten abraten. Besser und flexibler fährt man mit einem externen Multieffekt - auch wenn es etwas unpraktischer ist (zwei Geräte) und u.U. etwas teurer.

    Jens
     
  3. Deathundblack

    Deathundblack Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.06.04   #3
    Also das Mischpult soll eigentlich nicht zu Auftritten gedacht sein.
    Es sollte halt für das Proben 100% in Ordnung sein.
    Klar werden wir bald aufnehmen aber ich weiss selber das man für 900 bzw 1000 euro jetzt keine super aufnahmen machen kann, da dass equiqment eher für das proben sein soll.
    Also es werden höchstens 2 mics betrieben.eins für backing vocals und eins für mich.
    Das mit den Effekten wär halt super,wenn das mischpult in meinen Preisrahmen scheisse wäre dann würd ich sie halt rauslassen wenn das halt dann schrott ist.
    Also die ffekte sollten schon anständig sein weil ich eine vorliebe für chorus und bisschen delay habe.
    Was mir echt wichtig ist,dass das zeug laut genung ist.
    Wir proben sehr laut und leiser geht es nicht,da wir halt death metal mit nem schuss black machen.
    Ich wäre echt froh wenn ich was finde was meinen Anforderungen gericht wird.
    Klar wir sind keine profis[vom können vielleicht doch] aber vom budget wie z.b jetzt 3000 oder mehr euros ausgeben leider nicht.
    Was könntest du mir so empfehlen ?
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 13.06.04   #4
    Wart mal ab, was der Paul dir so an Boxen und Amping empfiehlt.
    Dann schau ich mal, was wir Mischertechnisch aus dem verbleibenden Budget zaubern können...

    Jens
     
  5. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.668
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 13.06.04   #5
    zwei Potis z.B. :p
     
  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 13.06.04   #6
    Naja, vielleicht lässt mir Paul ja doch noch etwas mehr Luft... :D
     
  7. Deathundblack

    Deathundblack Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.06.04   #7
    Also wie gesagt wenn du mir sagst das effekte die eingebaut in diesem preisrahmen sind scheisse sind.
    Dann verzichte ich erst drauf!
     
  8. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 13.06.04   #8
    Hey,
    für deine Auforderungen kam mir sofort eine doppel 10"/2 Box in den Sinn, nur habe ich selbst nach längeren suchen keine gefunden die unter 625,- EUR zu bekommen ist.
    Als Altenative bleibt eine 12"/2 Box z.B. die Dynacord M-12 , wobei ich diese Box nur kurz testen konnte gefiel sie mir recht gut.
    Oder, wenn Du dir einen Selbstbau zutraust, währe das doppel 10"/2 Low Budget PA Top ebenfalls eine gute Möglichkeit.
     
  9. Deathundblack

    Deathundblack Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.06.04   #9
    Also würde nur die in Frage kommen?
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/Dynacord_M12_Passiv_Monitor.htm

    Die kostest 477 euro(was schon relativ viel für mein Budget ist)
    Also bekomm ich keine Laute und deutliche Box unter 477 euro?
    Hat die den auch gute ...dB (1w/1m) Werte?
    Wieviel Watt hat den die wirklich da steht zwar 300 Watt aber die Aussagen haben ja meistens fallen?
    Für das Geld müsste die doch schon ziemlich laut sein,obwohl das ja nur eine ist?

    Dann hab ich noch 424 Euro für Endstufe und Mixer.
    Was würde sich dann noch machen lassen?

    Also selbstbau wär für mich nichts da ich mich nicht auskenne und es mir zu stressig ist leider.
     
  10. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.04   #10
    für 300w an 8ohm bietet sich der tamp ta 1400 an. da kann auch net so leicht was kaputt gehen, da die nen integrierten limiter hat. natürlich kannste genau so gut ne entsprechende dap kaufen.
     
  11. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 14.06.04   #11
    Das waren deine Bedingungen, und die sind mit Plastikboxen nicht erfüllbar, auch die von mir öft als Einsteigerbox empfohlenen Yamaha schaft es nicht !
    Nach meiner Rechnung:
    477,- EUR für die Box und 298,- EUR für einen passenden Amp, bleiben noch 225,- EUR für den Mixer über, da sollte sich schon noch was brauchbares finden lassen.
     
  12. Deathundblack

    Deathundblack Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.06.04   #12
    Danke für deine Antwort.

    Die hat doch 300 Watt Rms oder?
    Biste dir 100% sicher das diese Box meine Bedingungen erfüllen wird und sie a)gute Werte hat b)ihren Preis Wert ist ?
    (kenne mich mit box nicht ganz gut aus)

    Wenn ich mir die Box kaufe und später ne 2 dazu kommen soll, muss ich dann die gleiche Box kaufen oder kann man ruhig auch ne andere Marke dann nehmen und zb 50 Watt weniger?
    (Sind Monitore genau so laut wue normale passiv Boxen?(weil die liegt ja auf dem boden)


    Was für eine Endstufe würdest mir empfehlen?
    (hallt die gleichen Bedingungen wie oben falls es möglich ist)

    Auf deine Mixer Empfehlung warte ich dann auch jens bzw LSV
    (ich hatte ja oben noch eine frage wegen den effekten ob die eingebauten bei dem Mischer bei der Preisleitung es wert sind sie zu kaufen oder lieber ein externes Effektgerät zu kaufen besser ist)
     
  13. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 14.06.04   #13
    Wenn ich mal von ca. 220€ "übrig" ausgehe: Dann würde ich sagen:

    Mischer Minimum dieser hier: http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Yamaha_MG102.htm , dazu sowas: http://www.musik-service.de/ProduX/...ltiFX/Behringer_Virtualizer_Pro_DSP2024_P.htm
    oder ein gebrauchtes (schadet in dem Fall gar nicht) MultiFX aus der Liga drüber.

    Alternativ incl. Effekten: http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Mischpulte/analog/Behringer_Eurorack_UB1204_FX_Pro.htm
    Allerdings ist dort das Pult wie auch die Effektsektion nicht gleichwertig zu dem oben (Wenngleich bei den FX der Unterschied nicht so groß ausfallen dürfte, da steckt ja der "Virtualizer" quasi drin.)
    Wenn es aber tatsächlich nur für den Proberaum sein soll, dann kommt ihr auch mit dem Kombigerät aus.

    Aber überlegt Euch das vielleicht nochmal, denn für einen Kneipengig ist dann auch der Mischer schon zu klein, da sollten es schon mindestens 8 volle Kanäle sein.

    Interessant, und nicht viel teurer ist auch dieses hier: http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Mischpulte/analog/Mackie_DFX12.htm

    Jens
     
  14. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 14.06.04   #14
    1. Ist besser wenn es die gleichen Boxen sind! Alles andere macht das einstellen vom Sound nur unnötig kompliziert, bzw unmöglich einen richtig guten Sound zu bekommen.
    2. Man muß Monitore nicht auf den Boden legen, sie lassen sich auch genauso wie normale Boxen aufrecht stellen! Ja und Monitore sind genauso laut wie 'normale' Boxen.
     
  15. Deathundblack

    Deathundblack Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.06.04   #15
    So ich habe mir dann den Plan aufgestellt.(auch mit paar Ergänzungen bzw Fragen)


    1)

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/Dynacord_M12_Passiv_Monitor.htm

    Die hat 300 Watt Power.(Ich finde ziemlich wenige Informationen zu dieser Box,aber die Watt Anzahlt ist doch RMS und nicht so eine Verarsche wie "weisses"Rauschen)


    2)

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Endstufen/DAP_Audio_Palladium_P1600.htm

    Ist dieser Endstufe kein Schrott?(Die hat ja nur 3 Sterne)
    Werde ich durch diese Endstufe verluste der Qualität haben, da sie nicht so gut ist wie die Box?
    Sie gibt mir 525 Watt an 8 ohm also passt das mit der Monitorbox welche 300 an 8 ohm gibt.


    3)
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Yamaha_MG102.htm

    Ich habe mir überlegt erstmal kein Effektgerät zu kaufen.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das "Behringer" Effektgerät für 105 euro was taugt.
    Jens bist du dir sicher, dass die effekte die schon reingebaut sind in einem Mixer scheisse sind?
    wie z.b hier


    http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Mischpulte/analog/Mackie_DFX6.htm

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Yamaha_MG166_FX.htm



    Was hällt ihr dann von meiner zusammenstellung?
    Das kleine Mischpult von Yamaha würd mir schon 100% reichen.
    Ist den diese Yamaha-Serie Rauschfrei?
    Ich kann mir vorstellen das die Yamaha Teile besser als die Behringer sind.


    Ich habe nämlich vor, mir ein effektgerät später zu hollen(und nicht so einen 100 Euro ding zu kaufen) und dann eine weitere Monitor box natürlich auch.
     
  16. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 14.06.04   #16
    "weisses Rauschen" ist keine Verarsche, sondern eine etblierte Messmethode für die RMS-Leistung.

    Es ist keine Profiendstufe, aber ein gutes Einsteigermodell. Qualitätsverluste wirst du nicht haben. Gegenüber Profiteilen hast du halt so Dinge wie höheres Gewicht, schlechtere mech. Verarbeitung (was im Tourgeschäft eine Rolle spielt, im Proberaum weniger), und du könntest Profiteile gefahrlos etwas knapper auslegen. Was aber immer noch teurer käme als die großzügig dimensionertere DAP.

    Vielmehr ist halt bei dem verbleibenden Budget nicht drin. Daher ja auch mein Vorschlag, das Effektgerät auf dem Gebrauchtmarkt zu kaufen.

    Jein. Das sind i.d.R. Sparversionen von allergünstigsten Effektgeräten wie eben z.B. dem Virtualizer.
    Hauptargument gegen die eingebauten FX ist weniger die Qualität (was auch bei reinem Proberaumbetrieb kein Problem darstellt, so schlimm ist's dann doch nicht), sondern die mangelnde Flexibilität. Du kannst eben den eingebauten FX nicht einfach so gegen was besseres tauschen, und du kannst (wenn du mal mit einem größeren, geliehenen Mischer auftrittst) deine gewohnten Effekte nicht gut in das größere Pult einschleifen.

    Rauschfrei ist kein Pult. Die Yammis sind aber absolut OK.

    Das unterschreib ich mal.

    Jens
     
  17. Deathundblack

    Deathundblack Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.06.04   #17
  18. Deathundblack

    Deathundblack Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.06.04   #18
    wär nett falls einer noch antworten könnte,der sich mit boxen auskennt..
     
  19. Deathundblack

    Deathundblack Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.06.04   #19
    Wie gesagt wär echt sonst könnte ich das zeug nächste woche wahrscheinlich schon antesten...
     
  20. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 17.06.04   #20
Die Seite wird geladen...

mapping