Suche passenden Mixer - brauche Hilfe

von mk-p66, 28.08.07.

  1. mk-p66

    mk-p66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.07   #1
    Tag zusammen,

    einige Zeit lese ich hier schon mit und habe doch jetzt einmal eine Anfängerfrage:

    Demnächst findet eine Party statt, bei der ich die Titel überblenden will. Dafür suche ich einen Mixer. Das ist ja noch relativ einfach :-)

    Allerdings überlege ich, ihn auch später zu verwenden, um Aufnahmen zu machen. Da werden dann aber 2-4 Mikros angeschlossen sein.

    Das macht das Ganze schon etwas schwieriger.

    Gibt es da eine Empfehlung? Ist die Fa. Behringer an sich i.O.?

    Sollte ich zwei Mixer für zwei Zwecke verwenden?

    ich bin etwas ratlos und würde mich über Tipps freuen.

    Danke.

    Michael

    P.S.: Bin aber jetzt erstmal zum Matratzenhorchdienst :-)
     
  2. Shorty84

    Shorty84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 30.08.07   #2
    Willkommen im Board....

    Also was du bedenken solltest für die Bereiche die du angesprochen hast gibt es 2 Arten von Mixern.

    1. DJ Mixer und 2. Live/Recording Mischpulte

    Zum Thema Dj Mixer:

    Wenn du Titel überblenden willst dann wünscht du dir sicher einen Crossfader. Den schiebst du z.B. von links nach Rechts und blendest so von Kanal 1 auf Kanal 2 über.

    Außerdem hast du bei einem DJ Mixer meist nur Stereo Line/Phono Eingänge an denen du über nen Cinch Anschluss CD Player, Turntables usw anschließen kannst. Auch optimal für eine Party.

    Das Problem beim Dj Mixer ist halt, dass du wenig Mikrofoneingänge hast. Gerade 4 Mikrofone (via XLR) wirst du an kaum einen DJ-mixer anschließen können.

    Nun zum Live Mixer:

    Am Live Mixer findest du keinen Crossfader, sprich du müsstest beim überblenden von Titeln gleichzeitig einen Fader hoch- und den zweiten runterschieben. Ist auch kein Beinbruch, nur halt anders. Wenn du lediglich am Liedende überblendest geht das. Den Crossfader brauchst du jedoch zwingend, wenn du schnell Lieder mixt und fix hin- und her blenden willst. Wird bei dir aber wahrscheinlich nicht der Fall sein.

    Ums kurz zu machen:

    Eine Lösung wäre entweder 2 Pulte zu kaufen oder:

    Du kaufst einen Live Mixer mit mindestens 2 Stereo Kanälen an die schließt du deine CD-Player oder sonst was an (Adapter von Klinke auf Cinch nicht vergessen) und nebenher hast du noch genug Mikrofonkanäle.

    Fürn Einsteiger Bereich wäre z.B. nen Behringer Xenyx Pult OK, ansonsten nutz mal die Suchfunktion zum Thema Behringer. Da gehn die Meinungen auseinander....
     
  3. mk-p66

    mk-p66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.07   #3
    Danke Dir für Deine Antwort.

    Ja, das Problem habe ich schon entdeckt wegen Crossfade und Mikroeingängen. Aber mit Deiner Beschreibung ist mir einiges noch etwas klarer geworden.

    ich denke, ich werde in kurzer Zeit kein Mix erstellen und mich eher auf Überblendungen am Ende der Stücke beschränken. Vermutlich kommt mit der Zeit die Lust am Mixen. Vorausgesetzt, die Zeit hätte ich, wird es dann auch in die Tat umgesetzt :-)

    Aber ich vermute, ich werde das Überblenden per Software vorab machen und einen Mix aus mehreren Titeln erstellen. Das ist zwar relativ unflexibel aber im Moment ist es eher eine kleine, halbprivate Party, für die eine Playlist mit 70er-Tanzmucke gemacht werden soll.

    Für das Aufnehmen werde ich dann wohl einen separaten Mixer kaufen, wenn es akut wird. *Seufz*, würde ich jetzt gern schon aber ich werd wohl zunächst auf das MacBookPro warten/sparen.

    Apropos: Wie ist hier die Einschätzung beim Aufnehmen: Sollte man lieber ein Interface mit mehreren Mic-Eingängen nehmen oder ein "normales" Interface und einen Mixer davor mit mehreren Mic-Eingängen? Der Vorteil beim Interface mit mehreren wäre ja, dass ich das am Mac dann noch bearbeiten kann. Aber ist es in der Praxis relevant? Oder läßt man es meist sowieso so, wie man es vorher am Mixer abgestimmt hat?

    Vielen Dank für eine Antwort!

    Michael
     
  4. Shorty84

    Shorty84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 30.08.07   #4
    Wenn du die Musik hauptsächlich eh am PC machst, dann kannst du die Stücke ja am Ende automatisch zum nächsten Track überblenden lassen, dann reicht auch ein Live Pult anstatt eines DJ Mixers.

    Zu der Aufnahme Frage:

    Wenn du 4 Quellen gleichzeitig auf einer Spur aufnimmst und eine Person verspricht sich o.ä. musst du alles von vorn machen.
    Nimmst du 4 Spuren gleichzeitig auf kannst nachher schön bearbeiten (der eine war zu laut, der andere zu leise, usw usw) das geht mit der 1 Spur Lösung nicht.

    Ist die Frage was du an geld ausgeben willst. Mixer + 1 Spur aufnehmen dürfte einiges günstiger sein. Da kannste z.B. einfach nen Mixer mit USb Anschluss und Aufnahme Funktion nehmen. Glaub Yamaha hat da nen erschwingliches Pult inkl. Cubase LE im Angebot.

    Ansonsten halt nen Interface kaufen + Mixer
     
  5. mk-p66

    mk-p66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.07   #5
    Danke Dir.

    Ich habe im Moment einen FireWire Solo von M-Audio (war nur für Sprache gedacht), eben mit 1 Eingang. Da brauchte ich entweder einen Mixer davor oder eben ein anderes Interface.

    Das Firepod von Presonus find ich sehr interessant.

    Bei Alesis weiß ich nicht, wie die sind. ich muss noch mal hier im Forum sehen wegen der allg. Einschätzung der Fabrikate.

    Muss ich denn mit einem Interface für z.B. 8 Micros noch einen Mixer haben? Das FW Solo hat ja einen Regler für den Mic-Eingang. Ist das bei den Mehr-Eingangs-Interfaces (schönes Wort :-) ) nicht mehr so?

    Tut mir leid, wenn ich so viel frage.

    Michael
     
  6. mk-p66

    mk-p66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.07   #6
    Ich seh gerade auf die Uhr. Gleich muss ich los. Und melde mich dann nochmal.

    Danke

    Michael
     
  7. mk-p66

    mk-p66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.07   #7
    So, bin wieder da.

    Ich muss mir mal Gedanken machen über diese Konstellation.

    Wenn aber jemand einen Praxistipp hat, wäre ich dankbar.

    Michael
     
  8. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 31.08.07   #8
    SPAM???:D
     
  9. Shorty84

    Shorty84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 01.09.07   #9
    Ich glaube das einfachste ist, wenn du dir nen kleinen Mixer holst und alles vormixt und dann mit einem Kanal aufnimmst über dein Interface.
    Dürfte am simpelsten zu regeln sein und auch am günstigsten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping