Suche professionelle! Westerngitarre

von King Electric, 06.10.04.

  1. King Electric

    King Electric Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.10.04   #1
    Hi : ),
    nach Jahren des Spielens suche ich jetzt eine richtig professionell Westerngitarre für sehr hohe Ansprüche.

    Wichtig sind mir die folgenden Eigenschaften:

    - TOP Saitenlage und BESPIELBARKEIT, auch in den hohen Lagen
    - Exzellenter Klang
    - Preis so um die 2000 Euro wäre ok

    Ich kenne mich mit A-Gitarren nicht gut aus, fast gar nicht.
    Deshalb möchte ich folgenden Vergleich ziehen:
    Habe mir vor kurzem die MUSIC MAN PETRUCCI gekauft (E-Gitarre) und möchte ein ebenso phantastisches Akustik Instrument.

    Kann mir jemand bitte ein paar Tips geben?!

    Vielen Dank : )!
     
  2. chringo

    chringo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.04
    Zuletzt hier:
    4.05.05
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.04   #2
    Wenn ich 2000 Euro hätte dann würd ich sie entweder für eine Martin (z.B. D-28) oder für eine Taylor (z.B. 510) ausgeben.

    Bei Martin zahlt man halt aber auch ziemlich den Namen!
    Aber die beiden Marken lassen sich halt super spielen. Bei Taylor ist die Saitenlage etwas niedriger ist als bei Martin. Taylor klingt im allgemeinen etwas heller. Wobei ich Martin harmonischer empfinde.
     
  3. gravitysangel

    gravitysangel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.206
    Erstellt: 06.10.04   #3
    In der Preisklasse hast du einiges an Auswahl.
    Mal abgesehen von den üblichen Verdächtigen (Martin, Taylor, Guild usw.)
    sind meiner Meinung nach folgende Firmen interessant:
    - Furch/Stanford (sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis)
    - Lakewood (bei deinem Budget kannst du fast schon in den Custom-Shop
    begeben, yummy)
    - Yamaha L 36-Serie (sagt "nur 'ne Yamaha für so viel Geld. Die 26 und 36
    sind handgefertigt und wirklich vom Feinsten)
    - Ayers

    Es gibt sicher noch mehr, aber hier erhältst Du für dein Geld Top-Gitarren. Bei Martin und Taylor bist du noch in deren Mittelklasse-Segment.


    Liebe Grüße

    Thomas
     
  4. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 06.10.04   #4
    www.guitars.de
    Stevens Guitar...hab selbst eine und die befindet sich auch in diesem Preissegment. Meine DP Klingt recht hell,glockig(einfach ein superklang),setzt sich in unplugged session super durch und sieht dazu noch einfach spitze aus.
    Auf der Stevens Seite kannst du auch G&B Berichte dazu durchlesen. Dazu bekommst du noch ein Instrument was wirklich nicht weit verbreitet ist und somit vielleicht auch einen anderen Stellenwert besitzt.

    Gruss, Christoph
     
  5. Picker

    Picker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    7.02.08
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 06.10.04   #5
    tach,

    in der preisklasse würde ich auch erst mal bei lakewood schaun... ich spiele auch eine(m14 Cut mit Bband A6) und bin mit dem Instrument sehr zufrieden...(für den custom-shop wird's aber wahrscheinlich nicht reichen...(die sind etwas teurer... :( ))

    ausserdem fällt mir in der preisklasse auf anhieb Avalon(früher Lowden) ein. die teuren instrumente werden (glaub ich...) nach wie vor in irland gebaut und sind der absolute wahnsinn :great: ...
     
  6. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 06.10.04   #6
    so hier nochmal paar bilder...falls dich interessiert :)
     

    Anhänge:

    • dp1.jpg
      Dateigröße:
      71,8 KB
      Aufrufe:
      162
    • dp2.jpg
      Dateigröße:
      30,6 KB
      Aufrufe:
      102
  7. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 06.10.04   #7
    hab auch selber nen bband drin...zwar nur a1(ust)...aber damit bin ich auch bestens zufrieden. A6 war gleich nochmal was ? ust+mic ?
     
  8. King Electric

    King Electric Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.10.04   #8
    Danke Leute!
    Was haltet ihr von TAKAMINE?!
     
  9. Slightlyirie

    Slightlyirie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 06.10.04   #9
    Also ich persönlich halte nicht besonders viel von Takamine. Hab mal ne ziemlich teure Tak aus der SantaFe Serie gespielt (ESF48) und die klang in meinen Ohren irgendwie matschig. Hab mich dann schlussendlich für ne Taylor entschieden. Die Lakewood meiner Freundin ist aber auch ein Wahnsinn. Es ist halt Geschmakssache.....antesten ist unbedingt erforderlich!
     
  10. Picker

    Picker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    7.02.08
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 06.10.04   #10
    a6 ist ja nur die preamp bezeichnung(glaub ich) könnte man also beliebig kombinieren. ich hab ihn mit einem ust und einem ast(der klebt an der decke...) geht aber wohl auch mit mikro/ast oder mikro/ust.
    interessant könnte aber auch der neue a2 sein. da kommen die beiden signale nämlich getrennt über ein stereo-kabel raus...

    nun zu Takamine...

    hab selber eine ca. 15 jahre alte EN10 die plugged durchaus ordentlich ist. akustisch ist sie finde ich aber weniger überzeugend(im vergleich zur lakewood :rolleyes: ). das ist aber natürlich auch geschmackssache und davon abhängig wie man spielt(ob fingerpicking oder eher mit plec...)
    mit den neueren und teureren takamine hab ich allerdings keine erfahrung...
     
  11. *DoctoR*

    *DoctoR* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    16.10.11
    Beiträge:
    331
    Ort:
    Waldshut-Tiengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 06.10.04   #11
    Also ich würde dir eine Ayers empfehlen. Für mich gibt es keine schöneren Gitarren. Ist halt Geschmacksache, aber mit einer Ayers liegst du mit sicherheit nicht falsch :great:
     
  12. Picker

    Picker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    7.02.08
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 07.10.04   #12
    ach ja...

    du kommst doch von der e-gitarre...

    wenn du im laden ne lakewood ausprobierst lass dich nicht von dem eventuell für dich zu breiten hals abschrecken. oft stehen nämlich mittlerweile nur instrumente mit dem 46 hals rum(ist eher was für fingerstyle...) man kann die bei lakewood(in giessen) aber auch mit nem 44 bekommen.... :great:
     
  13. alabama1968

    alabama1968 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    7.07.14
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.05   #13
    Hi,

    falls du noch kein A-Gitarre gefunden hast, würde ich mir an deiner Stelle auch mal die kleinen deutschen Gitarrenbauer anschauen. Lakewood oder Dreizehnter (mein Favorit!) http://www.irish-bouzouki.com/deu/start_d.html bauen gute Instrumente zu einem angemessenen Preis. Dreizehnter Gitarren spielt z.B. der Gitarrist J. Treyz von Cara http://www.cara-music.de/, dort einfach mal die MP3 anhören.

    Viel Erfolg noch bei deiner Suche

    Uwe
     
  14. FrankM

    FrankM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.05   #14
    Für ne reine A-Gitarre tendiere ich zu TAYLOR . . .

    Wenns aber ne E/A sein soll kommt (man) (ich) eigentlich nicht an OVATION ( massive Fichtendecke) oder ADAMAS (Carbon) vorbei, natürlich MADE in USA nicht aus Fernost, super flache Saitenlagen (individuell einstellbar) (wie E-Gitarre), je nach Body Super Sound mit PreAmps wie Akustisch, klasse Verarbeitung. Es gibt Samlermodelle ebenso wie Road Instrumente (kamanmusic.com)
     
  15. jayminor

    jayminor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Verl (in Ostwestfalen)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 16.06.05   #15
    schau doch mal bei GODIN vorbei.

    Denke mal aus der Multiac Serie würde was in Deine Preiskategorie passen.
    http://www.godinguitars.com/godinmultsteelseriesp.htm
    Die Multiac Steel Duet kostet knapp unter 1.700 Euro, hat dann bereits ein TwinSource Tonabnehmersystem eingebaut (Piezo + Kondensator-Mic).

    Der Dealer für Deutschland sitzt in Roermond /NL.
    Preisliste findest Du unter http://www.godindirect.com/
    Dann in der Menüleiste "Preisliste" und dann godin.pdf runterladen
    Unter "Händler" findest Du dann die Fachhändlerliste.

    Habe die Multiac Nylon-Duet kürzlich bei einem Bekannten antesten können, für mich hätte das vom Sound und Spielen super gepasst:great: (Budget ist leider nicht vorhanden:mad: ).
     
  16. Foo Fighter

    Foo Fighter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    19.05.14
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Lüneburg, Germany, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.05   #16
  17. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 16.06.05   #17
    ich weiss ja nicht, aber der Threadersteller dürfte inzwischen seine Gitte gefunden haben.
    whatever:

    Aber Hallo, Grad die Taylors haben mit ihrem Expression-System ausgezeichnete Tonabnehmer.
    Die G-Takamine ist zwar nett, aber definitiv nix was der Gast oder Exuser sucht.
    edit. nein, das ist die mieseste Taka überhaupt ;)
    (Auslaufmodell, überteuert, die zuletzt produzierte Non-Solid Top.->530C->same.

    Schon eher die Cool Tube Takas.


    http://www.takamine.com/?fa=cooltube
     
  18. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 16.06.05   #18
    Ich weiss nicht wo Du Deine Anspüche hast... aber insofern Du ein excellentes und robustes Bühnenwerkzeug mit einem vielleicht etwas moderneren Sound suchst, solltest Du mal einen Blick bei Ovation riskieren... ;)

    Bei einem Geldbeutel von 2000 kannst Du natürlich aus vollen Töpfen schöpfen!

    Ovation Adamas SMT 1597 NG
    Ovation Adamas SMT 1597 RB

    [​IMG] [​IMG]

    Ansonsten hier: http://www.ovation.de/guitars.php

    €: Ich sehe gerade... Das Thread war vom 06.10.2004 :o
     
Die Seite wird geladen...

mapping