Suche Röhrencombo bis 500€

von sunburnslapper, 01.11.07.

  1. sunburnslapper

    sunburnslapper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    21.12.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 01.11.07   #1
    Hi, ich suche noch nen kleinen Röhrencombo bis 500€. Brauch ihn für zu HAuse oder auch für kleine Gigs. Ich spiele Hard Rock und ein wenig Metal hab aber ein Effektboard mit guten Distortiontretern, kann also ruhig ein Einkanaler sein. Alles empfehlen was es für den Bereich gibt. Ich tendiere momentan zu nem ENGL screamer. Gruß, Dom
     
  2. Spautzer

    Spautzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.06
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.07   #2
  3. bayerman

    bayerman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.07
    Zuletzt hier:
    8.08.13
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 01.11.07   #3
    den Screamer kann ich Dir wirklich empfehlen, habe ihn seit 2 Jahren, allerdings komme ich momentan weniger zum Spielen und möchte ihn verkaufen
     
  4. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 01.11.07   #4
    der valveking ist eine strittige sache: love'em or leave'em. die besten noten bekommt von den meisten usern allerdings nicht.
    wenn du eh treter benutzt kannst du dich mal bei fender umschauen, die hot rod serie bekommst gebraucht oder auch die kleineren 15watter sind gebraucht gut für um die 500€ zu bekommen.
    auch der peavey classic hat nen guten clean und ist gebraucht günstig zu bekommen.
    ich würde dir keine amps mit zu viel leistung empfehlen, weil das für zu hause dann zu laut wird und kleine gigs kannst du auch locker mit 30 watt bestreiten und das kann schon zu viel sein.
    die 500€ stellen schon irgendwo ein problem dar, weil die meisten röhrenamps grundsätzloch mehr kosten, auch gebraucht. ich würde da eher eine transistor- bzw. hybridlösung empfehlen, für 500€ ist schon was ordentliches drin,
    zB.: vox ad100vt (bebraucht) oder auch der ad50vt in der 2 speaker variante.
    oder auch fender frontman, hat nen klasse clean und wird neu unter 400€ angeboten.
    noch eine möglichkeit wäre die alte marshall valvestate serie. die neue kann nicht überzeugen, aber die alte war ganz ordentlich.
    gruß
     
  5. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 01.11.07   #5
    Kostet der Screamer nicht knapp 1000€? Hätte gedacht du willst was für die hälfte?

    Mfg
     
  6. SKAsono

    SKAsono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    422
    Erstellt: 01.11.07   #6
    Ich hab für 300€ den Laney VC 30 gebraucht bekommen (er ist zwar schon 10 Jahre alt, aber das merkt man ihm nicht an), neu kostet der ~600€
    Wenns gebrauch sein darf und du einen irre leckeren Clean und einen angenehmen Zerr-Kanal haben willst kann ich nur den empfehlen. Badewanne oder Ultra-Evil-Megakiller-ichschneidedirdieohrenabundessesie-Sound wirste mit dem aber auch nicht bekommen, außer die Treter passen, was ich aber nicht weiß.
    Sehr ähnlich und vllt. etwas günstiger ist der Peavey Classic 30, der auch etwas mehr zerrt.

    Beide Combos sind vom Gewicht her... nunja, erträglich (~20kg) und wenn man eben nicht zu harte Sachen damit anstellen will, sind sie sehr ordentlich und auch auf Zimmerlautstärke spielbar.

    Den Valveking habe ich auch im Proberaum, der klingt sehr viel böser, aber nicht sehr röhrig und der Clean-Kanal sagt mir auch nicht so zu, für Metall ist er aber durchaus zu gebrauchen.
    Man muss aber auch sagen, das er nicht wirklich transportfreudig ist, vor allem, wenn du dich für die 212er Version entscheidest. Es ist schon ein gewisser Kraftakt, ihn von der einen Probraumecke in die andere zu schleppen. Beim Valveking lässt sich ja die Leistung drosseln, was bedeuten würde, dass du ihn im Zimmer spielen kannst... ob du aber jedes Konzert oder jede Probe, bei der du das Ding rumschleppen musst, mit einem Bandscheibenvorfall bezahlen möchtest...
     
  7. ra89mon

    ra89mon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    20.01.11
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 01.11.07   #7
    ja, also ich denk auch, der screamer is was, aber für 500 kaum zu kriegen, ebaypreise liegen immer um den 600er bereich

    gruß
    ra89mon
     
  8. sunburnslapper

    sunburnslapper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    21.12.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 01.11.07   #8
    Hört sich schon mal ganz gut an und ich weiß was ich testen werd. Sofort kann ich mir den Amp eh nicht kaufen und ich wollt nur mal einen ungefähren Preis nennen. Wenn mir das was ich anspiele nicht mag, werd ich sicherlich nicht den nächstbesten kaufen sondern auf etwas sparen was mir wirklich gefällt. Von daher werden 200 Euro mehr mich dann auch nicht stören sondern nur meine Wartezeit etwas verlängern... Aber Danke schonmal!
     
  9. Fireball01

    Fireball01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.15
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Weißenhorn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    540
    Erstellt: 02.11.07   #9
    Wenn Du nicht soviel Vielseitigkeit benötigst, warum spielst Du nicht den ENGL Thunder mal an? Der ist neu schon recht günstig, und hat ein böses Brett. Toller Amp. BTW: Der Thunder gepaart mit der ENGL 2x12 -er Standard (nicht Pro) würde mir nochmal Spass machen. So als kleines Besteck.

    Oder als Alternative ein Peavey Classic30. Sehr zu empfehlen, und nagelneu noch günstiger wie der Engl!
    Mit Deinem Board dann nur auf Kanal 1. Der Peavey ist auch für kleine Gigs schon höllisch laut. Im Kanal 1 geht er ab ca. 13 Uhr mächtig in die Endstufenzerre (je nach Gitarre) = Kampflautstärke
    Channel 2 drückt ordentlich auch leise für daheim, ist aber sehr klassisch zwischen VOX und Marshall. Sehr schöne Zerre und reicht mehr als genug, und ohne matsch. Pure Tube!
     
  10. GodChiLLa

    GodChiLLa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    454
    Erstellt: 02.11.07   #10
    Hi,

    Ich kann Fireball01 voll recht geben, in Sachen Peavey Classic 30.

    Ich hatte ihn auch mal und war vollends zufrieden mim Zerrsound.
    NUR: Clean daheim ging nimma. Da konnte ich den Regler echt, ohne sch**** nur wenige millimeter aufdrehen, bis es dann wirklich schon höllen laut war. Also Clean zu Hause wird echt schwierig mim Classic 30, ABER Zerrsound extrem GEIL :)

    Grüße
     
  11. sunburnslapper

    sunburnslapper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    21.12.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 02.11.07   #11
    Gerade Clean ist wichtig, weil das ist es was ich haupsächlich vom Amp erwarte, die Zerre ist ein schönes Beiprodukt wenn sie gut ist. Ich hab nen Okko Diablo und nen Visual Sounds Jekyll and Hyde, und damit lässt sich schon ne Menge guter Zerrtöne aus (Fast) jedem Amp rausholen. Den Peavey Classic 30 und den Laney würd ich jetzt mal spontan testen fahren wenn ich könnte. Hört sich echt gut an! Engl ist sowieso ne Firma für die ich mich begeistern kann, ich find das jedes Topteil von denen wirklich brauchbar ist. Wobei ich den Thunder erst 1Mal gehört hab. Mal sehen... Bayers Music, ich komme!
     
  12. sunburnslapper

    sunburnslapper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    21.12.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 02.11.07   #12
    @ FIREBALL: Ich weiß was du meinst, mir ist es auch zu viel jedes Mal zum Proben mein Halfstack mitzuschlüren, und da wir bisher keinen Raum haben, in dem wir alleine sind (zur Zeit 8 Bands im jetzigen, und da kommt schon mal was weg) ist es mir lieber etwas zu haben was etwas handlicher ist.
     
  13. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Backnang
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 02.11.07   #13
    Hey,
    also das mit dem Cleankanal stimmt in gewissem Grade schon. Man braucht ein wenig Fingerspitzengefühl, um nicht gleich die Nachbarn zu nerven. Dennoch ist eine Zimmerlautstärke durchaus realisierbar. Bei der Zerre kann ich den Vorrednern nur zustimmen. Ich hatte auch erst an den Classic 30 gedacht, aber weil du Metal als Genre mitangegeben hast dachte ich dass er nicht DER Amp wäre. wenn du allerding noch ein Okko Diabolo hast denke ich, dass das auf jeden Fall geht und der Cleanchannel vom Classic 30 ist sowieso echt gut! Hat ziehmlich viele Höhen, da musst du vielleicht ein bisschen aufpassen in Kombination mit dem Overdrive.
     
  14. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 02.11.07   #14
    Screamer is geil, aber für 500 niemals zu bekommen ;)

    Das bisher Empfohlene is auf jeden Fall in Betracht zu ziehen. Hab damals einen Amp für ca....joa 800 gesucht. Gut nun isses der Classic 50 gewesen, den ich mir dann geholt hab. Im nachhinein ist das Teil etwas zu krass...Gewicht etc. Kann das Teil bei Proben höchtens auf 1/3 aufdrehen. Mein Geheimtip wäre der Hughes & Kettner Edition Tube 20th! Lass dich nicht von den 20 Watt abschrecken. Das Teil hat nen sahnigen Cleankanal und die "Zerre" is definitv genügend. Klar klingt das Teil nicht so fest nach Metal wie der Screamer z.b. aber mit dem Teil biste für Proben und kleine Gigs normal ausreichend bedient. Ansonsten... das kalssiche Programm -> Classic 30, die Laneys, Fender HRD, Valveking...

    Einfach antesten ;)
     
  15. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 02.11.07   #15
    doch, aber nur die alte schwarz-braune version.
     
  16. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 02.11.07   #16
  17. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 02.11.07   #17
    Von der Sache mit dem Epi 5w Head etc. halte ich persönlich nicht so viel, sorry. Du wirst kaum den Sound hinkriegen, den du z.B. mit dem Hot Rod bekommst. 5W fangen viel zu früh an zu zerren, d.h. nen sahnigen Cleansound auf ner gepflegten Lautstärke wird vermutlich nicht funzen. Ich persönlich halte viel z.B. vom Fame GT-15. Zum Bluesn wunderbar, aber bei Gigs wirds bei Cleanpassagen dann doch etwas schwierig.:rolleyes:

    Edit:

    Mag sein, dass es Leute gibt die mit der Kombi aus leistungsschwachem Head+fetten Boxen für ihren Geschmack nen juten Sound hinbekommen. Ich für meinen Fall schwöre auf etwas mehr Leistung. Hat sich bei mir bislang i9mmer bewehrt. Gerade wenn ich Clean+Delay unterwegs bin bin ich heilfroh auf meinen Amp, wobei wie gesagt...für mich sind wiederum 50W, die mein Classic hat, vieeeeel zu viel ;) Schööööne 20-30W mit ordentlicher 2x12 oder 4x12 Garnitur. Das fetzt ;)
     
  18. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 02.11.07   #18
    Ich muss natürlich dazu sagen, das es sich dabei lediglich um eine Idee handelt, ausprobiert habe ich das selbst noch nicht.

    Da der Epi Valve Junior sich aber ja bis zu ca. 1/4 clean verhält, wenn ich mich recht erinnere, sollte man ihn mit einer leistungsschwächeren V1 schon bis 1/3 clean halten können...
    Und da 5W die Hälfte der Laustärke von 50W sind und ich meinen 50W Fame SR nie über 1/4 aufdrehe, wenn er gerade zu Hause steht, und selbst das noch sehr laut ist...
    denke ich sollten die 5W schon reichen, gerade mit der Thiele-Box.

    Wäre also vielleicht mal einen Test wert...

    edit: Der Fame GTA-15 (+ evtl. eine leistungsschwächere V1) + Zusatz-Box wäre natürlich genauso einen Test wert.
     
  19. chrisss86

    chrisss86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 02.11.07   #19
    In der Preiskategorie für Rock und härter gibt es imho nur einen Amp:
    http://www.musik-service.de/randall-rg-50-tc-prx395760955de.aspx

    Tolles Preis/Leistungsverhältnis. Braucht man auch idR keine Zerrer mehr davor, hat Clean, Crunch (Clean Boost) und zwei Gain-Kanäle. Ausserdem überraschend Nebengeräuscharm für die Preisklasse!

    Gruß
     
  20. Ziggla

    Ziggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.454
    Erstellt: 02.11.07   #20
    Ich schmeiss mal den Hughes&Kettner Edition Tube 20 in den Raum...hab ihn mir auch gekauft, hat nen wahnsinnig weichen und schönen Clean Kanal und die Zerre geht auch sehr gut ab!
     
Die Seite wird geladen...

mapping