Suche Saiten fürs Grobe

von Hebi, 17.01.06.

  1. Hebi

    Hebi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    20.05.10
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.06   #1
    Hi zusammen,
    ich spiel jetzt schon ne zeitlang Gitarre und war eigentlich noch nie wirklich mit meinen Saiten zufrieden. Irgendwie hat da bis jetzt immer der richtige Klang gefehlt....

    Ich suche für meine Paula deswegen Saiten, die eben so richtig fett im Bass und schön brilliant auf den Hohen klingen. Weiss jemand mir weiterzuhelfen?

    Nebenbei: Weiss jemand wo ich Imbusschlüssel im Zollmaß herbekomme? Weil ich denke, dass ich bei anderen Saiten evtl. den Spannstab nachziehen müsste und der is bei der Paula afaik im Zollmaß.

    Danke schonmal
    Hebi
     
  2. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 17.01.06   #2
    also ich hatte die ganze zeit die GHS-Boomers 9-42 find ich sehr gut, teste zurzeit aber neu, ziehe ich gerade auf.....
    WEnn du zuwenig bass hast könnte das auch am Amp liegen :-d!
     
  3. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 17.01.06   #3
    Hallo Hebi,

    zum Einen kann ich die von Maxi genannten Saiten bestätigen.

    Zum anderen muss ich jedoch sagen, dass man sich oft falsch einschätzt wenn es darum geht, Gründe zu finden, weshalb der Ton nicht so klingt wie er soll.

    Es gibt da eine fast unendliche Liste:

    -Spieltechnik (sehr häufiger aber gern übersehener Grund)
    -Saitenstärke
    -Halseinstellung
    -Tremoloeinstellung
    [...]
    -Saiten-Marke

    Der Hersteller ist zwar nicht ganz unwichtig, da man ihm schon vertrauen sollte was die Qualität der gekauften Saiten anbelangt. Jedoch triftet das mehr in einen Glaubenskrieg ab, als das man dort sinnvoll begründen oder argumentieren könnte.

    Wielange spielst Du schon Gitarre und weshalb hast Du nicht gleich die Saiten gewechselt, wenn sie Deinen Wünschen schon lange nichtmehr entsprechen?

    Ein Tipp:
    Nimm eine Saitenstärke die eine Nummer größer ist als die, welche Du im Moment nutzt. Es ist dann zwar etwas schwerer und das Einspielen kann hin und wieder etwas länger dauern, jedoch fördert es Muskelbildung, Trainiert die Finger und man hat im Endeffekt einen fülligeren Sound. Man hat also spiel- und soundtechnische Vorteile.
    Auch wenn es jeder für sich entscheiden muss und man mit so ziemlich allem spielen kann, würde ich - nachdem was Du schreibst - nichts nehmen, was kleiner als .10er ist.

    mfg. Jens
     
  4. Hebi

    Hebi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    20.05.10
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.06   #4
    Also Gitarre "spiele" ich seit ca 5 Jahren...wenn man ab und an mal ein paar Powerchords schrubben spielen nennen kann. Seit ca nem dreiviertel Jahr bin ich dabei ernsthaft zu üben.

    Klar hab ich schon öfters Saiten gewechselt und hab diverse ausprobiert, aber eben bis jetzt keine gefunden, die mir zusagt vom Klang her.

    Ich denke ich werds jetzt einfach mal mit den GHS-Boomers probieren.

    mfg
    Hebi
     
  5. ArtOfDecay

    ArtOfDecay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    2.02.06
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Gols
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.06   #5
    ich persönlich vertraue auch auf die ghs boomer 010-060 zakk wylde saiten! aber vorsicht wenn du dich für so dicke saiten entscheidest! du musst den hals und die intonation wieder richtig einstellen, sowie die saitenhöhe und am wichtigsten ist das du die saitenführung an der kopfplatte und ggf. bei der saitenauflage korrigierst!
     
  6. Hebi

    Hebi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    20.05.10
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.06   #6
    Also ich hab jetzt mal die Boomers 52s .010 drauf.
    So der erste Eindruck nach ner Stunde spielen is schonmal sehr schön. Der Klang is tatsächlich fetter und auch für mich spielbarer als alles andere was ich bis jetzt drauf hatte, Entweder habt ihr da mit euren Tipps voll ins Schwarze getroffen oder ich bild mir das nur ein. :D :screwy:

    Einstellen musst ich eigentlich nichts. Die Flageloettes(heissen die so?) am 12ten sind immernoch da wo sie sein müssen und die Saitenhöhe hat sich nur leicht erhöht, was mich jetzt allerdings nicht sofort stört.

    Danke auf jeden Fall für alle Tipps.
    ^^

    mfg
    Hebi
     
  7. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 25.01.06   #7
    Das läst drauf schliesen das der hals jetzt verzogen ist aufgrund der größeren saitenspannung . Würd ich nachstellen weils auf dauer ungesund werden kann .

    Ist die frage was hast du denn vorher gespielt und welche stimmung spielst du ? Dieses 10-52er set find ich für eine E stimmung zu stark . Ich spiel ne 54er saite auf der 7 saiter , die ist allerdings auch auf H gestimmt = weniger spannung drauf .

    Die liste von -do_john_86- sollte man da auch durchgehn , saiten sind nicht immer schuld an sowas .

    Ansonsten find ich die normalen 10-46er sätze für die normale E stimmung sehr gut . Sind nicht zu lasch machen nen schönen runden klang und halten auch die harte art zu spielen aus . Damit läst sichs auch wunderbar mal auf drop D stimmen ohne das die saite anfängt zu schwimmen .
     
  8. Hebi

    Hebi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    20.05.10
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.06   #8
    Also laut Verpackung sind die Boomers 52s aber 10-46, also sollte das kein so grosses Problem sein.
    Ich spiele eigentlich nur E-Stimmung. Selten stimm ich mal für ne halbe Stunde runter, um irgendwas auszuprobieren, aber das is denke ich nich ausschlaggebend.

    Nochmal zu meiner 2ten Frage aus dem Anfangspost: Weiss jemand was für nen Imbus man bei ner Les Paul Special zum einstellen vom Spannstab braucht und wo man den herbekommt?
     
  9. Snowball

    Snowball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.05.07
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 25.01.06   #9
    Kannst mir mal nen link geben, wo man die bekommt?
     
Die Seite wird geladen...

mapping