Suche sound ! Bitte mal reinhören: Ozzy Osbourne, Mr. Crowley)

von Dr.Pepper, 23.01.16.

Sponsored by
Casio
  1. Dr.Pepper

    Dr.Pepper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.01.16   #1
    Hallo @ alle !

    Wollte fragen wie ich diesen sound am besten hinbekomme , hätte ein Yamaha DX7 II oder Korg M1 !
    Vom probieren tendiere ich eher zum Korg ! Im Video-Player ab Minute 0:30 dieses " geleiere" ; Memorymoog ist im Vordergrund zu hören , also die portamento-sweeps und im Hintergrund dürfte ein String sein + Effekt ?? Hab ma mit Tremolo Effekt probiert aber irgendwie passt es nicht ^ Einer ne Idee ?




    Gruss Alex :)
     
  2. egoldstein

    egoldstein HCA Synthesizer HCA

    Im Board seit:
    25.02.11
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    1.419
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.025
    Kekse:
    13.335
    Erstellt: 23.01.16   #2
    Auf der Studio-Aufnahme wurde wahrscheinlich (unter anderem) ein Roland VP-330 verwendet. Im verlinkten Video erkennt man nicht viel, aber vom Bedienfeld her sieht der Synth neben dem Moog dem VP-330 doch verdächtig ähnlich, man achte auf die Holzseitenteile, die schwarzen Fader und die Drehregler neben den Tasten:


    Bei dem Live-Video sieht man nur relativ schlecht, wo seine rechte Hand spielt. Wenn sie eine Etage weiter unten ist, kann man kaum erahnen, was genau dort steht. Dann wird es aber vermutlich ein anderes, analoges Streicherkeyboard sein, die sind für diesen eiernden Klang berühmt, was an ihren Oszillatoren einerseits und dem eingebauten Chorus/Ensemble-Effekt andererseits liegt. Ein analoger Polysynth käme auch in Frage, allerdings schwer zu sagen, welcher…

    Das Blöde ist, dass sowohl dein DX7, als auch deine Korg M1 das genaue Gegenteil von dem Klang analoger Synths sind. Der DX7 arbeitet mit FM-Synthese, die M1 mit Samples. Beide sind so ziemlich die Aushängeschilder für den Klang von digitalen Synthesizern.
    Normalerweise bin ich bei Soundanfragen jemand, der versucht, aus dem vorhandenen Equipment irgendwie etwas rauszuholen, was halbwegs ähnlich klingt. Mit moderneren Geräte, die alles ein bisschen können, lässt sich da auch was machen. Aber in dem Fall wird das wirklich schwierig…

    Die M1 sehe ich da aber noch als ungeeigneter als den DX7 an. Mit Samples ist man von dem Video einfach zu weit entfernt und die Schwebungen lassen sich auch schwer erzeugen. Im DX7 könnte das "Strings 2"-Preset wohl noch am ehesten in die Richtung gehen. Vielleicht noch ein eierndes Chorus-Pedal dahinter schalten, dann könnte das zumindest grob so klingen. Die Chorus/Ensemble-Effekte von Streicherkeyboards sind zwar anders aufgebaut als die für Gitarristen, aber es könnte funktionieren.

    Ansonsten kannst du natürlich auch auf Seiten, auf denen man sich DX7-Patches runterladen kann, schauen, ob es dort bessere String Machine/String Ensemble-Sounds gibt - sofern du sie natürlich an deinen DX7 übertragen kannst.
     
  3. Dr.Pepper

    Dr.Pepper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.01.16   #3
    ok danke für die Infos , ich probiere probier probiere ....... :great:
     
  4. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    14.569
    Zustimmungen:
    4.909
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 24.01.16   #4
    ich bin einigermassen sicher, dass es für die M1 ein Mellotron patch gibt - so klingt der fragliche Teil in meinen Ohren
    der DX-7 kann aber durchaus überzeugend analoge Sounds 'faken', da geht weit mehr als Whitneys Glöckchen Piano :D

    cheers, Tom
     
  5. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 24.01.16   #5
    Der Keyboarder auf Ozzy's "Blizzard of Ozz" Album (auf dem sich Mr. Crowley befindet) war Don Airey.

    Den "Sweep" schaffst du mit einer Sägezahnwelle und Portamento,
    die Melodie spielt der Minimoog, ebenfalls mit einer gefilterten Sägezahnwelle,
    die Chords mit einer Mischung aus "Synth-Brass" und "Pipe Organ", wobei im zweiten Durchgang dann noch ein "Choir"-Sound dazukommt!

    Verwendet wurden auf der Album-Version dafür ein Chorsound aus o.g. VP-330, der erwähnte Minimoog, und ein fettes, polyphones Monster, welches (höchstwahrscheinlich) ein Yamaha CS-80 war.






    HTH
    :hat:
     
  6. egoldstein

    egoldstein HCA Synthesizer HCA

    Im Board seit:
    25.02.11
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    1.419
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.025
    Kekse:
    13.335
    Erstellt: 24.01.16   #6
    Das ist definitiv kein Mellotron. Vergleiche das mal mit den Aufnahmen von original Mellotron-Samples auf dem Nord Electro hier:

    (3 Violins-Tapes ab 0:58, "Mixed Strings" (String Section 1?)-Tapes ab 3:57)

    Das Gerät im Hörbeispiel im Anfangspost wirkt deutlich synthetischer und gleichmäßiger, bei einem Mellotron klingt jede Taste und damit verbunden jeder Akkord ein bisschen anders. Davon abgesehen waren Mellotrons keine typischen Bühneninstrumente und wurden in den 1970ern von paraphonen, später dann von polyphonen Synthesizern verdrängt. Dass dort 1983 ein Mellotron mitgeschleppt wurde, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Bei 4:15 sieht man die Synth-Ecke des Konzerts noch mal aus der Ferne. Mellotrons sind ziemlich sperrige Kisten, da würde es auffallen, wenn eines vor dem Keyboarder stehen würde.

    Sicher, aber beim Durchhören der Werkpresets des DX7 war jetzt nichts dabei, was ich unbedingt als String Machine-Ersatz sehen würde. Die oben erwähnten "Strings 2" gehen zumindest etwas in die Richtung. "Strings 1" und "Strings 3" haben Hüllkurven, die für solche Flächenstrings meiner Meinung nach eher unpassend sind.
    Die DX7-Programmierung ist auch recht anstrengend, ich weiß ja nicht, ob der Threadersteller damit Erfahrung hat oder sich damit auseinander setzen möchte. Deswegen eher der Hinweis, mal im Internet nach neuen Patches zu suchen, davon gibt es ja wirklich genug.

    Das ist übrigens ein Roland RS-09, auch eine String Machine von Roland. Auf die bin ich bei meiner Suche auch schon gestoßen. ;)
     
  7. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    14.569
    Zustimmungen:
    4.909
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 24.01.16   #7
    das ist mir schon klar, aber dieses 'Geleiere' bei 00.30 ist imho ein overdub und nicht der original-Ton
    für mich wäre funktional das 'Mellotron' als Richtung auf DX7 und M1 am zielführendsten

    nun... in der allseits bekannten patch-Sammlung sind (allein nach Alphabet) 9 volle Bänke 'Strings', 3 Solina patches, 2 Mellotrons

    cheers, Tom
     
  8. egoldstein

    egoldstein HCA Synthesizer HCA

    Im Board seit:
    25.02.11
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    1.419
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.025
    Kekse:
    13.335
    Erstellt: 24.01.16   #8
    Dann kannst du dem Threadersteller ja die "allseits bekannte Patch-Sammlung" verlinken, so kann er die vielleicht mal durchgehen und schauen, was am nächsten kommt. :)
     
  9. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    14.569
    Zustimmungen:
    4.909
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 25.01.16   #9
    stimmt - ich bin davon ausgegangen, dass jeder, der die alte Möhre noch einsetzt, auch entsprechende Software auf dem Rechner hat
    bei mir kam das seinerzeit im Paket mit einem DX-Manager...
    hier müsste eigentlich alles dabei sein, von der Anleitung über Software bis Patches
    Warnung: an über 300 Bänken kann man sich ziehmlich lange aufhalten :D
    (die oben erwähnten Mellotron Sounds sind allerdings Kappes...)
    ich finde den Synth nach wie vor absolut zeitgemäss, speziell wenn man ihn als Grundlage für Sounds mit 'modernen' Effekten nimmt
    der Ton hat dieses spezielle grit, was vielen Software Tonerzeugern fehlt

    cheers, Tom
     
  10. strogon14

    strogon14 HCA MIDI HCA

    Im Board seit:
    31.12.07
    Beiträge:
    4.247
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.179
    Kekse:
    10.436
    Erstellt: 26.01.16   #10
    In der Studioversion besteht das Intro zu "Mr. Crowley" aus mindestens 5 Sounds:

    1. Durchgang:

    * Bass 1 (Minimoog oder CS80)
    * Bass 2 mit hoher Resonanz (rechter Kanal, CS80?)
    * String-Ensemble (RS-09?)
    * Organ (CS-80)

    2. Durchgang:

    * plus Chor (VP-330)

    Dazu viel Hall (vor allem auf Orgel, Strings und Chor) aber auch etwas auf dem Bass und ein kurzes Dopplungs-Delay auf den beiden Basslines.

    Die Pitch-Sweeps wurden wahrscheinlich mit dem Ribbon des CS80 erzeugt.


    Mit einem DX7II und einem M1 würde ich wahrscheinlich das String-Ensemble mit dem DX7II machen und evtl. den Bass 2 und mit der M1 den Chor, die Orgel und den Bass. Evtl. müsste man beim DX7II den Sound für Bass 2 noch mit einem Sinus anfetten, damit es "unnerum" richtig wummert.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 26.01.16   #11
    Ich würde nicht ausschliessen, dass da gar kein RS-09 zum Einsatz kam,
    sondern die Strings aus dem VP330 kamen ODER nochmal dem CS80. :)


    :hat:
     
  12. Dr.Pepper

    Dr.Pepper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.01.16   #12
    Also für den DX7 II benutze ich das Dexed-Vst , kann man schön am PC die sounds ändern / anhören / testen und dann auf das DX7 übertragen !
    Die Dave Benson Seite kenne ich bereits , trotzdem Danke ! Ich werde mal sämtliche Soundbänke durchforsten nach Strings ...... Danke @ alle für die Tips ;)
     
  13. Murenius

    Murenius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.12
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    215
    Kekse:
    1.000
    Erstellt: 03.02.16   #13
    Steal this Sound von Mitchell Sigman enthält eine Anleitung zu genau diesem Sound :) Was aber hier gesagt wurde deckt das bereits größtenteils ab.
     
  14. Dr.Pepper

    Dr.Pepper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.02.16   #14
    Danke Murenius für den link , ich kenne das Video dazu bereits ^

    Bin mittlerweile auf gutem Wege bezgl. der sounds , das Stück hab ich drauf , jetzt gehts an die Kleinigkeiten ! Mache alles mit dem Korg M1 , mit dem Yamaha DX7 komme ich tatsächlich nicht an die sounds ran was ich Anfangs nicht glauben konnte ! Man kann also nicht sagen das ein Yamaha DX7II zwangsläufig besser ist als ein Korg M1 !

    Eine SAche hätte ich noch : Und zwar im Anfangsvideo ab Minute 0:51 bis ca 0:54 hört man ein Effekt , ist das ein Sample bzw. wie macht man den am besten ?

    Gruss Alex :m_key:
     
  15. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 08.02.16   #15
    Portamento

    (...in der Studio-Fassung wohl der Ribbon des CS80...)


    :hat:
     
  16. Dr.Pepper

    Dr.Pepper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.02.16   #16
    Vielen Dank ! :great:

    LG Alex
     
  17. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 09.02.16   #17
    Gerne! :-)
     
  18. Murenius

    Murenius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.12
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    215
    Kekse:
    1.000
    Erstellt: 09.02.16   #18
    Ich hatte mir da mal das Intro rausgehört, darf ich fragen ob du vielleicht die Noten für den Rest hast? Selbst rausgehört oder irgendwo gekauft oder gefunden? :)
     
  19. Dr.Pepper

    Dr.Pepper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.02.16   #19
    Noten ist gut *lol* .... also nach Noten zu spielen ist mir persöhnlich zu viel Aktion , also damit kann ich leider nicht dienen ! I
    Gibbet aber sicher irgenwo im www !
    Ich für mich komme damit schneller+effektiver an mein Ziel nach Gehör zu spielen ! Muss jeder für sich selbst herausfinden !

    Das Intro hat mir schon immer gefallen als Ozzy Fan ; dieses Video hat mich letzendlich dazu inspiriert das Stück einzustudieren ! Der (Gast) Keyboarder ist übrigens Johnny Cook und nicht Don Airey !
    Also , ich habe mir Synthesia besorgt , das Midi-File zu Mr.Crowley und dann die basics einstudiert ! Das Original Lied immer und immerwieder anhören ; Feintuning etc .. den Rest nach Gehör !


     
  20. Murenius

    Murenius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.12
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    215
    Kekse:
    1.000
    Erstellt: 09.02.16   #20
    Ah, danke für die Antwort :) Für mich geht's schneller, das ganze rauszuhören, die Noten zu setzen und dann damit zu lernen. Noch schneller ist nur, wenn ich gleich die Noten irgendwoher kriege, daher die Frage ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping