Suche speziellen Fretless-Bass

von Birkl, 22.03.16.

  1. Birkl

    Birkl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.15
    Zuletzt hier:
    14.04.17
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.03.16   #1
    Hi,

    Ich spiele in einer Prog-Rock Band Bass (...klar...)
    Ich habe darüber nachgedacht, mir einen neuen zuzulegen, nachdem mein fretless Squier nicht mehr ganz meinen Ansprüchen genügt. Wir vereinen mehrere Stilrichtungen. Die wichtigsten sind Metal, Rock, Funk und Reggae, aber auch Ambient. Um mit dieser Viefalt besser 'umgehen' zu können, brauche ich einen anderen Klangvielfalt.
    Ich habe drei Marken in der engeren Auswahl:
    Dingwall, Status und ESP.
    Bei Dingwall hätte ich zu einem Combustion oder Afterburner II gedacht. Bei Status an einen Series 3 oder 2.
    Beide wie mein Squier als 5-string fretless.
    Ich bin aber auch Vorschlägen offen gegenüber.

    Nun zu meiner Frage:
    Hat jemand mit Dingwall oder Status Bässen Erfahrung und kann mich beraten, inwiefern sie für meine Musikrichtung geeignet sind?
     
  2. acidjazzer

    acidjazzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    326
    Erstellt: 23.03.16   #2
    Eine sehr spezielle, konkrete Auswahl.
    Da hilft wahrscheinlich nur antesten und selbst entscheiden.

    Dingwall und Fretless mit Fächerbünden stelle ich mir ziemlich schwer vor zu intonieren.

    Wenn es Fretless sein soll, dann würde ich aber auch den Humanbass Jonas antesten.
    Der hat mich als Fretless echt umgehauen!
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.515
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.141
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 23.03.16   #3
    Ich hab mal deinen Thread-Titel geändert. Was du suchst ist alles andere als einen "vielseitigen Bass" .....
     
  4. Birkl

    Birkl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.15
    Zuletzt hier:
    14.04.17
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.03.16   #4
    Mit der Intonierung beim Dingwall hätte ich geschummelt und mir, da Dingwall, so weit ich weiß, die meisten Bässe auf Bestellung anfertigt, getrickst und sie wie bei meinem Squier anzeichnen lassen.
    Ich würde tatsächlich auch alle gerne einmal probespielen, aber dazu müsste ich mir entweder von jedem ein Modell liefern lassen oder in einen Laden fahren, der mir von jeder Marke einen zur Verfügung stellen kann und da wird es mit dem Status eher eng.
     
Die Seite wird geladen...

mapping