Suche Subwoofer für rock und Metal

von metalguns, 01.09.07.

  1. metalguns

    metalguns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.07
    Zuletzt hier:
    3.10.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.07   #1
    hallo
    ich suche subwofer für unsere band am besten möglichst günstig wir sind bereit für einen 600€ zu bezahlen und keinen cent mehr :)
    wir spielen höchstens vor 400 leuten... die subwoofer sollten leicht zu transportieren sein, eine möglichst hohe leistung haben und einen guten bass rüberbringen...

    bei weiteren fragen schreibt mir einfach oder fragt unseren "tontechniker" der in diesem forum metalpunkfreak heißt...

    nur her mit den links zu den guten & günstigen subwoofern =)

    danke :)
     
  2. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 01.09.07   #2
    Sucht ihr einen aktiven oder einen passiven Subwoofer? Was ist schon an anderem Material da (Topteile, Amps, Frequenzweiche, Pult...)?

    Ein paar mehr Infos werden definitiv benötigt, aber gleich vorweg: Ich bezweifle stark, dass irgendwer euch eine Lösung für 600€ bieten kann, die 400 Personen adäquat in Rock/Metal-Lautstärke beschallen kann.
     
  3. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 01.09.07   #3
    Ähem... das Stück soll maximal 600.- Steine kosten. Von der Anzahl wurde nix gesagt! Mit sechs bis acht Subs sehe ich keine Probleme, 400 Leute zu bemetallen (sagt man das so?).

    Aber zunächst wäre es gut zu wissen, welche Tops zum Einsatz kommen. Macht ja z.B. wenig Sinn, ein Rudel 18er unter eine 10"/1" Box zu packen...:D


    der onk mit Gruß
     
  4. metalguns

    metalguns Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.07
    Zuletzt hier:
    3.10.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.07   #4
    also... wir spielen un dem jahr nur einmal vor 400 leuten un für den einen tag leihen wir uns die anlage ansonsten sin es vllt. nur 200 leute...
    am besten wären 2 subwoofer für den anfang... und wollen dann noch irgentwann (wenn wir wieder geld haben) noch 2 weitere un die passenden topteile kaufen... zur zeit haben wir 2 t.box pa202p (des is mir jetzt peinlich aba da muss ich jetzt durch :) ) und natürlich auch die endstufe... mischpult haben wir nur ein behringer xenyx 2442 fx bekommen aber für die gigs immer eins von midas geliehen... ansonten haben wir noch ne behringer frequenzweiche... 2x dbx Equalizer (keine ahnung wie der heist aber sin je 2x 31 band) noch 2 multieffekte aba die haben damit ja nix zu tun...

    ob die subs aktiv oder passiv sind is uns eigentlich egal wobei uns aktiv lieber wäre aber ob das mit dem preis geht?
     
  5. Metalpunkfreak

    Metalpunkfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    14.01.08
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.07   #5
    ahoi ich bin de "tontechniker" :) :)

    also ich sags ma bische genauer...
    wir haben ein Behringer Xenyx 2442 fx aber nur zum proben live bekommen wir immer des geliehen Midas venice 320
    dann 2x den dbx 1231
    dann den hier einmal BEHRINGER DEQ2496 ULTRA-CURVE PRO
    2x den BEHRINGER HA4700 POWERPLAY PRO-XL für IEM (ich mach des genauso wie da beschrieben)
    den spaß hast sich die band gleich 6x gegönnt bzw. bekommen SHURE PSM-200 - E2 SET R8
    2x THE BOX PA202 (wird dann ausgetauscht gegen hochwertigere... aber am anfang kann ma sich halt net des beste leisten.. ihr wisst ja bestimmt wie des is)
    un die passende endstufe THE T.AMP TA600 MK-X
    und noch ne frequenzweiche BEHRINGER CX2310 SUPERX PRO

    so.. ich glaub des war erstma des wichtigste... bei weiteren fragen wendet euch eher an mich weil der nette herr metalguns is auch nur bassist :) :) sorry musste aber gesagt werden :)
     
  6. maccaldres

    maccaldres Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    520
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 02.09.07   #6
    hi,

    ist die frage, wann wollt ihr das nächste mal vor so vielen leuten spielen?

    wir planen in naher zukunft eine neu anschaffung von bässen und dann stehen unsere zum verkauf (insgesamt vier EV Eliminator Wbins), mit entsprechendem Amping geht da schon ordentlich was. Da dieses Hörner sind holen sie aus der Ampleistung und den lautsprechern mehr raus als vergleichbare Bassreflexsysteme (die aber günstiger sind)

    ansonsten, wird es schwierig mit einem 600euro Budget boxen zu bekommen, die auch genug dampf für 400 leute machen.

    ansonsten evtl 4 von diesen http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Peavey-Pro-Sub-prx395742586de.aspx
    und dazu eine endstufe die 1,2-1,4kW an 4ohm pro Kanal bringt

    aber in jedem fall braucht ihr eine aktive frequenzweiche die ihr vor die amps schaltet um das maximum aus der anlage rauszuholen (oder gleich ein Lautsprechermanagmentcontroller)
    Frequenzweiche zB Behringer Super-X Pro CX-2310 (http://www.musik-service.de/Behringer-Super-X-Pro-CX-2310-prx395501056de.aspx)
    oder Controller Behringer Ultradrive Pro DCX2496 (http://www.musik-service.de/Behringer-Ultradrive-Pro-DCX-2496-prx395726822de.aspx)

    den DCX haben wir selber im einsatz und tut seinen Dienst sehr gut
     
  7. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 02.09.07   #7
    Hui, entschuldige mich hiermit vielmals, da hab ich die Plural-Artikel doch tatsächlich überlesen (ist tricky mit dem identischen Plural und Singular der "woofer" ... ;) ). Natürlich kann ein Rudel da einiges reißen!
     
  8. Metalpunkfreak

    Metalpunkfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    14.01.08
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.07   #8
    also des problem mit der frequenzweiche is egal weil wir uns sowieso den ehringer Ultradrive Pro DCX2496 zulegen...
    also... die peavy subs hab ich schon gehört un war ehrlich gesagt nicht so begeistert...
    es wär uns schon recht was gebrauchtes zu finden was nicht soo schlecht is und noch zu kaufen is wenn man mal erweitern will...

    hab ich noch was vergessen?? wenn ja.. ich kann nix dafür bin ab un zu immer so en bischen sehr verpeilt :)
     
  9. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 02.09.07   #9
    4 Yamaha Subs sollten für den Anfang
    reichen.
    Die passende Endstufe dazu,dann geht das schon.
    Da ihr die Tops früher oder später eh austauschen wollt wäre das schon mal ein Anfang für einen soliden Grundstock,später noch die Yamaha Topsdazu und ihr habt eine Anlage die für 200 Leute reicht.
     
  10. Metalpunkfreak

    Metalpunkfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    14.01.08
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.07   #10
    sagt man das so?? gute frage ich würde sagen hört sich auf jeden fall gut an... :)
     
  11. Metalpunkfreak

    Metalpunkfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    14.01.08
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.07   #11
    könnt ihr nicht noch den ein oder anderen vorschlag machen??
    oder ein par tipps geben?

    weil ich weiß immer noch nicht wirklich mehr als vorher....

    was würdet ihr empfehlen? aktiv oder passiv??
     
  12. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 03.09.07   #12
    Rockopas Vorschlag ist doch i.O.
    Was anderes fällt mir bei deinem angesetzen Budget auch nicht ein,
    egal ob Passiv oder Aktiv.
     
  13. metalguns

    metalguns Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.07
    Zuletzt hier:
    3.10.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.07   #13
    gibt es noch eine andere möglichkeit die nicht von yamaha ist? ein bekannter von mir hat sehr schlechte erfahrungen mit yamaha boxen gemacht!
    außerdem sind nicht alle bandkollegen für die anschaffung von yamaha subs :)
     
  14. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 03.09.07   #14
    Ziemlich pauschal, diese Aussage. Viele User hier im Board sind von Yamaha jedenfalls überzeugt.
    Wenn die Boxen wirklich so übel wären, würden sie nicht so oft verkauft.
    Dann laß die doch was anschaffen, dann hast du zumindest nicht anschließend
    den "schwarzen Peter ", wenn Driss gekauft wurde :cool:

    Folgender Sub wäre allerdings auch noch eine Empfehlung wert, liegt zwar etwas über
    deinen 600 Euronen, aber da aktiv sparst du die Kohle für die Endstufe.

    http://www.musik-service.de/Lautspr...tage-Opera-61-18-Aktivbox-prx395501321de.aspx
     
  15. Mike Severloh

    Mike Severloh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.13
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 05.09.07   #15
    Hi,

    für Basser mit tiefer B-Saite sicher eine gute Wahl, da der genannte Yamaha-sub einer der wenigen ist die die geforderten ca. 31 Hz ohne Selbstzerstörung schafft. :D
    Voraussetzung ist eine Endstufe mit Leistungsreservern dafür. Limiter hat Vorteile.
    Und ein eingeschalteter low cut (= subsonic filter). Wichtig !

    Mike (5string-Bass bei MIDHA SODIT).
     
  16. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.09.07   #16
    scheiß auf 31hz.....
    residualeffekt heißt die devise.... oder erwartet hier IRGENDJEMAND von ökonomisch sinnigem PA equipment die 31hz linear?
     
  17. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 14.09.07   #17
    Weil ich gerade selbst nachschauen musste:
    Residualeffekt = Ohr rekonstruiert fehlenden Grundton aus Obertönen

    Topo :cool:
     
  18. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 14.09.07   #18
    ... und nicht nur den Grundton. Da dürfen auch noch die ersten Harmonischen fehlen ohne daß die Lauscher aufstecken. :great:

    der onk mit Gruß
     
  19. Mike Severloh

    Mike Severloh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.13
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 14.09.07   #19
    Hi all,

    genau, und deshalb gibt es weder

    das Lab-Horn, das EM-Acoustics EM118, Reinhard Nells stacking-Horn f. 30 Hz fu, Opus Audio HBA121,
    Xmax 2 x 21"-sub, den Seeburg TSE-Infra, den d&b B2, den Rog Mogale X1, den Noise Control WMD1803, SK-Audio 25 Hz-sub, den Funktion One Infra 2x18",
    den Proel 21"-sub, noch den Yamava SW-118 V.

    Und weil das alles Unsinn ist hab ich auch keine Subwoofer gebaut und von 3weg auf aktiv-4weg umgestellt. Und die Dragonflys lassen sich von mir auch keinen P.A.-Subwoofer exakt dafür bauen.

    Genau. Ich war auch nicht auf dem Mond, von daher könnte ich nicht beweisen das jemand anders schon da war.

    Aber Infras gehört hab ich schon. Und E-Bass darüber gespielt. Das gefiel meinen sich ständig über Sound und zuwenig Lautstärke echauvierenden Metal-Mitmusikern. :D
     
  20. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 14.09.07   #20
    Ich denke, daß hier einfach aneinander vorbeigeredet wird. In dem Thread geht's um gehobene Kindergarten-PA mit ein paar low-budget 18ern - da kann kein Mensch lineare Wiedergabe bis in den Keller erwarten. Da Du Dich hier als Lautsprecher-profi propagierst, wirst Du ja sicher den Frequenzgang der Yamaha Subs nachgemessen haben... und was kommt raus? Eher Richtung 31Hz mit -10dB, oder? :D

    Allerdings wirst du beim unbedarften Leser mit Deinem ersten posting u.U. die irrige Annahme erreichen, daß man die tiefe H-Saite bei Strombass über die PA garnicht mehr wahrnimmt, wenn die Subs nicht entsprechend weit runterspielen. Und dem ist eben nicht so. Daß es einen Unterschied macht, ob bei so tiefen Tönen der Grundton voll dabei ist oder 10dB leiser als seine Harmonischen, darüber brauchen wir nicht streiten. Allerdings geht das dann schon mehr Richtung Fühlen als Hören. Aber auf jeden Fall sollte man den Etat und die Anwendung nicht aus dem Auge verlieren...


    der onk mit Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping