Suche Topteil oder auch Preamp für Metal

von FastfingerJoe, 21.12.05.

  1. FastfingerJoe

    FastfingerJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    1.06.06
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 21.12.05   #1
    Ich suche ein Topteil oder einen Preamp (100 Watt Endstufe vorhanden).
    Ich spiele div. Metalrichtungen. (ähnl. Nightwish, Children Of Bodom, etc.)
    Stimmungen von Standard E über Drop C bis hin zu B.

    Einziges Kriterium: Transistor

    Könnt ihr mir welche empfehlen (Auch Preamps) oder zu denen die ich unten rausgesucht habe etwas erzählen ?

    https://www.thomann.de/randall_rh100g2_gitarrentopteil_prodinfo.html
    https://www.thomann.de/artikel-161169.html
    https://www.thomann.de/peavey_xxl_head_prodinfo.html

    Box mit Vintage 30 Speakern ist vorhanden.
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
  3. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 21.12.05   #3
    hi,
    den PSA-1 wollte ich dir auch empfehlen....hammer teil...und super vielseitig in verbindung mit nem midi board....hole mir den auch demnächst.
    gruß Philipp
     
  4. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 22.12.05   #4
  5. MetpleK

    MetpleK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    27.06.15
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Oberursel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 22.12.05   #5
    Also was Preamps an geht kann ich dir nicht viel sagen weil ich da nicht soviel Erfahrung hab, aber in sachen Topteil kann ich dir den Fame Studio Reverb + einen Zerrer für Metal empfehlen.(hab ich selbst und bin sehr zu fireden).Aber über Metal Topteile findest du auch verdammt viel im -------> SuFU.
     
  6. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 22.12.05   #6
    Ich kann Dir Rocktron Chameleon anbieten. Damit bekommst Du nicht nur amtliche Zerrsounds hin, sondern hast zusätzlich Rauschunterdrückung, Chorus, Reverb, Flanger, Ampsimulation Midi und was Multieffektgeräte sonst noch so zu bieten haben, zur Verfügung.
     
  7. FastfingerJoe

    FastfingerJoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    1.06.06
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 22.12.05   #7
    Es geht aber um reine Transistoren und der Studio Reverb und auch das was an "Topteilen für Metal" in 90% der anderen Threads angeboten wird sind Röhrenamps.
     
  8. MetpleK

    MetpleK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    27.06.15
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Oberursel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 23.12.05   #8
    ups....sorry...o.k mein fehler :p :D
     
  9. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 23.12.05   #9
    Würde mich interessieren, warum der Thread ersteller ein Transitstorvorstufe gerne will...
     
  10. FastfingerJoe

    FastfingerJoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    1.06.06
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 23.12.05   #10
    Ich möchte eine Transistorvorstufe oder einen kompletten Amp in Topteil oder Rackbauweise. Dafür gibt es einige Gründe.
    - Der Preis ... Transistoramps sind oft günstiger (ist aber nicht das ausschlaggebende)
    - Wartung / Austausch der Verschleißteile also Röhren entfällt bei einem Transistor
    - Ein Transistoramp ist meist kleiner/leichter und unempfindlicher gegenüber div. Transportmethoden.
    - Ein Transistor braucht keine aufwärmphase

    Ich möchte etwas weg von Modellern allgemein (wobei der PSA-1 die Ausnahme ist), deswegen sind Line 6 & Co auch nicht in meine Auswahl gefallen.
    Es geht mir nicht um eine breite Vielseitigkeit mit 32 unterschiedlichen Ampsounds von denen ich zum schluß ohnehin nur 2 benutze.
    Womit ich auch nichts anfangen kann, sind Amps vor die ich zuerst noch eine Tretmine fahren muss.
    Also der Übersicht halber bitte nicht einen Fender 212 mit Tretmine empfehlen. ;)

    Wert lege ich auf die reine Metaltauglichkeit im Zerrkanal. Der Amp soll mein dauerhafter Wegbeleiter werden.
    Hört sich ziemlich lächerlich an, aber ich hoffe man versteht wie ich das meine.
    Ich brauche nur das nötigste in dem Fall ein Amp mit ner ordentlichen Zerre.

    Deswegen sind mir auch die zwei Peaveys und der Randall ins Auge gefallen.
    Bei denen habe ich aber auch die Bedenken dass es Amps sind die ich in spätestens 2 Jahren wieder verkaufe.

    Was ich Suche:
    Einen Amp mit mind. 2 Kanälen von denen einer richtig gut braten soll inkl. Footswitch.

    Das Optimum:
    Ein Amp der richtig gut braten kann, ein bis zwei gute Grundsounds bietet (nicht wie die meisten Modeller 32 Amps modellt),
    die nötigsten Effekte (Chorus, Delay, Reverb etc.) integriert hat und per Midileiste angesteuert werden kann.

    Ob dies nun Preamps, Topteile oder Rackamps sind ist relativ egal.
    Wie ich schon sagte ist eine Endstufe mit 100 Watt vorhanden.

    Achso und die Durchsetzungsfähigkeit in einem Bandgefüge ist natürlich eine Grundvorraussetzung. ;)
     
  11. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 23.12.05   #11
    - soo viel billiger wirst du mit transistor auch nicht wirklich kommen, wenn du dir ein rack zusammentstellst (wobei du für das geld des sansamps auch exzellente röhrenpreamps bekommst)
    - Röhrenvorstufen sind relativ wartungsarm. du musst die Vorstufenröhren vielleicht mal in 10 jahren oder so wechseln. is das so schlimm?;) was du meinst sind Röhrenendstufen.
    - man kanns auch übertreiben! (Transportempfindlichkeit:rolleyes: )
    mit dem Gewicht hast du allerdings recht...
    - Hast du so wenig zeit, dass du deiner Röhrenvorstufe nicht mal 10 sek zum aufwärmen schenken kannst?:eek:


    Also ich will dir bloß mal ein paar Vorurteile aufklären. Wäre schade, wenn du dich der wunderbaren Welt der Röhren von vorneherein ausschließt.

    Außerdem kenne ich eigentlich keinen einzigen Rack-Preamp, der nur auf Transistoren basiert (mal den Sansamp ausgenommen, zählt für mich außerdem eh zu den Modellern, ist ja auch einer:p , wenn auch sehr guter).


    tja, da hat die Röhre schon wieder den Vorteil gegenüber Transistor, da diese durch die Psychoakustik des Menschen präsenter und besser im Bandgefüge wahrgenommen wird.



    Also ich will dir jetzt beileibe nicht um jeden Preis nen Röhrenamp oder bzw. -preamp aufschwatzen. Ich wollte dir nurmal zeigen, dass du solche teile nicht gleich von vorneherein ausschließt, wenn du am ende vielleicht doch deinen Traumsound in einem vll sogar noch für dich erschwinglichem Röhrenamp finden solltest:D
     
  12. FastfingerJoe

    FastfingerJoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    1.06.06
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 24.12.05   #12
    Wieso ? Endstufe vorhanden, Rack vorhanden...
    Welche ?
     
  13. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 24.12.05   #13
    naja, dafür wirst du ja auch was gelöhnt haben, oder nicht?:rolleyes:
    zeig mir mal nen Transistorpreamp, der einen eigenständigen sound hat und kein Modeller ist!


    Peavey Rockmaster, Engl E530, E520, E6irgendwas, Rocktron Vooduvalve, Rocktron Piranha...:p
     
  14. Franky Four Fingers

    Franky Four Fingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 24.12.05   #14
    wenn Rack und Endstufe vorhanden sind und nen dauerhafter Nicht-Röhren-Preamp gewünscht wird... bleibt wohl nur der PSA... für die Effekte müßtest du dann später noch nen Multi oder so nachrüsten (G-Major?? der Preis steigt gerad wieder...)
     
  15. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 24.12.05   #15
    Für Metal haben einige Röhrenamps wohl einfach die bessere Zerre. Ich denke das wird ein Grossteil der anderen Gitarristen auch so sehen.

    Als Übungsamp für Zuhause sind sie besser geeignet, da man zuhause nicht das Potiential ein Röhrenamps nutzen kann. Ich denke mal das ist das wichtigste Kriterium (und natürlich der Preis), ob Röhre und Transistor. So empfindlich und teuer im unterhalten sind Röhrenamps auch nicht und ob man nun 14,5 Kilo oder 19 Kilo schleppt ist nun wirklich egal, die Box ist sowieso das schwerste. Ein Röhrenamp braucht 1 minute um auf zu wärmen. In der Zeit kann man gut die Gitarre stimmen...
     
  16. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 24.12.05   #16
    Kann dir auch den ENGL E530 empfehlen :great:

    Gruß PYRO
     
  17. FastfingerJoe

    FastfingerJoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    1.06.06
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 24.12.05   #17
    Ist die ENGL E530 Modern Rock nicht zu zahm ?
    Eine Vorstufe von der Ausstattung her vergleichbar mit der E530 wäre schon das richtige. (2-4 Kanäle; 1 HE; FX Loop; 4-Band EQ)

    Meine Vorstellungen liegen z.B. beim Red Channel des Mesa Rectifiers und auch beim Channel 2 des Framus Cobra.
    Da mir das Geld fehlt eins der beiden Topteile zu besitzen und ich für mein weniges Geld lange und hart arbeiten muss,
    wäre mir eine gute Vorstufe die ich die nächsten Jahre nicht mehr ersetzen brauche schon recht.
    Der PSA-1 ist mir sehr überdimensioniert. Ein PSA-1 "Lite" wäre "richtiger" für mich.

    Falls es eine Röhrenvorstufe werden sollte, habe ich auch bedenken im Zusammenspiel mit der Endstufe meines Transistoramps.

    Ich besitze einen 2 HE Rackamp (100 Watt Stereo)
    Mit dem Amp decke ich alle möglichen Sounds ab. (Clean, Jazz, Blues, Rock, 80`s Metal)

    Was ich jetzt brauche ist eine Vorstufe die hauptsächlich die modernen Metalgangarten sehr gut abkann.
    Von oben genannten Amps (Cobra CH2; Recti Red Ch) weiß ich dass sie es können.
    Da ich für tiefere Sachen auch keine High Output Tonabnehmer wie den EMG 81 benutze sollte der Amp dort auch nicht absacken.

    Wenn ich mir von Ampbauern wie Earforce was bauen lassen würde, liegt es wohl kaum im finanziellen Rahmen. (Eine Supersonic Vorstufe wär doch was)
    Aber ich glaube dass ist bei jedem anderen Ampbauer auch so.

    Wäre nett wenn irgendwer noch Vorschläfe hat ... achso und Frohe Weihnachten.
     
  18. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 25.12.05   #18
    Nein der ist nicht zu zahm. Zur Not Röhren mit noch mehr Gain rein (z.B. TTs oder JJs oder eine Komibnation) und einen Equalizer mit Mid-Scoop dahinter dann klingt der megaböse :twisted:

    Wenn mein G-Major da ist mach ich mal Soundsamples, das hab ich auch schon jemandem in einem anderen Thread versprochen.

    Frohe Weihnachten!

    Gruß PYRO
     
  19. FastfingerJoe

    FastfingerJoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    1.06.06
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 25.12.05   #19
    Soundsamples wären interessant.
    Danke.
     
Die Seite wird geladen...

mapping