Suche Zweit-Piano für meine Kids

von Pirkls, 05.11.06.

  1. Pirkls

    Pirkls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    5.11.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.06   #1
    Hallo,

    meine Kinder spielen seit zwei Jahren Klavier (wir haben ein "richtiges" Klavier) und möchten nun auch gelegentlich etwas Vorspielen (bei der Weihnachtsfeier, Verwandtschaft,...). Dafür ist ein Klavier natürlich denkbar ungeeignet. :rolleyes:

    Wir möchten auch nicht allzuviel ausgeben und haben uns schon etwas umgesehen.
    Das prokeys 88sx (ca. 360 €) wäre da eigentlich Maximum. Da hier recht viel "geschimpft" wird über das Teil, wollte ich mal nachfragen, ob es den für unsere Zwecke taugen würde (wäre ja wirklich nur für ein paarmal im Jahr, üben können und sollen die beiden ja auf dem "richtigen" Klavier). :confused:

    Wichtig wäre für uns daher ein einigermaßen guter Klang und eine einfache Handhabung.

    Danke schonmal
    Gruß
    Andrea

    Bin offen für alle Vorschläge und Ideen.
     
  2. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 05.11.06   #2
    Das Ding hat angeblich vor allem eine sehr schlechte Dynamik. Spielen kann man natürlich dadrauf, aber weder Sound noch Spielgefühl werden eure Bedürfnisse befriedigen, vor allem nicht, wenn ihr sonst auf einem echten Klavier spielt. Mein Tip wäre, sich mal nach einem gebrauchten PX-100 oder 110 umzusehen, das ist schon eine Ecke besser, denke ich. Ausserdem hat das Prokeys auch keine integrierten Lautsprecher, die ihr doch bestimmt benötigt, oder ?
     
  3. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 06.11.06   #3
    Volle Zustimmung zu Fetz!!!!
    Auch das aktuelle Casio PX-110 ist "nur" ca. 100 Eu teurer und hat eingebaute Lautsprecher. Das prokeys würdet Ihr vielleicht anfangs akzeptieren, das Teil würde Euch aber rasch auf den Keks gehen, und was dann? Los werdet Ihr es nicht mehr, jedenfalls nicht ohne größeren Verlust. Auch in der Hinsicht macht das PX-110 die bessere Figur. Ich denke, das wäre am falschen Ende gespart.
    jaja, dabei bleibts aber nie. Tatsächlich würdet ihr es dann auch nachts zum üben benutzen usw.....und wärt nur um so schneller frustriert. Das Prokeys ist nur empfehlenswert für Leute, die einfach mal schnell auf der Bühne ne Taste brauchen und wenn der "Keyboarder" nicht sehr anspruchsvoll bzgl. Tastatur ist.
    Die hundert Euro mehr für das Casio lohnen, wirklich!!!!
     
  4. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 06.11.06   #4
    Ich schließe mich meinen beiden Vorpostern an. Ich würde hier unbedingt einen gewissen Wert auf das Instrument legen, da Deine Kids vermutlich 95% am Klavier spielen und von daher hinsichtlich Klang und Tastatur recht "verwöhnt" sind (das meine ich im besten Sinne des Worts). Die 100,- EUR sind gut investiert, wenn Deine Kids dafür nicht mit verzogener Miene am Digitalpiano spielen (weil das Prokeys ein gar radikaler Abstieg vom echten Klavier ist).

    Das PX-110 würde ich persönlch als untere Latte für Digitalpianos erachten. Mit weniger sollte man sich nicht zufrieden geben, weil man auf Dauer garantiert nicht zufrieden ist.
     
  5. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 06.11.06   #5
    Ja, ich schließe mich JeffVienna an, der sich pille und fetz anschließt. ;)

    Alternativ zum Second-Hand Casio PX 110 bietet sich ein gebrauchtes PS-20 von Casio an. Casio PS-20 Digitalpiano , das immerhin mit 64-facher Polyphonie aufwartet.
     
  6. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 06.11.06   #6
    Da fände ich dann die Privias klanglich besser. Ich hab letztens ein PS-20 gespielt, im Vergleich haben die PXe schon mehr zu bieten.
     
  7. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 06.11.06   #7
    ...Und außerdem ist das PS vielleicht ein bisschen teuer für den Preislichen Rahmen - selbst mit "Puffer".
     
  8. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 06.11.06   #8
    Die PX-Reihe (PX-110, -310,...) wartet im Gegensatz zur PS-Reihe mit neuen Pianosamples auf (3-fach Layer,...). Klingt meines Erachtens schon deutlich besser als die PS-Reihe.
     
  9. Felixus

    Felixus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    20.08.15
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.06   #9
  10. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 06.11.06   #10
    Negativ. Auszug: "4 Mb Wave ROM / 2-facher Velocity switch".
    1. PX-110/310 haben Piano mit 3-fach Velocity-Switch
    2. Aus 4 MB sollen 5 gute Sounds inkl. Stereopiano rauskommen?:rolleyes:
    Ich weiß nicht... der Preis klingt ja verlockend. Allein: ich glaub's nicht... Probespielen geht über alles!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping